Einspielergebnis: Terminator Genisys startet schwach

UPDATE

Das verlängerte Independence-Day-Wochenende sollte Terminator Genisys zu einem erfolgreichen Kinostart verhelfen. Neben der Fortsetzung des Sci-Fi-Films startete auch Channing Tatums Komödie Magic Mike XXL. Doch dieses Jahr bleiben die Rekorde aus.

Keiner der beiden Filme sticht durch besonders positive Bewertungen oder Kritiken hervor. Terminator Genisys wird bei IMDb mit 7,2/10 bewertet, bei Rotten Tomatoes liegt er sogar nur bei 26%. Magic Mike XXL spricht eher ein weibliches Publikum an, bei IMDb wird der Film auch nur mit 6,2/10 bewertet, bei Rotten Tomatoes sind es immerhin 59%. Diese Werte sind natürlich immer relativ zu sehen, doch zeigen tendeziell, wie ein Film vom Publikum und den Kritikern aufgenommen wird.

Beide Filme müssen sich auch gegen Jurassic World und Pixar's Inside Out behaupten.

Die ersten Vorführungen zu Genisys gab es schon am Dienstag Abend (30. Juni). Bei den Previews konnte der Film 2,3 Millionen Dollar einnehmen (Magic Mike 2,4 Mio). Auch am 01. Juli muss sich Arnold Schwarzenegger von Channing Tatum geschlagen geben. Genisys bleibt mit 8,9 Millionen Dollar hinter Magic Mike (9,3 Mio) zurück.

Update für Freitag, 03. Juli:

Nach drei vollen Tagen zeigt sich, dass weder Terminator, noch Magic Mike XXL den Spitzenplatz besetzen können. Jurassic World kehrt in seiner vierten Woche mit 29,1 Millionen Dollar auf den ersten Platz zurück, knapp gefolgt von Inside Out (3. Woche, 28,1 Mio). Terminator Genisys belegt den dritten Platz mit 27,3 Millionen. Am Ende des fünftägigen Zeitraums wird der Film voraussichtlich 42 Millionen Dollar eingespielt haben.

Für das fünftägige Wochenende wurde Genisys ursprünglich ein Einspielergebnis von 56 Millionen Dollar vorhergesagt. Das Budget beträgt 155 Millionen Dollar.

Abgesehen vom ersten Terminator-Film aus dem Jahr 1984 legt der Film die schwächsten Werte der gesamten Filmreihe hin. Selbst Terminator: Die Erlösung, der ohne Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle auskam, hat 2009 am Memorial-Wochenende 65 Mio (5 Tage) bzw. 43 Mio (3 Tage) eingenommen. Weltweit konnte er 371 Millionen Dollar einnehmen. Daran wird sich Genisys nun messen lassen müssen. (Deadline)

Es bleibt spannend, wie sich Genisys auf internationalem Terrain schlägt und wie das Einspielergebnis die weiteren Planungen um die beiden Fortsetzungen und die TV-Serie beeinflusst.

Die entgültigen Zahlen für das komplette Wochenende folgen.

Hier die Einspielergebnisse aller Terminator-Filme in chronologischer Reihenfolge (in US-Dollar):

  • 1984: Terminator - USA: 38 Mio, weltweit: 78 Mio
  • 1991: Terminator 2: Tag der Abrechnung - USA: 205 Mio, weltweit: 520 Mio
  • 2003: Terminator 3: Aufstand der Maschinen - USA: 150 Mio, weltweit: 433 Mio
  • 2009: Terminator: Die Erlösung - USA: 125 Mio, weltweit: 371 Mio

Arnold Pranks Fans as the Terminator...for Charity

Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.2015
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Bitte haltet euch an folgende Regeln:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.