Comic-Tipp: Haunt of Horrors

Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft muss man keinem Freund des gediegenen Horrors vorstellen, und Richard Corben ist ein Altmeister des Horror-Comics. In „Haunt of Horrors“ kommen alle drei zusammen. Das allein wäre schon lesenswert, aber dieser Band bringt mehr als die Interpretation alter Geschichten durch einen alten Zeichner. Hier werden die alten Gedichte und Kurzgeschichten von Poe und Lovecraft den Comicumsetzungen gegenüber gestellt.

Das ist spannend, denn es ist klar, dass Poe keine Ganter-Rapper kannte – warum haben die Comicmacher die Kurzgeschichte „Israfel“ im Umfeld von Stretch-Limousinen und Automatikpistolen erzählt? Nicht immer ist der Text der comics so nah am Original wie hier. Oft greifen die Autoren für sie wichtige Aspekte aus den alten Texten heraus und erzählen drumherum ihre eigene Geschichte.

Der Vergleich zwischen ursprünglichem Text und der Umsetzung in Wort und Bild – dass macht den besonderen Reiz dieses Bandes aus. Die Zeichnungen sind in schwarz/weiß und zeigen die Bandbreite von Corbens Zeichenkunst. Mal grob, rund und voller harter Schatten; mal mit feinen Strichen, vielen Grautönen und fast aristokratischen Charaktere. Durch das dünnen Papier schimmert immer einiges der anderen Seiten durch, was an einigen Stellen wirklich stört. Auch das Cover ist zum Gruseln, wegen der großen Schrift fällt das Neconomicon gar nicht auf.

Problematisch ist auch der hohe Preis von 30 Dollar, allerdings bekommt man den Band gebraucht und gut erhalten auch für die Hälfte des Preises und dann ist dieser Comic fabelhaft. Panini hat die Poe Geschichten als Hardcover für knappe 20 Euro und auf deutsch und mit einem ansprechenden Cover im Programm - auf jeden Fall einen Blick wert!

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.