Vertigo Comic DMZ wird zur TV-Serie

TV-Sender haben grundsätzlich vier Möglichkeiten, Serien-Stoff an den Mann zu bringen: Etwas komplett neues entwickeln, ein Spin-Off raushauen, vorhandene Bücher/Comics/Filme verwursten oder einfach die Kamera auf Menschen draufzuhalten, denen es nichts ausmacht, 24 Stunden lang gefilmt zu werden.

Der Sender SyFy hat sich für das zweite entschieden und verwirklicht den Comic DMZ. Vorneweg: Die Produzenten der Serie, Andre und Maria Jacquemetton, sowie David Heyman, haben bereits mit dem Erfolgsdrama Mad Men und dem Weltraumspektakel Gravity von sich reden gemacht.

DMZ handelt von einem Amerika, das nach einem zweiten Bürgerkrieg zerrüttet ist. Der junge Foto-Journalist Matty Roth verwirklicht sich einen Traum und sucht nach Wahrheiten in der demilitarisierten Zone, die zufällig in Manhattan liegt. Der Comic wurde in 72 Ausgaben von Brian Wood und Riccardo Burchielli geschrieben.

Ein Startdatum ist noch nicht bekannt; das Projekt befindet sich noch in der Planungsphase.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.