Conan

Conan Exiles: Funcom macht ein Survival-Spiel in Hyboria

Bei dem neuen Spiel im Conan-Universum handelt es sich nach den Angaben der Entwicklerinnen und Entwickler von Funcom um ein Survival-Spiel. Die Spielerinnen und Spieler schlüpfen in die Rolle eines oder einer Ausgestoßenen und müssen in einem "barbarischen Ödland" überleben. Dazu müssen sie, wie in Survival-Spielen üblich, Ressourcen ab- und bisweilen auch Nahrungsmittel anbauen. Das (Über-)Leben schwer machen werden es ihnen Umweltgefahren wie Sandstürme, aber auch andere Spielerinnen und Spieler sowie wahrscheinlich computergenerierte Gegner.

Funcom hat bereits Erfahrung mit Conan, dem cimmerischen Barbaren: Das norwegische Studio ist verantwortlich für Age of Conan: Unchained, ein Onlinerollenspiel im Conan-Universum. Spekulationen im Vorfeld der Ankündigung gingen von einem MOBA (Multiplayer Battle Arena, also im Stil von League of Legend oder Dota) aus. Das Survival-Genre ist derzeit sehr beliebt, mit Titeln wie DayZ, Rust oder Ark: Survival Evolved ist das Feld der Multiplayer-Survival-Spiele recht umstritten. Interessant wird sein, wie Funcom die Ankündigung, auch im Singleplayer Conan Exiles spielen zu können, umsetzen wird. Allein aufgrund der Erfahrung mit dem Conan-MMO wird sich Funcom wahrscheinlich auf den Online-Aspekt konzentrieren. Dafür spricht auch die Erwähnung von öffentlichen und privaten Servern, die sich die Spielenden einrichten können.

Conan Exiles soll im Sommer 2016 in die Early-Access-Phase eintreten, danach wird das Spiel sowohl für die aktuellen Konsolen als auch den PC verfügbar sein.

CONAN EXILES - Announcement Trailer

Schwarzenegger will neuen Film über Conan den Barbaren drehen

Conan der Barbar ist nicht nur ein sehr unterschätzter Film, sondern stellte zusammen mit Terminator den Durchbruch von Arnold Schwarzenegger in Hollywood dar. Kein Wunder also, dass der ehemalige Gouverneur von Kalifornien seine Paraderolle wieder aufleben lassen will. Auf einem Fan-Event in Birmingham bekräftigte Schwarzenegger seinen Willen, diesen Film zu drehen. Man spreche bereits mit Regisseuren und hätte ein fertiges Drehbuch, so der gebürtige Österreicher.

Auf eine Fanfrage antwortete Schwarzenegger:

Tatsächlich wurde er [der Film, die Red.] geschrieben und jetzt suchen wir nach Regisseuren, es geht jetzt also richtig voran.

Ausserdem ging Schwarzenegger näher auf die Handlung ein und gab sogar den neuen Titel bekannt. Zuvor hieß es, der Film würde als Legend of Conan in die Kinos kommen:

Conan the Conqueror, wo ich seit Jahren - seit Jahrzenten auf dem Thron sitze und plötzlich die Zeit kommt, in der sie mich stürzen wollen. Also, diese Geschichte WIRD erzählt und dieser Film WIRD gedreht werden.

Tatsächlich passt diese Handlung halbwegs in den vom Conan-Erfinder Robert E. Howard erzählten Hintergrund des Barbaren aus Cimmerien. So erobert sich Conan im Laufe seines Lebens den Thron des Königreichs Aquilonien und behält diesen eine lange Zeit inne. Da Howard das Leben Conans nicht zu Ende erzählen konnte, bleibt also viel Raum für den kommenden Film, eine Geschichte zu erzählen.

Der Versuch, die Conan-Marke wieder aufleben zu lassen, hatte auf der Leinwand zuletzt wenig Erfolg. Der Film Conan von 2011 floppte an den Kinokassen. Ob die Rückkehr von Schwarzenegger als Conan das Publikum begeistern kann? Da die Produktion nocht nicht angelaufen ist, werden Fans des Barbaren noch bis 2017 oder 2018 warten müssen.

Neues Spiel mit Conan dem Barbaren: Infos ab Januar

conan_2011_logo_trailer_still.jpg

Conan 2011 Logo Trailer

In einer Pressemitteilung des Studios heißt es, man werde im Januar 2016 drei neue Spiele ankündigen, eines davon sei in Hyboria angesiedelt, der Welt des bekannten Barbaren. Ausserdem haben sich Funcom und der Rechteverwalter Conan Properties LLC darauf geeinigt, dass die Norweger der "bevorzugte Partner" ("preferred partner") für alle PC- und Konsolenspiele seien. Das macht auch Sinn, denn Funcom zeichnet sich für das Online-Rollenspiel Age of Conan: Unchained verantwortlich, welches ebenfalls im Conan-Universum angesiedelt ist.

Das MMORPG (Massively Multiplayer Online Roleplaying Game) Age of Conan startete 2008 und bekam zwei Jahre später, im Mai 2010 eine Erweiterung spendiert. Ein Jahr darauf verabschiedete sich das Spiel vom Abo-Modell und wurde Free-to-play. Die Atmosphäre des Spiels wurde in verschiedenen Tests gelobt, allerdings krankt auch dieses Online-Rollenspiel an den typischen Problemen: Wenig Inhalt für hochlevelige Charaktere und bisweilen sehr generische, langweilige Quests. Trotzallem bietet das Spiel einen stimmungsvollen Abstecher in die Welt von Conan.

Freunde des Barbaren und späteren Königs von Aquilonien saßen lange auf dem Trockenen, was Nachschub anging. Zwar wurde nach langem hin und her 2011 ein neuer Film um Conan veröffentlicht, der enttäuschte trotz Jason Momoa in der Hauptrolle die Fans. Daneben gibt es lediglich die in Deutschland von Panini verlegte Comic-Reihe. Umso spannender ist also, was Funcom mit der von Robert E. Howard erdachten Welt anfängt. Da sich das Studio bisher eher mit Online-Spielen wie eben Age of Conan oder The Secret World hervorgetan hat, wäre es zu erwarten, dass das nächste Conan-Spiel ebenfalls stark auf Online-Elemente setzt. Gerüchteweise soll es sich um ein Spiel im Stile von League of Legends oder Heroes of the Storm handeln, also ein sogenanntes MOBA (Multiplayer Battle Arena) werden. Ein Ende der Spekulationen gibt es erst mit Vorstellung des neuen Spiels im Januar 2016.

The Legend of Conan: Ist der Film der Start zu einem Cinematic-Universe?

Der geplante neue Conan-Film mit Arnold Schwarzenegger The Legend of Conan könnte nicht der letzte Kino-Abenteuer aus Robert E. Howards Welt sein. Während die Produktion des Films aktuell auf die anstehenden Dreharbeiten zusteuert, wurde bekannt, dass Produzent Frederik Malmberg sich die Rechte an Howards vollständigen Werken sichern konnte. Malmberg, der unter anderem auch den Conan-Reboot mit Jason Momoa produzierte, soll dafür rund 7,5 Millionen Dollar gezahlt haben.

In einem Interview bestätigte der Produzent, dass der Kauf auch mit einem Blick auf die Erfolg Marvels getätigt wurde. Umfangreiche Welten mit einer Vielzahl an Charakteren gebe es nur wenige und man plane bei Conan in jedem Falle langfristig. Bei Erfolg von The Legend of Conan kann man mit großer Wahrscheinlichkeit damit rechnen, dass es zu weiteren Filmen und womöglich auch TV-Serien kommt. Das gekaufte Rechtepaket umfasst Hunderte von Charakteren, zu denen auch Kull der Eroberer and Solomon Kane gehören. Beide Figuren hatten bereits schon einmal Auftritte im Kino.

The Legend of Conan: Produzent verspricht harten Film und einige Rückkehrer

Während Arnold Schwarzenegger in diesem Sommer zunächst einmal seiner Rolle als Terminator neues Leben einhaucht, wartet im Anschluss die Rückkehr einer weiteren klassischen Figur. Zum aktuellen Stand von The Legend of Conan äußerte sich nun Produzent und Co-Autor Chris Morgan in einem Interview mit The Arnold Fans.

In dem Gespräch stellte Morgan zunächst einmal klar, dass The Legend of Conan eine direkte Fortsetzung der 80er Filme ist und es sich nicht um ein Remake oder Reboot handelt. Die Handlung spielt 30 Jahre später und wird Conan als alten Mann zeigen. Dabei möchte man sich ganz im Stil der alten Filme bewegen, was sich auch im Gewaltgrad widerspiegeln soll.

Fans der bisherigen Conan-Abenteuer können sich zudem nicht nur über die Rückkehr von Arnold Schwarzenegger als Conan freuen. Mindestens drei weitere Darsteller aus den alten Filmen sind auch bei der Fortsetzung wieder mit an Bord. Um wem es sich dabei handelt, wollte Morgan jedoch nicht bekannt gegeben. Jedoch hofft er, dass man mit der Produktion von The Legend of Conan bereits schon in diesem Herbst beginnen könne, sobald Arnold seine Werbetour für Terminator Genysis beendet hat.

Schwarzenegger in Legend of Conan: Zum aktuellen Stand des Films

Es gibt zwar weiterhin noch keinen Regisseur, doch ein weiterer Conan-Film mit Arnold Schwarzenegger als gealteter König befindet sich immer noch in der Entwicklung. Der 66-jährige Österreicher und Ex-Gouverneur von Kalifornien ist topfit und bereit, die Rolle für Legend of Conan wieder aufzunehmen.

"Conan lebt. Das Alter bedeutet mir nichts. I mache jeden Tag Sport, sogar zweimal am Tag, um genau zu sein. Abends hebe ich Gewichte und morgens mache ich Ausdauersport. Wieder das Schwert zu schwingen und auf einem Pferd zu reiten macht mir keine Angst. Ich fühle mich wie vor 30 Jahren.", so Schwarzenegger über seine physische Verfassung.

Autorin Andrea Berloff (World Trade Center) arbeitet seit Oktober hart am Drehbuch: "Es ist keine leichte Aufgabe, eine der größten Legenden aller Zeiten zu neuem Leben zu erwecken. Meine Finger sind schon ganz klein und blutig. Aber ich habe dieses tolle Produzenten-Team um mich herum und wir sind begeistert, wie sich unser geliebter Barbar entwickelt."

Produzent Frederik Malmberg (Broken City) hat auch noch etwas zu Conans Alter zu sagen: "Der Film spielt in einem Zeitraum, nachdem Conan bereits König gewesen ist. Der Grundgedanke, mit dem wir Arnold für den Film begeistern konnten, ist die Frage, ob Conan noch seinem Status als Legende gerecht werden kann. Conan ist Mitte 60 und muss mit einem alternden Körper und knackenden Knochen wieder zurück in die Schlacht."

Als direkte Fortsetzung zum Original wird der kürzlich erfolglose Conan-Neustart mit Jason Momoa (Stargate Atlantis) ignoriert, auch Arnies Conan der Zerstörer (1984) wird die Beachtung verweigert.

Bevor König Conan das Ende seines Lebens erreicht und nach Valhalla von Dannen zieht, möchte er nochmal eine richtig große Schlacht gewinnen. Schwarzenegger selbst sagt, dass Conan eine seiner Lieblingsrollen sei.

The Legend of Conan: Paul Verhoeven meldet Interesse an

Arnold Schwarzenegger, zurück in der Rolle, mit der er 1982 seine Schauspielkarriere begann. Das Filmstudio Universal Pictures hat bereits ein paar Verträge für The Legend of Conan geschlossen und möchte den Film schon im Sommer 2014 in die Kinos bringen.

Als direkte Fortsetzung zum Original wird der kürzlich erfolglose Conan-Neustart mit Jason Momoa (Stargate Atlantis) ignoriert, auch Arnies Conan der Zerstörer (1984) wird die Beachtung verweigert.

Kult-Regisseur Paul Verhoeven (Starship Troopers) hat mit Schwarzenegger bereits Total Recall (1990) gedreht und hätte Interesse, für den neuen Conan-Film den Chefsessel zu besteigen und die Regie zu übernehmen.

Wenn sie mich fragen würden, ich hätte Lust mitzumachen Aber sagen wir mal so. Ich kenne das Drehbuch nicht. Ich weiß nicht, was Arnold sich vorstellt. Aber ich bin ein großer Conan-Fan. Es ist ein toller Film und der Komponist, Basil Poledouris, hat [die Soundtracks] vieler meiner Filme wie Robocop, Starship Troopers und Total Recall inspiriert. Der Schnitt ist klasse und Arnold leistet tolle Arbeit. Er war die perfekte Wahl.

Dann hoffen wir mal, dass ihn vielleicht einer fragt. Paul Verhoeven ist nicht unbedingt für zimperliche Inszenierungen bekannt.

Bevor König Conan das Ende seines Lebens erreicht und nach Valhalla von Dannen zieht, möchte er nochmal eine richtig große Schlacht gewinnen. Schwarzenegger selbst sagt, dass Conan eine seiner Lieblingsrollen sei.

Autor und Produzent Chris Morgan ist derzeit noch mit dem siebten Teil der Fast & Furious-Filme beschäftigt, wird sich allerdings danach sofort an die Arbeit für Conan machen.

Schwarzenegger über Legend of Conan

Bei der Pressereise zu seinem neuen Actionfilm The Last Stand wurde Arnold Schwarzenegger von Harry Knowles (Ain't It Cool News) zum Stand von Legend of Conan, dem letzten Teil der vor rund zwanzig Jahren geplanten Trilogie, befragt. Hier ist seine optimistische Antwort:

Kurz zusammengefasst ist Universal an dem Film interessiert, und zwar nicht als B-Movie oder Actionkracher, sondern als Qualitätsfilm mit einem Top-Regisseur und einem guten Autor. Und ja, Schwarzenegger soll den gealterten Conan spielen. Nach dem Fiasko von Conan 3D kann man nur hoffen, dass dieser Fantasyheld noch einmal eine Chance bekommt.

Pages

Subscribe to RSS - Conan