Bumblebee

Transformers: Auch ein eigener Film für Bumblebee

Das Transformers-Filmuniversum nimmt allmählich Formen an. Neben einem Film über Cybertron, dem Heimatplaneten der Transformers, könnte auch Bumblebee bald seinen eigenen Film bekommen, wie der Hasbro-Chef Brian Goldner bei der Global Consumer Conference 2015 hat durchblicken lassen. Er spricht außerdem über die allgemeine Strategie, die man derzeit für die Transformers im Kopf hat.

"Wir haben mehrere Transformers-Filme im Kopf. Nicht nur die Hauptreihe, sondern auch Ableger, die sich auf einzelne Charaktere konzentrieren. Kinder und Jugendliche rund um den Globus lieben Bumblebee, den gelben Chevrolet Camaro und Ex-VW Beetle. 

Wir sind dabei, den Marke Transformers im Comicsektor, Fernsehen und mit Spielen auszubauen, passend zum Filmgeschäft.

Letztes Jahr hatten wir mit Transformers 4 einen großen Erfolg zu verzeichnen. Zusammen mit verschiedenen Autoren arbeiten wir an einem Filmuniversum jenseits der ersten vier Teile. Außerdem werden wir auch mit der Zeichentrickserie, die erfolgreich auf dem Cartoon Network läuft, weitermachen."

Bevor sich Regisseur und Michael Bay jedoch mit dem fünften Transformers-Film involviert, beendet er noch die Arbeiten am Drama 13 Hours.

Transformers: Geballte Autorenpower für Fortsetzungen

Blech, Explosionen, kurze Röcke und Sonnenuntergänge. Braucht man da überhaupt Story? Könnte man. Kann man!

Der Meinung ist die Produktionsfirma Paramount Pictures, die das lukrative Franchise mal so richtig auswalzen möchte. Für Spin-Offs und und Fortsetzungen müssen deshalb Autoren her. Oder noch besser: Ein ganzer Schwarm davon.

Akiva Goldsman, Kopf der Planungen, hat folgende Autoren in sein Team aufgenommen:

  • Robert Kirkman (The Walking Dead)
  • Art Macum & Matt Holloway (Iron Man, Punisher: War Zone)
  • Zak Penn (Marvel's The AvengersPacific Rim 2)
  • Jeff Pinkner (Amazing Spider-Man 2 und Lost)
  • Bubbles, die Bürokatze (Miau)

Der Trend, erfolgreiche Franchises in wirklich gute Hände zu legen, setzt sich also fort. Anscheinend hat man in Hollywood gemerkt, dass ein gut gemachter Film sogar noch mehr Geld einbringt. Wahnsinn!

Mehr Sequels und Ableger für die Transformers

Bei Paramount hat man große Expansionspläne für das milliardenschwere Transformers-Franchise. Autor und Produzent Akiva Goldsman (Fringe, Paranormal Activity) bildet den Kopf einer ganzen Riege an Autoren, deren Aufgabe es ist, sich über mehrteile Sequels der Transformers-Hauptreihe Gedanken zu machen, als auch um mögliche Ablegerfilme.

Er arbeitet zusammen mit Regisseur Michael, sowie den Produzenten Steven Spielberg und Lorenzo di Bonaventura an einer Zusammenstellung der Truppe. Goldsman wird allerdings nicht selbst aktiv an den Drehbüchern mitschreiben, sondern den Überblick über das Franchise und die Autoren behalten.

Michael Bay möchte den nächsten Transformers-Film auf die Beine bekommen, sobald er mit seinem kommenden Film 13 Hours durch ist.

Die ganze Aktion gehört zur derzeitigen Strategie des Filmstudios, wieder mehr Filme zu drehen, vor allem zu erfolgreichen Filmreihen und Franchisen.

Pages

Subscribe to RSS - Bumblebee