Ghostbusters 3

Sony legt Startdaten für Ghostbusters 3 und Morbius fest

Sony Pictures hat zwei seiner kommenden Projekte offizielle Startdaten gegeben. Dabei handelt es sich zum einen um Ghostbusters 3. Die Ankündigung, dass eine Fortsetzung der ersten beide Filme produziert wird, sorgte vor ein paar Wochen für Schlagzeilen. Der erste Teaser ließ nicht lange auf sich warten und gab mit 2020 auch gleich einen ungefähren Zeitraum für den Start des Films bekannt. Nun hat Sony die Sache weiter konkretisiert. Demnach soll der Film am 10. Juli 2020 in den USA anlaufen.

Bereits drei Wochen später bringt Sony ein weiteres wichtiges Projekt für das Studio in die Kinos. So soll am 31. Juli 2020 das Spider-Man-Spin-off Morbius mit Jared Leto in der Hauptrolle starten. Es ist das zweite Spin-off rund ohne den beliebten Wandkrabbler, mit dem Sony im Idealfall an den Erfolg von Venom anknüpfen möchte.

Neben Sony hat zudem auch Warner Bros. ein namenhaftes Projekt für den Sommer 2020 angekündigt. So soll am 17. Juli der neue Film von Christopher Nolan in die Kinos kommen. Abgesehen vom Starttermin gibt es bisher noch keine Informationen zu dem Film. Nolan ist unter anderem für Interstellar, Inception und die Dark-Knight-Trilogie bekannt.

Inwiefern die Termine auch für Deutschland gelten, wird noch abzuwarten sein. Im Sommer 2020 findet die Fußball Europameisterschaft statt. Traditionell vermeiden die Filmstudios größere Blockbuster in dieser Zeit starten zu lassen, was sich dann oft auf den gesamten Kinosummer auswirkt und viele spätere Kinostarts mit sich bringt.

Ghostbusters: Erster Teaser zum neuen Film

Na das hat ja nicht lange gedauert. Einen Tag nach der Meldung, dass bei Sony ein neuer Ghostbusters-Film in Entwicklung ist, wurde auch schon ein erster Teaser veröffentlicht. Das Video soll auf die Fortsetzung einstimmen, die Sony nach aktuellen Planungen im Jahr 2020 in die Kinos bringen möchte. Die Dreharbeiten sollen in ein paar Monaten beginnen.

Der Oscar-nominierte Regisseur Jason Reitman (Juno, Up in the Air) sowie Sohn von Ghostbusters- und Ghostbusters-2-Regisseur Ivan Reitman soll den neuen Film inszenieren. Hierbei soll es sich nicht um ein Reboot handeln, sondern um eine Fortsetzung, die im selben Universum spielen wird wie die ersten beiden Filme. Jason Reitman wird nicht nur Regie führen, sondern hat auch gemeinsam mit Gil Kenan das Drehbuch geschrieben. Sein Vater Ivan Reitman produziert den neuen Ghostbuster-Film.

Aktuell sind noch keine Darsteller für den Film verpflichtet. Auch ist noch unklar, ob Dan Aykroyd, Ernie Hudson oder Bill Murray ihre Rollen aus den Originalfilmen wieder aufnehmen werden. Harold Ramis war im Jahr 2014 verstorben.

#GB20

Ghostbusters: Jason Reitman soll die Originalfilme fortsetzen

Der Oscar-nominierte Regisseur Jason Reitman (Juno, Up in the Air) sowie Sohn von Ghostbusters- und Ghostbusters-2-Regisseur Ivan Reitman wird sich an einen neuen Ghostbusters-Film wagen. Hierbei soll es sich nicht um ein Reboot handeln, sondern um eine Fortsetzung, die im selben Universum spielen wird wie die ersten beiden Filme. Jason Reitman soll nicht nur Regie führen, sondern auch an dem Drehbuch mitschreiben. Sein Vater Ivan Reitman produziert den neuen Ghostbuster-Film. Jason Reitman äußerte sich folgendermaßen zu der Fortsetzung:

"Ich habe mich immer als ersten Ghostbusters-Fan betrachtet seit ich als 6-Jähriger das Drehset besucht habe. Ich wollte den Fortsetzungsfilm für alle anderen Fans produzieren. Hierbei handelt es sich um das nächste Kapitel des Original-Franchises. Es ist kein Reboot. Was in den 80ern passierte, ist in den 80ern passiert und hat Einfluss auf die Gegenwart."

Reitman konnte noch nicht eröffnen, ob Mitglieder der Originalbesetzung in der Fortsetzung mit dabei sein werden. Auch einen Kinostarttermin gibt es bisher noch nicht. Das Studio Sony entwickelt neben diesem neuen Realfilm auch noch eine Ghostbusters-Animatonsserie.

Subscribe to RSS - Ghostbusters 3