Cruise Weltraumfilm

Doug Liman inszeniert den Weltraumfilm mit Tom Cruise

Das noch titellose Weltraumprojekt von Tom Cruise hat einen Regisseur gefunden. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird Doug Liman die Regie für den Film übernehmen. Liman und Cruise arbeiten nicht zum ersten Mal zusammen. Zuletzt inszenierte der Regisseur Cruise in dem Sci-Fi-Actionfilm Edge of Tomorrow.

Dem Bericht zufolge planen Doug Liman und Tom Cruise den Film schon eine ganze Weile zusammen, wobei der Regisseur nicht nur inszenieren, sondern auch das Drehbuch schreiben wird. Zudem sind auch die Nasa und Elon Musk mit seinem Weltraumunternehmen SpaceX involviert. Hintergrund ist die Tatsache, dass Cruise und Liman planen, im Weltraum zu filmen.

Allerdings soll der Film wohl nicht komplett im All gedreht werden, sondern nur in Teilen. Trotzdem würde das noch namenlose Projekt in die Geschichte eingehen. Zum Inhalt gibt es bisher noch keine Informationen. Gedreht werden soll der Film aber wohl in einer der Raketen von Space X.

Bisher ist das Projekt aber noch in einer sehr frühen Phase. So hat der Film nicht nur keinen Namen, es fehlt auch ein finanzierendes Studio. Entsprechend gibt es auch noch keinen Starttermin oder Drehzeitraum.

Tom Cruise und Elon Musks Space X planen Weltraumfilm

Tom Cruise will in den Weltraum. So berichtet Deadline, dass der Darsteller gemeinsam mit Elon Musks Weltraumunternehmen Space X und der NASA an einem Film arbeitet, dessen Dreharbeiten im All stattfinden sollen. Es wäre die erste Spielfilmproduktion überhaupt, die im All dreht.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in einer sehr frühen Planungsphase. Daher ist bisher auch noch kein Studio an Bord, was wiederum bedeutet, dass es sich bei dem Film auch nicht um einen weiteren Teil von Mission: Impossible oder einem anderen bekannten Franchise handelt. Dem Genre scheint man aber doch treu bleiben zu wollen. Es soll sich um ein Action-Abenteuer-Film handeln.

Zum Inhalt gibt es bisher noch keine Informationen. Gedreht werden soll der Film aber wohl in einer der Raketen von Space X. Sollte das Projekt tatsächlich umgesetzt werden, dürfte sich Tom Cruise wohl endgültig einen Platz in den Hollywood-Geschichtsbüchern sichern. Der Darsteller ist bekannt dafür, gefährliche Stunszenen selbst zu spielen. Unter anderem hing er in Mission: Impossible: Phantom Protokoll an einem startenden Jet, während er für Mission: Impossible: Fallout über 100 Halo-Sprünge absolvierte.

Subscribe to RSS - Cruise Weltraumfilm