Far Cry

Mehr Spieler: Der Podcast über Videospiele und Map-Recycling

PODCAST

mehr_spieler_logo_violett-1024x1024.jpg

Mehr Spieler Logo

Wir Videospieler*innen sind durchaus verwöhnt, was die Vielzahl an Welten und Orten betrifft, die wir in Videospielen bereits kennengelernt haben. Vom Shooter bis zur Städtesimulation leben Videospiele von neuen Szenarien. Das kommt nicht von ungefähr und begegnet uns insbesondere im Fantasybereich seit Tolkien, der seine Charaktere und damit seine Leserschaft quer durch Mittelerde gejagt hat.

Andere Genres und Geschichten haben dagegen kein Problem in der gleichen Stadt zu spielen, wobei der bekannte Ort meist Teil der Attraktion ist. In Videospielen begegnet uns dieses Phänomen noch relativ selten in Reihen wie Yakuza und Judgement von Sega sowie der Atlus-Reihe Persona.

Wir gehen der Frage nach, inwiefern uns das Recycling einer alten Map stört oder ob die Wiederverwertung von Assets und Kartenstrukturen nicht sogar Vorteile mit sich bringen kann. Vom Arbeitsaufwand für die Entwickler bis zum nostalgischen Joker des Wiedererkennungswerts klappern wir die Stationen des Videospiel-Recycling-Hofs ab, um zu ergründen, wie viel die bloße Veränderung einer Map für die Qualität eines Spiels bedeutet.

Wie seht ihr das? Hinterlasst gerne einen Kommentar oder tretet mit uns in Verbindung unter @maxwellmoebius, @maxgehtzugrunde oder natürlich @RobotsDragons.

Mehr Spieler ist ein Podcast von darangehtdieweltzugrunde.de über Videospiele. Er erscheint (meistens) Sonntags auf darangehtdieweltzugrunde.de und auf Robots & Dragons.

Far Cry: Netflix bestellt zwei Animationsadaptionen der beliebten Spielereihe

Far Cry

Far Cry

Netflix und Ubisoft bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Nachdem der Streaming-Dienst unter anderem schon eine Animationsserie basierend auf Splinter Cell, eine Serienumsetzung von Assassin's Creed und eine Verfilmung von The Division bestellt hat, folgen nun zwei weitere Animationsserien, mit denen die beliebte Far-Cry-Reihe adaptiert werden soll.

Das erste Serienprojekt trägt den Namen Captain Laserhawk: A Blood Dragon Remix. Die Serie basiert auf dem DLC Blood Dragon für Far Cry 3, wobei das Setting sich an einer abgedrehten Version der frühen 90er Jahre orientiert. Meldungen zu der Serie gab es bereits 2019, bisher hat sich aber noch kein Sender oder Streaming-Dienst das Format gesichert. Nun wird eine erste Staffel mit sechs Episoden für Netflix produziert, wobei Adi Shankar (Castlevania) als Showrunner fungiert.

Die zweite Serie wird dann auch tatsächlich auf der Hauptreihe der Spiele basieren, wobei noch nicht unklar, welchen Teil man sich als Vorlage nimmt. In Far Cry steht in jedem Spiel ein neuer Protagonist im Mittelpunkt, der es meist mit einem charismatischen Dikator oder Gegenspieler aufnehmen muss. Auch zu den kreativen Verantwortlichen der Serie gibt es noch keine Informationen. Der nächste Ableger der Spielereihe ist Far Cry 6, das am 7. Oktober erscheinen soll.

Far Cry 6: Erster Trailer zum Spiel und Startdatum verkündet

Far Cry 6.jpg

Far Cry 6

Nachdem es in der vergangenen Woche bereits Leaks gab, hat Ubisoft am Sonntag nun offiziell den sechsten Teil von Far Cry angekündigt und dabei auch gleich einen ersten Trailer veröffentlicht. Dieser macht sich auch direkt die Tatsache zunutze, dass man mit Giancarlo Esposito (Breaking Bad, The Mandalorian) einen namhaften Darsteller für die neue Schurkenrolle verpflichten konnte. So besteht die Vorschau aus echten Filmszenen und Rendersequenzen, Gameplay gibt es dagegen nicht zu sehen.

In Far Cry 6 muss sich der Spieler wieder gegen einen charismatischen Gegenspieler stellen, dabei kehrt man nach dem Ausflügen in den Mittleren Westen der USA in Far Cry 5 und der Himalaja-Region in Far Cry 4 wieder zu den Inselwurzeln zurück. Teil 6 spielt in Yara, einem Inselstaat in Mittelamerika.

Hier herrscht der von Esposito gespielte Diktator Anton Castillo, der alles daran setzt, um an der Macht zu bleiben und seine Bevölkerung daher mit harten Maßnahmen unterdrückt. Gleichzeitig will er seinem Sohn alles beibringen, um ihn seine Fußstapfen zu treten. Serientypisch schließt sich der Spieler dem Widerstand im Land an und nimmt es mit Castillo auf.

Far Cry 6 soll am 18. Februar 2021 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X und Stadia erscheinen.

Far Cry 6: World Premiere Trailer | UbiFWD July 2020 | Ubisoft NA

Far Cry 6: Meet Antón Castillo | Giancarlo Esposito Interview | UbiFWD July 2020 | Ubisoft NA

Ubisoft: Animationsserien zu Watch Dogs und Far Cry 3: Blood Dragon geplant

Ubisoft-Logo.jpg

Ubisoft-Logo

Ubisoft greift nach dem (digitalen) Zelluloid: Der Spieleentwickler aus Frankreich plant gleich mehrere Umsetzungen seiner Marken als Animationsserie. Neben der Entwicklung von zwei Animationsserien für Kinder, basierend auf den Marken Rayman sowie dem Handy-Spiel Hungry Sharks ist auch die Fortführung der Serie Rabbids Invasion geplant. Für ein erwachsenes Publikum interessanter sind da die zwei geplanten Adaptionen von Watch Dogs und Far Cry 3: Blood Dragon.

Das erwachsene und manchmal brutale Setting von Watch Dogs soll dabei für ein jüngeres Publikum abgeschwächt werden, so der Bericht des Branchenmagazin The Hollywood Reporter. In einem ersten Promoposter ist eine Jugendliche in der Halle ihrer Middle School (im US-amerikanischen Schulsystem deckt diese meist die Klassenstufen sechs bis acht ab) zu sehen, im Boden wird ihre Hacker-Persona gespiegelt. Die Serie soll sich vermutlich vornehmlich an Jugendliche und junge Erwachsene richten.

Andere Töne hingegen könnte Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe anschlagen. Die Serie soll von Adi Shankar produziert werden, der auch schon für das nicht gerade zimperliche Castlevania auf Netflix verantwortlich zeichnete. Der Name der Serie bezieht sich auf das Spin-Off Blood Dragon zum 2012 erschienenen Open-World-Shooter Far Cry 3. In Blood Dragon übernahmen Spieler die Rolle von Rex „Power“ Colt, einem kybernetisch aufgerüsteten Soldaten, der im englischen Original von Michael Biehn (Terminator, Aliens) gesprochen wurde. Blood Dragon hatte einen eigenen, an den 1980ern angelehnten, düsteren Neon-Stil und enthielt viel selbstironischen und schwarzen Humor, der teils die Actionfilme der 1980er persiflierte. Die Animationsserie soll wohl in eine ähnliche Kerbe schlagen. Laut dem Bericht des Hollywood Reporter soll Captain Laserhawk in einem Multiversum mit anderen Ubisoft-Marken spielen. Vielleicht verirrt sich also auch mal ein Assassine in die Neonwelt der Serie.

Ubisoft plane außerdem, so der Bericht, eine animierte Sketch-Serie aus dem Videospielbereich. Eine Umsetzung seiner Videospielmarken ist Ubisoft übrigens nicht fremd: So wurden unter der Führung des französischen Spieleriesens schon Prince of Persia mit Jake Gyllenhaal sowie Assassin's Creed mit Michael Fassbender in den jeweiligen Hauptrollen verfilmt.

Wo die Serien laufen sollen, ist bisher noch nicht bekannt. Ein Angebot über Streaming-Dienste ist aber wahrscheinlich.

Far Cry: Neuer Serienteil mit Endzeit-Setting angekündigt

Far Cry

Far Cry

Nach Far Cry 5 hat Ubisoft nun den nächsten Teil der Serie angekündigt und auch gleich einen ersten Teaser veröffentlicht. Der kurze Clip gibt Aufschluss über die Umstände, in denen das neue Far Cry spielt: Endzeit-Setting nach einem Atomschlag.

Im Teaser ist nicht nur die atomare Explosion zu sehen, sondern auch eine kurze Sequenz aus der Zeit danach. Die wiederum lässt darauf schließen, dass es im neuen Far Cry selbstgebaute Waffen geben wird. Im Teaser beispielsweise eine Armbrust, die Sägeblätter verschießt.

Unklar ist bisher noch der Name des neuen Serienteils. Allerdings soll es bereits zu den diesjährigen Game Awards neue Informationen geben. Vielleicht gibt es dann sogar das erste Ingame-Material zu sehen oder einen konkreten Veröffentlichungstermin.

Die diesjährigen Game Awards werden hierzulande in der Nacht vom 06. zum 07. Dezember ab 2:30 Uhr übertragen. Neben einem neuen Far Cry soll es noch ein paar weitere Neuankündigungen geben.

 

Far Cry | Game Awards 2018 Teaser Trailer | Ubisoft [NA]

Far Cry 5: Alle Missionen im Koop-Modus spielbar

Far Cry 5

Far Cry 5 Wallpaper

Vor wenigen Tagen bestätigte Ubisoft in einer Pressemeldung inklusive Ankündigungstrailer die Gerüchte: Far Cry 5 erscheint und wird tatsächlich in Montana in den USA spielen. Über die Story ist bisher wenig mehr bekannt, als dass der Spieler in die Rolle eine Junior-Sheriffs im fiktionalen Hope County im Bundesstaat Montana schlüpft. Dort hat eine fanatische Sekte die Herrschaft übernommen und bereitet die Bewohner unter Anleitung ihres Anführers Joseph Seed auf den Weltuntergang vor.

Die Geschichte darf der Spieler auch zu zweit erleben. Laut Ubisoft werden die gesamte Kampagne und alle Missionen mit einem Partner spielbar sein. Allerdings funktioniert das Ganze nur Online. Via LAN-Verbindung und damit offline wird der Koop-Modus nicht verfügbar sein.

Hinzu kommen die neuen Luftkämpfe mit Flugzeugen oder Helikoptern. Genauere Informationen dazu sind aber bisher nicht bekannt. Fest steht aber, dass der Spieler wieder auf ein großes Arsenal an Waffen zurückgreifen darf. Nahkampfwaffen, wie Heugabeln, Vorschlaghämmer und Baseballschläger und natürlich auch viele Fernkampfwaffen sollen verfügbar sein.

Da Ubisoft die Stärken der Vorgänger übernehmen möchte, spielt in Far Cry 5 auch die Natur eine wichtige Rolle spielen. So wird es beispielsweise Bären, Hirsche und andere wildlebende Tiere geben, aber auch Rinder und Hunde, die sich trainieren und abrichten lassen.

Zu guter Letzt hält auch der Map-Editor wieder Einzug ins Spiel. Am 27. Februar 2018 ist es dann soweit und Far Cry 5 erscheint für PC, PlayStation 4 und die Xbox One. Zum Release werden drei verschiedene Versionen verfügbar sein.

Far Cry 5 - Ankündigungs-Trailer | Ubisoft [DE]

Ubisoft kündigt vier große Fortsetzungen für 2017/2018 an

Ubisoft-Logo.jpg

Ubisoft-Logo

Gestern gab Ubisoft bekannt, in diesem und im kommenden Jahr ein paar bekannte Reihen fortsetzen zu wollen. Die Ankündigungen erfolgten per Twitter oder in der Planung für das Geschäftsjahr 2017/2018, das für Ubisoft vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2018 geht.

So soll Far Cry eine Fortsetzung bekommen. Gerüchteweise soll es für den offiziell fünften Ableger der Reihe in den US-Bundesstaat Montana gehen, was auf ein Setting im Wilden Westen schließen lässt. Nähere dazu wird es wahrscheinlich auf der kommenden E3 geben.

Außerdem möchte der französische Spieleriese das Online-Multiplayer-Rennspiel The Crew fortsetzen. Das bestätigt der Finanzbericht sowie ein Post im offiziellen Ubisoft-Forum.

Eigentlich war South Park: The Fractured But Whole (in Deutschland: South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe) bereits für den letzten Dezember geplant, wurde von Ubisoft nun aber erneut verschoben und soll ebenfalls noch in diesem Geschäftsjahr erscheinen.

Und natürlich kann der Entwickler seine bekannteste Marke nicht allzu lange pausieren lassen. Deshalb veröffentlichte Ubisoft einen Teaser für einen neuen Teil von Assassin's Creed. Im Jahr 2015 erschien der letzte Teil der Reihe, Assassin's Creed Syndicate, worauf hin Ubisoft beschloss, die Serie im Jahr 2016 pausieren zu lassen, nachdem seit Assassin's Creed II (2009) jedes Jahr ein Assassinen-Spiel erschien. Angeblich heißt der neue Titel Assassin's Creed Empire und spielt im alten Ägypten, aber dies sind bisher unbestätigte Gerüchte. Auch hier wird es wahrscheinlich zur E3 Neuigkeiten geben. Bis zum Juni ist es ja nicht mehr lange hin.

Subscribe to RSS - Far Cry