Universal Monsters: Details zum Reboot von Die Mumie

Startpunkt für das gemeinsame Filmuniversum der Universal Monsters. Dracula Untold soll zwar auch zum erlesenen Kreis der miteinander verbundenen Filme um die klassischen Monster gehören, doch erst mit dem Neustart zu Die Mumie soll das Monster-Verse ab 2016 so richtig Fahrt aufnehmen. Superhero Movie News hat ein paar Details zur Handlung des Films veröffentlicht, der in der heutigen Zeit spielen wird.

Achtung, mögliche Spoiler voraus.

Der Film dreht sich um den Navy Seal Taylor Colt, der in der irakischen Wüste einen vermeintlichen Unterschlupf von Terroristen ausfinden machen will. Stattdessen findet er zusammen mit seinem Team jahrhunderte alte Katakomben. Nachdem er einen schwarzen, eisernen Sarkophag öffnet, hat Colt Träume und Visionen über den assyrischen König Ashurbanipal, der wenig später als Mumie wieder zum Leben erwacht (bye-bye Imhotep). Natürlich kann nur Colt ihn aufhalten.

Zu weiteren Charakteren des Films gehört eine weibliche Archäologin, ein geheimnisvoller Milliardär und der Anführer der geheimen Gruppe um die 'Temple Brothers'.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Alex Kurtzman und Roberto Orci (Star Trek), nach einer Vorlage von Jon Spaihts (Prometheus).

Die Mumie Teaser-Plakat
Originaltitel:
The Mummy
Kinostart:
08.06.17
Regie:
Alex Kurtzman
Drehbuch:
Jon Spaihts, Christopher McQuarrie
Darsteller:
Tom Cruise, Sofia Boutella, Annabelle Wallis, Jake Johnson, Courtney B. Vance
Die Mumie setzt ein ganzes Filmuniversum mit den Universal Monsters in Gang setzen. Die Hauptrolle wird von Tom Cruise übernommen, Sofia Boutella (Star Trek Beyond) wird als Mumie zu sehen sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.