RIP Richard Kiel, der Beißer aus James Bond

Der 2,20-Meter-große Schauspieler, der den allermeisten als Beißer aus den James-Bond-Filmen Der Spion, der mich liebte (1977) und Moonraker (1979) bekannt sein dürfte, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Die 50jährige Schauspielkarriere umfasste auch Rollen in The Twilight Zone (1962), Happy Gilmore (1996) und Professor Gadget (1999). Meistens war jedoch der Bösewicht der Woche in klassischen Fernsehserien wie The Man From U.N.C.L.E., The Wild, Wild West und Kolchak: The Night Stalker. Kiel hatte sich für die Rolle des Hulk beworben, die ging jedoch an Lou Ferrigno.

Es war jedoch nicht einfach "Der Typ mit den Metallzähnen" zu sein. Während der Dreharbeiten für die James-Bond-Filme konnte Kiel das sperrige Gebiss aus Chrom teilweise nur für 35 Sekunden am Stück tragen.

Zuletzt lieh er dem Charakter Vlad in Rapunzel - Neu verföhnt seine Stimme.

Happy Gilmore - Shooter Getting Threatened

Filmposter James Bond jagt Dr. No
Originaltitel:
Dr. No
Kinostart:
25.01.63
Laufzeit:
110 min
Regie:
Terence Young
Drehbuch:
Richard Maibaum, Johanna Harwood, Berkely Mather, Terence Young
Darsteller:
Sean Connery, Ursula Andress, Joseph Wiseman, Jack Lord, Bernard Lee
 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.