Ron Moore will Star Trek wieder im Fernsehen haben

Seit nunmehr sieben Jahren kein Star Trek mehr im Fernsehen... Dafür aber im Kino! Wie sollen wir Fans und Nicht-Fans uns dabei fühlen? Sicherlich sind wir ein bisschen ambivalent aufgestellt. Einerseits mindert jedes neue bewegte Bild, das mit Star Trek zu tun hat, die Entzugserscheinungen, andererseits muss es unter Umständen ja nicht gerade ein Reboot sein. 

In einem Interview auf Digital Spy erzählt Ron Moore, jahrelanger Tüftler am Star Trek-Franchise und dem Reboot von Kampfstern Galactica, nun, warum die Weltraum-Odysee auf den "kleinen", maximal 90 Zoll großen Bildschirmen flimmern sollte:

Ich denke dass die Heimat und das Herz [von Star Trek] das Fernsehen ist. Das ist genau das, was Star Trek ist - im Kernkonzept eine TV-Serie.

Die Filme sind gut und ich bewundere wirklich, was J.J. Abrams mit den letzten zwei Filmen bewerkstelligt hat - Ich finde es großartig - aber das Herz und die Seele des Franchises verlangt eine Rückkehr ins Fernsehen.

Die Art der Geschichten, die man in einem Film erzählt, sind nicht das, was die Serie so berühmt gemacht hat. Kinofilme müssen alle action-orientiert sein.

In allen muss es große Einsätze geben - die Erde oder die Föderation oder das Universum müssen in Gefahr sein - und die Filme müssen sich immer auf den Captain konzentrieren... und vielleicht noch einen anderen Charakter.

In den Serien ging es mehr um Moral, sie waren mehr auf ein Thema bezogen, sie haben die Gesellschaft in unterschiedlichen Lichtern beleuchtet. Manchmal stand nur das Leben eines einzelnen Crewmembers auf dem Spiel, manchmal war nur eine außerirdische Welt oder die Enterprise in Gefahr.

Man konnte eine Geschichte schreiben, die sich nur um Data drehte, oder nur über McCoy, oder über die Menschen, die in den unteren Decks der Enterprise lebten.

Die Fernsehserien sind genau das, was Star Trek für mich ist. Ich finde die Kinofilme großartig, aber ich denke, dass es zum Fernsehen zurückkehren muss, wenn es als Franchise weiterleben soll.

Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, dass es zur Zeit keine Raumschiffe mehr im Fernsehen gibt (damit sind neue Serien gemeint). Dafür viele Zombies... Gut, man kann nicht alles haben. Warten wir einfach noch 10 Jahre, vielleicht werden wir dann alle damit überflutet...

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.