Black Panther

Black Panther: Neue Charakterbilder veröffentlicht

Nachdem Entertainment Weekly im Zuge seiner aktuellen Ausgabe eine ganze Reihe von Aufnahmen aus Black Panther veröffentlicht hatte, legt das Magazin nun noch ein paar weitere Bilder nach. Bei diesen handelt es sich um Fotos der Figuren aus Wakanda, die einen genaueren Blick auf die einzelnen Charaktere ermöglichen.

Black Panther folgt T'Challa , der nach den Ereignissen von Captain America: Civil War nach Hause in die isolierte, technologisch hoch entwickelte, afrikanische Nation von Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Dann taucht jedoch ein alter Feind auf. T'Challas Wesen als König und Black Panther werden auf die Probe gestellt, als er in einen Konflikt gezogen wird, der das Schicksal von Wakanda und der Welt gefährdet.

Die Hauptrollen spielen Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Martin Freeman, Daniel Kaluuya, Letitia Wright, Winston Duke, Angela Bassett, Forest Whitaker und Andy Serkis.

Als Regisseur ist Ryan Coogler (Creed) aktiv. Er schrieb auch gemeinsam mit Joe Robert Cole das Drehbuch. Kevin Feige Louis D’Esposito, Victoria Alonso, Nate Moore, Jeffrey Chernov und Stan Lee produzieren.

In den Kinos startet der Film am 15. Februar 2018.

Black Panther: Viele neue Bilder zum Marvel-Film

black_panther.jpg

Black Panther

Passend zur Comic Con in San Diego, die in der kommenden Woche stattfindet, hat Entertainment Weekly sein neuestes Cover der Marvel-Verfilmung Black Panther gewidmet. Darüber hinaus wurde auch eine ganze Reihe von neuen Fotos veröffentlicht, die weitere Einblicke in den Film bieten.

Black Panther folgt T'Challa , der nach den Ereignissen von Captain America: Civil War nach Hause in die isolierte, technologisch hoch entwickelte, afrikanische Nation von Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Dann taucht jedoch ein alter Feind auf. T'Challas Wesen als König und Black Panther werden auf die Probe gestellt, als er in einen Konflikt gezogen wird, der das Schicksal von Wakanda und der Welt gefährdet.

Die Hauptrollen spielen Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Martin Freeman, Daniel Kaluuya, Letitia Wright, Winston Duke, Angela Bassett, Forest Whitaker und Andy Serkis.

Als Regisseur ist Ryan Coogler (Creed) aktiv. Er schrieb auch gemeinsam mit Joe Robert Cole das Drehbuch. Kevin Feige Louis D’Esposito, Victoria Alonso, Nate Moore, Jeffrey Chernov und Stan Lee produzieren.

In den Kinos startet der Film am 15. Februar 2018.

Black Panther: Neue Informationen zur Handlung

black_panther.jpg

Black Panther

Nachdem in der Nacht zum Samstag der erste Trailer zum Marvel-Projekt Black Panther veröffentlicht wurde, hat Entertainment Weekly einige neue Informationen zum Inhalt des Films enthüllt. So findet die Anfangsszene des Trailers, in der Ulysses Klaue verhört wird, in Südkorea statt. Gleiches gilt für das sich überschlagende Auto am Ende.

Klaue wird zudem im Laufe des Films einen neuen Arm erhalten. Bei diesem soll es sich um eine Art fortschrittliche Mienentechnik handeln, die sich auch als Armkanone nutzen lässt.

Bei dem Mann in der Holzmaske, der versucht Klaue, zu befreien, handelt es sich um Michael B. Jordan in seine Rolle als Erik Killmonger. Dieser ist ein Ausgestoßener aus Wakanda, weitere Details sollen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben werden.

Das Land selbst hat seine fortschrittliche Technik dem geheimnisvollen Vibranium zu verdanken. Vibranium werden fast schon magische Fähigkeiten zugeschrieben. In der Region Wakanda gibt es ein reichhaltiges Vorkommen, das schon seit vielen Jahren abgebaut wird.

Die übermenschlichen Fähigkeiten, die Black Panther sogar erlauben, sich in einem Zweikampf mit Captain America zu stürzen, sollen von einem herzförmigen Kraut stammen. Sobald ein Black Panther in Wakanda den Titel erhalten hat, konsumiert er für den Rest seines Lebens das Kraut und erhält auf diese Weise seine Kräfte. Im Trailer sind ein paar Kinder zu sehen, die das Kraut für eine Zermonie vorbereiten.

Letitia Wright spielt im Film die Rolle der Princess Shuri. Bei ihr handelt es sich nicht nur um eine Kämpferin, sondern auch um eine hochintelligente Wissenschaftlerin. Sie hat ihr ganzes Leben mit der Erforschung von Vibranium verbracht und soll sich in Hinblick auf ihre Fähigkeiten auf einem ähnlichen Level wie Tony Stark befinden.

Black Panther startet am 15. Februar 2018.

BLACK PANTHER - Offizieller Trailer 2017 (deutsch | german) | Marvel HD

Black Panther: Erster Teaser-Trailer online

black_panther.jpg

Black Panther

Wie im Vorfeld angekündigt, hat Marvel den ersten Teaser-Trailer zu Black Panther veröffentlicht. Der Film startet am 15. Februar 2018 in den deutschen Kinos.

Black Panther folgt T'Challa , der nach den Ereignissen von Captain America: Civil War nach Hause in die isolierte, technologisch hoch entwickelte, afrikanische Nation von Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Dann taucht jedoch ein alter Feind auf. T'Challas Wesen als König und Black Panther werden auf die Probe gestellt, als er in einen Konflikt gezogen wird, der das Schicksal von Wakanda und der Welt gefährdet.

Die Hauptrollen spielen Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Martin Freeman, Daniel Kaluuya, Letitia Wright, Winston Duke, Angela Bassett, Forest Whitaker und Andy Serkis.

Als Regisseur ist Ryan Coogler (Creed) aktiv. Er schrieb auch gemeinsam mit Joe Robert Cole das Drehbuch. Kevin Feige Louis D’Esposito, Victoria Alonso, Nate Moore, Jeffrey Chernov und Stan Lee produzieren.

BLACK PANTHER - Offizieller Trailer 2017 (deutsch | german) | Marvel HD

Black Panther Teaser Trailer

Black Panther: Erstes Poster zur Marvel-Verfilmung

black_panther.jpg

Black Panther

Marvel Studios hat ein erstes Poster zur Comicverfilmung von Black Panther veröffentlicht. Das Poster soll aber nur ein ersten Vorgeschmackt auf den Teaser-Trailer bieten. Dieser feiert während der amerikanischen NBA-Übertragung heute Abend seine Premiere und dürfte anschließend auch im Netz veröffentlicht werden.

Black Panther folgt T'Challa , der nach den Ereignissen von Captain America: Civil War nach Hause in die isolierte, technologisch hoch entwickelte, afrikanische Nation von Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Dann taucht jedoch ein alter Feind auf. T'Challas Wesen als König und Black Panther werden auf die Probe gestellt, als er in einen Konflikt gezogen wird, der das Schicksal von Wakanda und der Welt gefährdet.

Die Hauptrollen spielen Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Martin Freeman, Daniel Kaluuya, Letitia Wright, Winston Duke, Angela Bassett, Forest Whitaker und Andy Serkis.

Die Regie übernimmt Ryan Coogler (Creed). Deutscher Kinostart von Black Panther ist am 15. Februar 2018.

Black Panther: Disney bestätigt Cast & Charaktere des Marvel-Films

Disney nutzte die derzeit in Las Vegas stattfindende CinemaCon, um den kommenden Marvel-Film Black Panther etwas ausführlicher vorzustellen. Dabei wurden zwar noch keine Filmszenen gezeigt, dafür wurde der Cast offiziell bestätigt, welche Charaktere sie spielen und einige neue Informationen über sie enthüllt.

Lupita Nyong’o (Star Wars: Das Erwachen der Macht) spielt T'Challas Bodyguard Nakia, die sich gegen ihn wendet und sich auf die Seite des Gegners Erik Killmonger (Michael B. Jordan, Creed) schlägt. Danai Gurira (The Walking Dead) ist die furchteinflößende Okoye, Mitglied der Dora Milaje, einer Gruppe von Bodyguards für T'Challa. Forest Whitaker (Rogue One: A Star Wars Story) übernimmt die Rolle von König T’Chakas altem Freund Zuri. Letitia Wright (Humans) spielt T'Challas Halbschwester Shuri, die in den Comics ebenfalls in das Kostüm des Black Panther schlüpft.

Zum Ensemble gehören weiterhin Angela Bassett (American Horror Story) als Königin Ramonda, Daniel Kaluuya (Sicario) als Sicherheitschef W’Kabi, Winston Duke (Person of Interest) als M’Baku, der in den Comics zum Gegner Man-Ape wird, sowie Sterling K. Brown (American Crime Story) als N’Jobu, eine geheimnisvolle Figur aus T’Challas Vergangenheit.

In wiederkehrenden Rollen aus Captain America: Civil War zu sehen sind John Kani (Der Geist und die Dunkelheit) als King T’Chaka, Martin Freeman (Sherlock) als Everett Ross und die Berliner Schauspielerin Florence Kasumba (Tatort) als Ayo.

Andy Serkis (Planet der Affen) war als Ulysses Klaue bereits in Avengers: Age of Ultron zu sehen. Die Rolle von Phylicia Rashad (Bill Cosby Show) bleibt weiterhin ein Geheimnis.

Black Panther folgt T'Challa (Chadwick Boseman), der nach den Ereignissen von Captain America: Civil War nach Hause in die isolierte, technologisch hoch entwickelte, afrikanische Nation von Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Dann taucht jedoch ein alter Feind auf. T'Challas Wesen als König und Black Panther werden auf die Probe gestellt, als er in einen Konflikt gezogen wird, der das Schicksal von Wakanda und der Welt gefährdet.

Die Regie übernimmt Ryan Coogler (Creed). Die Dreharbeiten laufen noch bis Juni. Deutscher Kinostart ist am 15. Februar 2018.

Marvel Phase 3 - Neue Featurette zu Guardians 2, Thor: Ragnarok, Black Panther & Avengers: Infinity War

Thanos-Infinity-Stones.jpg

Thanos Infinity Gauntlet

Eine neue Featurette, welche den Extras der Blu-ray zu Doctor Strange beiliegt, stimmt auf die kommenden Filme aus Phase 3 des Marvel Cinematic Universe ein - von Guardians of the Galaxy Vol.2 bis Avengers: Infinity War. Die dreiminütige Vorschau auf Infinity War, welche in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde, ist in diesem Video zu einem Großteil erneut eingearbeitet.

Das Video erlaubt allerdings jede Menge neuer Einblicke zu den Dreharbeiten zu Guardians of the Galaxy Vol. 2 und Thor: Ragnarok und zeigt bisher ungesehene Konzeptillustrationen zu Black Panther, welche ein umfassenderes Bild des fiktiven afrikanischen Staates Wakanda zeigen, sowie zu Avengers: Infinity War, mit neuen Bildern des Gegners Thanos.

Derzeit laufen in Atlanta die Dreharbeiten zu Black Panther, Avengers: Infinity War und Avengers 4.

Die kommenden Filme des MCU im Überblick: Guardians of the Galaxy Vol. 2 (27. April 2017), Spider-Man (06. Juli 2017), Thor: Ragnarok (27. Oktober 2017), Black Panther (Februar 2018), Avengers: Infinity War (Mai 2018), Ant-Man and the Wasp (Juli 2018), Captain Marvel (März 2019), Avengers 4 (Mai 2019), Spider-Man 2 (Juli 2019). Drei weitere Filme sind für Mai 2020, Juli 2020 und November 2020 angesetzt.

Drehstart: Die ersten Setbilder zu Black Panther & Martin Freemans Rückkehr bestätigt

In sozialen Netzwerken kursieren bereits die ersten Schnappschüsse von den Dreharbeiten zu Black Panther, dem 18. Film des Marvel Cinematic Universe. Die Produktion ist erst in der vergangenen Woche in Atlanta angelaufen. Auf den Bildern, die ihren Ursprung bei den Twitter-Accounts von Just Jared und Atlanta Filming finden, sind Chadwick Boseman (T’Challa), Danai Gurira (Okoye) und Martin Freeman (Everett Ross) zu sehen. Weitere Bilder gibt es auf der Website von Just Jared.

Die Bilder bestätigen zudem, dass Martin Freeman seine Rolle als Everett Ross wieder aufnimmt. Freeman hatte die Figur erstmals in Captain America: Civil War gespielt. Seine Rückkehr in Black Panther ist allerdings keine große Überraschung, schließlich gehört Ross in die Comics ebenfalls zum Dunstkreis von Black Panther.

Der Film soll ein geo-politisches Action-Abenteuer werden, welches sich auf die königliche Familie und die royalen Kämpfe von T'Challa konzentriert. Er ist der König des fiktiven, hochentwickelten afrikanischen Staates Wakanda, der als Black Panther für Gerechtigkeit kämpft.

Zum umfangreichen Cast gehören außerdem Angela Bassett (T'Challas Mutter Ramonda), Michael B. Jordan (Erik Killmonger), Lupita Nyong'o (Nakia), Forest Whitaker (Zuri), Winston Duke (M'Baku/Man-Ape), Daniel Kaluuya (W'Kabi) und Florence Kasumba (Ayo). Die Regie übernimmt Ryan Coogler (Creed).

Deutscher Kinostart ist am 15. Februar 2018.

In der kommenden Woche beginnen in Atlanta außerdem die Dreharbeiten zu Avengers: Infinity War.

Black Panther: Einblicke in die Jugendzeit des Helden

Das kommende Soloabenteuer von T'Challa alias Black Panther wird nicht ausschließlich in den fiktiven afrikanischen Land Wakanda spielen. Laut Regisseur Ryan Coogler soll es Rückblicke in die Jugend des Helden geben, als er in Berkley Kalifornien die Saint Mary's College High School besucht. Marvel hat sich deswegen die Rechte an dem Logo der dortigen AC Transit Busse gesichert.

Welche Rolle die Rückblenden für die Handlung des Films haben, ist nicht bekannt. Genauso wenig welchen Umfang sie haben werden und was T'Challa dort genau erlebt. Im Mittelpunkt der Handlung steht weiterhin das fiktive afrikanische Königreich Wakanda und die Abenteur des erwachsenden T'Challa als Black Panther.

Neben Chadwick Boseman (Gods of Egypt) als Titelheld sind unter anderem auch Michael B. Jordan (Creed), Lupita Nyong'o (Star Wars: Das Erwachen der Macht), Winston Duke (Person of Interest), Danai Gurira (The Walking Dead) und Letitia Wright (Cucumber) bereits bestätigt. Die Regie übernimmt Ryan Coogler (Creed).

Der deutsche Kinostart ist am 15. Februar 2018.

MCU-Updates: Black Panther, Guardians of the Galaxy Vol. 2 & Avengers: Infinity War

Das nächste Filmprojekt aus dem Marvel Cinematic Universe steht in den Startlöchern. Wie die Website On Location Vacation berichtet, fällt am 15. Januar 2017 in den Pinewood Atlanta Studios die erste Klappe zu Black Panther. Der 18. Film des MCU dreht sich um T'Challa, König des fiktiven, hochentwickelten afrikanischen Staates Wakanda, der als Black Panther für Gerechtigkeit kämpft. Der Film wird als geo-politisches Action-Abenteuer beschrieben, welches sich auf die königliche Familie und die royalen Kämpfe von T'Challa konzentriert.

Parallel zu Black Panther wird in Atlanta Avengers: Infinity War und gleichzeitig auch der vierte Avengers-Film gedreht, der zur Zeit noch keinen Titel besitzt. Auf ihrer offiziellen Facebookseite haben die Regisseure Joe & Anthony Russo ein Video mit dem Titel "Infinity Prop" veröffentlicht, welches die Fans derzeit zum Spekulieren anregt (siehe unten). Wirklich zu sehen ist allerdings nicht viel; anscheinend wird per 3D-Druck eine Requisite für den Film angefertigt. Spätestens, wenn man diese dann im Film erkennt, sollte der Aha-Effekt einsetzen, insofern man sich 2018 noch an dieses Video erinnert.

Chris Pratt äußerte sich in einer US-Talkshow (via EW) über den nächsten Marvel-Film Guardians of the Galaxy Vol. 2. Der Darsteller von Peter Quill zeigt sich von der Fortsetzung begeistert und lobt Regisseur James Gunn:

"Er ist in jeder Hinsicht größer und besser. Und das soll viel heißen, denn ich finde, dass der erste Film schon richtig gut ist. James Gunn ist der Strippenzieher. Er ist der Mann hinter dem Film. Er hat ihn geschrieben, die Regie geführt ... beim ersten und zweiten. Das ist also komplett seine Vision. Meiner Meinung nach gibt es in Hollywood nichts vergleichbares. Ich habe ihm so viel zu verdanken."

Die weiteren Filme des MCU im Überblick: Guardians of the Galaxy Vol. 2 (28. April 2017), Spider-Man: Homecoming (06. Juli 2017), Thor: Ragnarok (27. Oktober 2017), Black Panther (Februar 2018), Avengers: Infinity War (Mai 2018), Ant-Man and the Wasp (Juli 2018), Captain Marvel (März 2019), Avengers 4 (Mai 2019), Spider-Man 2 (Juli 2019).

Infinity prop...

Posted by The Russo Brothers on Donnerstag, 15. Dezember 2016

GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 - offizieller Teaser Trailer | Marvel HD

Pages

Subscribe to RSS - Black Panther