US-Quoten: Gotham & Scorpion top, Forever flop

Diese Woche starten die US-Sender in die neue TV-Saison. Bevor es um die Zahlen an sich geht, noch ein paar einführende Erläuterungen. Um relativ genau voraussagen zu können, ob eine Serie verlängert oder abgesetzt wird, bietet der Renew or Cancel-Index von TVbythenumbers eine gute Basis, welche ich in den Quotenberichten berücksichtigen werde.

Die Aussage, dass Gotham 8 Mio. Zuschauer und ein 3.2-Rating hat, sagt allein kaum etwas darüber aus, wie es um die Zukunft der Serie bestellt sein könnte. An Aussagekraft wird erst gewonnen, wenn ins Verhältnis gesetzt wird, wie sich die anderen Serien des gleichen Networks entwickelt haben.

Kurz gesagt: Eine Serie muss keine Quoten-Berge erklimmen, um verlängert zu werden. Sie muss nur gerade ein etwas besseres Rating haben als die anderen Serien des gleichen Networks. Für eine ABC-Serie sind demzufolge die Ratings von CBS irrelevant. Die Erfahrung (aus den Statistiken) hat gezeigt, dass Serien gerade noch verlängert werden, deren Rating nicht mehr als 10-15% unterhalb des Durchschnittsratings der anderen Serien des gleichen Networks liegen.
Im Gegensatz zu den kleineren Cable-Networks sind die großen Broadcast-Networks weniger experimentierfreudig was das Testen neuer Ausstrahlungsstrategien angeht und demzufolge gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Primetime-Sendeplätzen. Diese füllen die Networks mit einem Mix aus neuen und alten Serien und richten sich dabei im Wesentlichen nach den Ratings (d.h. der Marktsanteil der 18-49 Jährigen Zuschauer zur Sendezeit).
Natürlich könnte der Renew or Cancel Index völlig versagen, wenn sich ein Network entscheidet, nur noch neue Serien auszustrahlen oder keine neuen Serien mehr ins Programm zu nehmen. Aber beides ist mehr als unwahrscheinlich.

Bevor ich nun zu den aktuellen Zahlen komme, auch noch eine Anmerkung zu diesen selbst. Diese basieren auf den sog. Fast Affiliate Ratings, d.h. es fließen nur die Werte der Liveausstrahlungen in die Zahl hinein.  Allerdings fehlen in diesen Zahlen die pazifischen Zeitzonen. Daher gibt es jeweils einen Tag später noch die Final Ratings., welche alle Zeitzonen beinhalten. Diese können um einige Zentelratingpunkte von den Fast Nationals abweichen. Da sich jedoch die Fast Nationals in vielen Berichten im Internet etabliert haben, werde ich mich ebenfalls auf diese beziehen, auch wenn sie etwas ungenauer sind.

Doch kommen wir nun zu den Ratings vom Montag, den 22.09.



Um 20 Uhr kämpfte Gotham als neue Serie bei Fox um die Zuschauergunst. Mit einem 3.2-Rating (8,00 Mio. Zuschauer) konnte die Serie ein sehr gutes Resultat erzielen. Dies reichte immerhin zu Platz 3 von 5 zur Sendezeit.
NBCs The Big Bang Theory konnte alles outperformen (20 Uhr: 5.3-Rating / 17,80 Mio. Zuschauer; 20.30 Uhr: 5.4-Rating/ 18,00 Mio. Zuschauer).



Um 21 Uhr konnte CBS mit der neuen Serie Scorpion auftrumpfen: Diese erzielte sogar ein 3.3-Rating und stolze 14,00 Mio. Zuschauer. Da konnte Fox mit dem Start der zweiten Staffel von Sleepy Hollow nicht mithalten: Ein 2.0-Rating (5,50 Mio. Zuschauer) ist von der Serienpremiere weit entfernt (3.5-Rating).  Tröstlich kann jedoch sein, dass das Finale der ersten Staffel mit einem 2.2-Rating gar nicht so weit entfernt endete.



Um 22 Uhr balgten sich gleich drei Genre-Serien um die Zuschauergunst. ABC schickte hierbei mit Forever eine neue Serie ins Rennen. Leider reichte dies mit einem 1.5-Rating (8,30 Mio. Zuschauer) zur zum 3. und letzten Platz. Davor konnte sich CBS mit Under the Dome präsentieren:  Das 1.8-Rating (7,60 Mio. Zuschauer) liegt immerhin zwei Zehntel oberhalb des Ratings der Vorwoche. Souverän gewinnen konnte diese Stunde NBC mit dem Start der zweiten Staffel vom The Blacklist. Deren 3.4-Rating liegt zwar vier Zehntel unterhalb der Premiere der ersten Staffel, dafür jedoch stolze 8 Zehntel oberhalb der finalen Folge derselben Staffel.

Abgesehen von ABC mit Forever konnten die Serienfans mit den Ratings ihrer Serien sehr zufrieden sein.

Morgen geht es gleich spannend weiter, denn es wird eine weitere neue Folge von Forever ausgestrahlt. Außerdem geht das neue NCIS-Spinoff NCIS: New Orleans mit Scott Bacula ins Rennen, sowie natürlich NCIS selbst. Des weiteren starten Marvels Agents of SHIELD, Person of Interest, und Chicago Fire in neue Staffeln.
  

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.