Avengers Endgame

Einspielergebnis: Es an der Spitze - Der König der Löwen übertrumpft Avengers

Es Kapitel 2.jpg

Stephen Kings Es Kapitel 2

In den deutschen Kinocharts gab es auch in dieser Woche kein Vorbeikommen an Es: Kapitel 2. Nachdem der zweite Teil der Stephen-King-Verfilmung in seiner Startwoche ohne Problem auf Platz 1 in den deutschen Kinocharts sprang, steht er auch in Woche 2 an der Spitze. Rund 340.000 verkaufte Karten bedeuten ein Einspielergebnis von 3,5 Millionen Euro. In Deutschland kommt Es: Kapitel 2 damit nun nach zwei Wochen auf 1,1 Millionen Zuschauer. Weltweit beträgt das Einspielergebnis 323 Millionen Dollar. Gemeinsam haben Teil 1 und 2 damit nun die Markte von einer Milliarde Dollar geknackt.

Auch auf Platz 2 der Kinocharts ändert sich im Vergleich zur Vorwoche nichts. Erneut holt sich Once Upon a Time... in Hollywood den Silberrang. Mit noch einmal 90.000 Besuchern übersprang der Film zudem hierzulande die Marke von 1,5 Millionen Besuchern. Weltweit steht die neunte Regiearbeit von Quentin Tarantino bei 329 Millionen Dollar.

Der dritte Platz ging am vergangenen Wochenende an Dauerbrenner Der König der Löwen. Rund 80.000 Zuschauer wollten die Neuverfilmung sehen, was ein Einspielergebnis von 690.000 Euro bedeutet. Damit ist Der König der Löwen hierzulande auch gleichzeitig der meistgesehene Film des Jahres. Mit 5,14 Millionen verkauften Karten konnte man Avengers: Endgame vom Thron stoßen, der als bisheriger Erstplatzierter bei 5,12 Millionen Besuchern steht. Weltweit gesehen bleibt das vierte Avengers-Abenteuer aber das Maß aller Dinge. Mit 2,796 Milliarden Dollar steht die Marvel-Produktion deutlich vor der hauseigenen Konkurrenz von Disney, die auf 1,616 Milliarden Dollar kommt.

Komplettiert werden die Top 5 in Deutschland durch den Neuzugang Gut gegen Nordwind und Good Boys. Die deutsche Produktion Gut gegen Nordwind startetet mit 40.000 Zuschauern in den Previews, zu denen am Wochenende weitere 65.000 verkaufte Karten hinzukamen. Good Boys konnte dagegen rund 60.000 Zuschauer und 500.000 Euro für sich verbuchen. Die Komödie kratzt damit nun an der Marke von 500.000 Besuchern.

Avengers, Aladdin, Captain Marvel & Co: Disney stellt neuen Jahreseinspielrekord bereits im Juli auf

avengers_infinity_war.jpg

Avengers: Infinity War

Schon in den vergangenen Jahren konnte kein Filmstudio an den Kinokassen so viel Geld umsetzen wie Disney. So stellte der Konzern mit 7,61 Milliarden Dollar 2016 auch einen neuen Einspieljahresrekord auf. In diesem Jahr hat Disney allerdings ein ganz neues Level an Dominanz erreicht. Der bisherige Rekord von 2016 wurde am vergangenen Wochenende bereits gebrochen und dies wohlgemerkt im Juli.

Mit 7,67 Milliarden Dollar hat Disney aktuell so viel Geld an den Kinokassen eingenommen wie noch nie ein Filmstudio zuvor. Knapp 5 Milliarden Dollar stammen dabei von den Märkten außerhalb der USA, was ebenfalls einen neuen Rekord darstellt. Größte Einnahmequelle ist natürlich Avengers: Endgame, der mit 2,793 Milliarden Dollar der einspielstärkste Film aller Zeiten ist. Aber auch Captain Marvel (1,128 Milliarden Dollar), Aladdin (1,010 Milliarden Dollar), Der König der Löwen (968 Millionen Dollar) und Toy Story 4 (919 Millionen Dollar) trugen zum Erfolg bei.

Nach aktuellem Stand ist gar nicht mal unwahrscheinlich, dass der Konzern am Ende des Jahres sogar die Marke von 10 Milliarden Dollar knackt. Mit Die Eiskönigin 2, Maleficent: Mächte der Finsternis und Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers warten noch drei namhafte Starts, von denen zwei ebenfalls die Milliarde anpeilen dürften. Am Ende des Jahres könnte Disney im besten Falle sogar ganze sieben Milliarden-Filme vorweisen, da Der König der Löwen und Toy Story 4 die Marke ebenfalls anpeilen.

Subscribe to RSS - Avengers Endgame