US-Quoten: Forever legt zu und hervorragender NCIS New Orleans-Start

US-Quoten vom Dienstag, 23.09.

Um 20 startete NCIS bei CBS mit einem 2.9-Rating in die neue Staffel (18,00 Mio. Zuschauer). Nach The Voice (4.0-Rating) reichte dies immerhin zum 2. Platz.

Um 21 Uhr schließlich schickte CBS gleich das NCIS-Spinoff NCIS New Orleans ins Rennen, welches mit einem 2.5-Rating einen souveränen Start hinlegte und mit 17,10 Mio. Zuschauer fast noch das Original überflügelte. Danach folgte der Start in die zweite Staffel von Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. mit einem 1.9-Rating (5,60 Mio. Zuschauer). Dies reichte immerhin zu Platz 2 um 21 Uhr. Gegenüber der Serienpremiere mit ihrem 4.7-Rating ist dies zwar kein Vergleich. Jedoch endete die erste Staffel mit einem 2.0-Rating, womit der Start in die neue Staffel im Rahmen der üblichen Schwankungen liegt.

Nach der Premiere vom Montag bekamen die Zuschauer gestern gleich die nächste Forever-Folge zu sehen. Diese konnte um zwei Zehntel auf ein 1.7-Rating (6,5 Mio. Zuschauer) zulegen. Bedenkt man, dass die beiden weiteren ABC-Serien, S.H.I.E.L.D. und Dancing With the Stars nur auf ein 1.9 bzw. 1.6-Rating kamen, befindet sich Forever gerade noch im grünen Bereich.
Knapp davor kann sich Person of Interest von CBS mit einem 1.8-Rating und 10,7 Mio. Zuschauern platzieren. Das sind immerhin fünf Zehntel weniger als während des Starts der dritten Staffel.
Cicago Fire dagegen kann mit einem 2.7-Rating (9,40 Mio. Zuschauer) für NBC souverän den Sieg der 22 Uhr Stunde einfahren und trofft sogar das Rating der Premiere der dritten Staffel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.