Drehort von Star Wars versinkt im Sand: Tunesien will Mos Espa retten

Wenige kennen Ong el-Jemel bei Nefta in Tunesien, doch unter dem Namen "Mos Espa" dürfte der Ort vielen Star-Wars-Fans ein Begriff sein. Noch immer ist die Kulisse von Anakin Skywalkers Heimatort im tunesischen Teil der Sahara ein Magnet für Filmfans aus aller Welt. Jetzt drohen wandernde Sanddünen, die Bauten zu verschütten. Einige Gebäude sind bereits eingestürzt und viele andere unmittelbar gefährdet.

Mos Espa

Zur Rettung von Mos Espa hat nun Tunesiens Tourismuskammer für die Oasen- und Sahararegionen eine umfangreiche Kampagne gestartet. Umgerechtnet ungefähr 145.000 Euro sind nach Angaben der Organisation insgesamt nötig, um den Drehort zu retten und anschließend mit der touristischen Erschließung des Gebietes zu beginnen. In dem von politischen Krisen geschüttelten Land erhofft man sich so auch ein weiteres wirtschaftliches Standbein für die Region zu schaffen.

Einen Teil des Betrages hat die tunesische Regierung bereits zur Verfügung gestellt und damit die ersten Arbeiten zur Entfernung des Sandes finanziert.  Nun sollen weitere 33.000 Euro von Spendern über eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo.com aufgebracht werden um die Düne zu verlegen und mit der Restaurierung der Gebäude zu beginnen. Damit soll der Ort für die nächsten 8-10 Jahre gesichert sein.

Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung Poster
Originaltitel:
Star Wars - Episode I: The Phantom Menace
Kinostart:
19.08.99
Laufzeit:
133 min
Regie:
George Lucas
Drehbuch:
George Lucas
Darsteller:
Liam Neeson, Ewan McGregor, Natalie Portman, Jake Lloyd, Pernilla August, Frank Oz (Originalstimme)
Rund ein Vierteljahrhundert vor den Ereignissen der originalen "Star Wars"-Trilogie ist die Welt der gigantischen galaktischen Republik noch in Ordnung. Zumindest, bis die machthungrige Handelsföderation mit dem dunklen Sith-Lord paktiert und eine Handelsblockade um den friedlichen Planeten Naboo errichtet. Die Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi werden entsandt, um die Streitigkeiten zu schlichten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.