Ghostbusters 3

Die Kino-Blockbuster 2020: Ghostbusters, Fast & Furious 9, Tenet & Dune

Ghostbusters.jpg

Ghostbusters 3 Legacy

Das Jahr 2020 steht in den Startlöchern und wird natürlich wieder eine ganze Reihe von Blockbustern bieten. Nachdem wir bereits einen Blick auf die kommenden Comicverfilmungen geworfen haben, dreht sich in diesem Artikel nun alles um die Blockbuster, die ohne eine Comicvorlage auskommen. Wie immer gilt es dabei zu beachten, dass sich Termine auch gern einmal verschieben können. Änderungen sind also immer möglich. Zudem haben einige Filme, wie beispielsweise Bill & Ted 3, noch keine deutschen Starttermine, weshalb sie nicht berücksichtigt wurden.

Der Winter

Eigentlich sollten die 3 Engel für Charlie schon 2019 auf neue Mission gehen, in Deutschland entschied sich der Verleih allerdings dafür, mit dem Film das neue Jahr zu eröffnen und so startet der Reboot hierzulande nun am 2. Januar. Zwei Wochen später feiern dann Will Smith und Martin Lawrence ihre Rückkehr als Bad Boys. Der dritte Teil der Actionreihe, Bad Boys for Life, kommt am 16. Januar in die deutschen Kinos.

Neben 3 Engel für Charlie erhält auch Dr. Dolittle im neuen Jahr eine Neuinterpretation. Die fantastische Reise des Dr. Dolittle, der sich stärker an der Vorlage orientiert und bei dem Robert Downey Jr. die Hauptrolle übernimmt, läuft am 30. Januar an. Wenig später, genau genommen am 13. Februar, ist dann auch Sonic bereit für sein erstes Kinoabenteuer.

Im März beginnt schließlich das Kinojahr für den Disney-Konzern. Zunächst einmal startet mit Onward: Keine halben Sachen am 5. März ein neues Animationsabenteuer von Pixar. Danach geht es am 26. März mit der Neuverfilmung von Mulan weiter.

Der Frühling

Die Monate April bis Juni bleiben relativ überschaubar, was namhafte Kinoneustarts anbelangt. Dies liegt unter anderem auch wieder an der Fußball-Europameisterschaft, die dazu führt, dass der eine oder ander Film hierzulande etwas später anläuft. Los geht es im Frühling aber erst einmal mit dem finalen Auftritt von Daniel Craig als James Bond. Keine Zeit zu sterben kommt am 2. April in die Kinos.

Danach feiert Scooby Doo seine Rückkehr in einem neuen Animationsabenteuer, das am 14. Mai anlaufen wird. Eine Woche später, am 21. Mai, geht es in den Kinos dann wieder actionreich zur Sache, denn es läuft das mittlerweile neunte Abenteuer von Fast & Furious an. Abgerundet wird der Frühling von der Buchverfilmung Artemis Fowl, die eigentlich mal für einen Kinostart in diesem Jahr geplant war. Am 11. Juni soll es nun aber endlich soweit sein.

Der Sommer

Am 12. Juli ist die Fußball-Europameisterschaft vorüber, die Minions wollen aber schon kurz davor auf Zuschauerfang gehen. So soll die Fortsetzung, die den Namen Minions: The Rise of Gru trägt, am 9. Juli in den Kinos anlaufen. Eine Woche später geht es dann am 16. Juli mit einem weiteren Sequel weiter. Im Falle von Top Gun 2: Maverick liegen allerdings mehr als 30 Jahre zwischen Teil 1 und 2.

Am gleichen Tag wie Top Gun 2 soll nach aktuellen Planungen auch Tenet in die Kinos kommen. Bei dem Action-Thriller handelt es sich um das neustes Werk von Regisseur Christopher Nolan. Und auch Dwayne Johnson ist im nächsten Jahr wieder mit einem spaßigen Abenteuerfilm im Kino vertreten. Die Disney-Produktion Jungle Cruise startet am 23. Juli.

Spannend wird es anschließend im August, wenn mit Ghostbusters: Legacy die Fortsetzung der originalen beiden Ghostbusters-Filme in die Kinos kommt. Wie sich die neue Generation bei der Geisterjagd schlägt und wie groß die Gastauftritte der alten Helden ausfallen, erfahren die Fans ab dem 13. August.

Im September geht es dann auf Monsterjagd, da am 3. September die Verfilmung der beliebten Computerspielereihe Monster Hunter anläuft. Zwei Wochen später erzählt The King's Man: The Beginning von den Anfängen der Agentenorganisation Kingsman. Hier ist der Kinostart für den 17. Dezember geplant.

Der Herbst

Die herbstlichen Monate bringen im Kino gleich zwei Animationsfilme aus dem Hause Disney. Den Anfang macht Pixar, die am 1. Oktober Soul in die deutschen Kinos bringen. Im November folgt dann Disney Animations mit Raya and the Last Dragon, der für den 26. November geplant ist.

Der 15. Oktober bringt dagegen Spannung und Horror. So sind für den Tag gleich namhafte Fortsetzungen geplant. Zunächst setzt Kenneth Branagh die Abenteuer von Meister Detektiv Hercule Poirot in Tod auf dem Nil fort, während auch Michael Myers in Halloween Kills wieder morden wird.

Für die Freunde von Action und Zerstörung gibt es ebenfalls zwei interessante Kinostarts im Herbst. Nach einigen Jahren in Entwicklung startet am 29. Oktober das G.I.-Joe-Spin-off Snake Eyes. Zudem kommt es zum großen Aufeinandertreffen zweier Monsterikonen im Kino. Godzilla vs. Kong ist für den 19. November geplant.

Ohne Star Wars und nach der Verschiebung von Avatar auf 2021 stellt sich im Dezember dann schließlich die Frage: Wer wird der große Weihnachtsfilm des Jahres. Kandidaten gibt es gleich mehrere. So hat Sony die Verfilmung der Computerspielereihe Uncharted für den 17. Dezember angekündigt, während am gleichen Tag auch Die Croods 2 in den Kinos anlaufen wird. Eine Woche später, am 23. Dezember, soll dann die große Neuverfilmung des Sci-Fi-Epos Dune starten. Abgerundet wird das Jahr dann durch den Sci-Fi-Actionfilm The Tomorrow War am 31. Dezember, bei dem Chris Pratt die Hauptrolle spielt.

Ghostbusters 3: Legacy - Neuer internationaler Trailer online

Ghostbusters.jpg

Ghostbusters 3 Legacy

Zu Ghostbusters: Legacy ist ein weiterer Trailer erschienen. Diese setzt sich primär aus dem bereits bekannten Material der ersten Vorschau zusammen, enthält aber auch eine neue Szene. In den deutschen Kinos startet die Fortsetzung der originalen beiden Filme am 13. August 2020.

Ghostbusters: Legacy erzählt die Geschichte einer Familie, die auf die alte Farm des Großvaters der Kinder zieht. Hier entdecken sie schon bald, dass ihre Familiengeschichte mit den Ghostbusters in Verbindung steht, während es gleichzeitig zu den ersten Sichtungen von Geistern seit mehreren Jahrzehnten kommt.

Die Hauptrollen spielen Mckenna Grace (Captain Marvel), Finn Wolfhard (Stranger Things) und Carrie Coon. Grace und Wolfhard sind als ein Geschwisterpaar zu sehen, während Coon ihre die alleinerziehende Mutter spielen. Weitere Rollen übernehmen Paul Rudd, Celeste O’Connor und Logan Kim.

Aauch viele Darsteller der beiden Originalfilme werden in der Fortsetzung zu sehen sein. So können sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts in ihren bekannten Rollen freuen.

Das Drehbuch zu Ghostbusters: Legacy stammt von Jason Reitman und Gil Kenan (Monster House, Poltergeist). Reitman, der Sohn des Ghostbusters-Regisseurs Ivan Reitman, ist auch als Regisseur aktiv.

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE Official Trailer New Zealand (International)

Ghostbusters 3: Legacy - Erster Trailer veröffentlicht

Ghostbusters.jpg

Ghostbusters 3 Legacy

Sony Pictures hat einen ersten Trailer zu Ghostbusters: Afterlife veröffentlicht. Neben dem Trailer gibt es auch ein erstes Poster, das einen vertrauten Wagen zeigt. Der Film ist eine Fortsetzung der originalen beiden Ghostbusters-Teile und ignoriert die Geschehnisse des Reboots von 2016. Hierzulande erscheint der Film als Ghostbusters: Legacy.

Ghostbusters: Legacy erzählt die Geschichte einer Familie, die auf die alte Farm des Großvaters der Kinder zieht. Hier entdecken sie schon bald, dass ihre Familiengeschichte mit den Ghostbusters in Verbindung steht, während es gleichzeitig zu den ersten Sichtungen von Geistern seit mehreren Jahrzehnten kommt.

Die Hauptrollen spielen Mckenna Grace (Captain Marvel), Finn Wolfhard (Stranger Things) und Carrie Coon. Grace und Wolfhard sind als ein Geschwisterpaar zu sehen, während Coon ihre die alleinerziehende Mutter spielen. Weitere Rollen übernehmen Paul Rudd, Celeste O’Connor und Logan Kim.

Aauch viele Darsteller der beiden Originalfilme werden in der Fortsetzung zu sehen sein. So können sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts in ihren bekannten Rollen freuen.

Das Drehbuch zu Ghostbusters: Legacy stammt von Jason Reitman und Gil Kenan (Monster House, Poltergeist). Reitman, der Sohn des Ghostbusters-Regisseurs Ivan Reitman, wird auch die Regie des Films übernehmen. In den deutschen Kinos soll der Film am 13. August 2020 starten.

Ghostbusters: Afterlife

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Sony Pictures

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE - Official Trailer (HD)

GHOSTBUSTERS: LEGACY - Trailer - Ab 13.8.20 im Kino!

Ghostbusters 3: Titel der Fortsetzung enthüllt

ghostbusters-logo.jpg

Ghostbusters-Logo

Der kommende Ghostbusters-Film scheint einen Namen zu haben. So berichtet Joblo, dass die Fortsetzung der beiden originalen Filme unter dem Titel Ghostbusters: Afterlife in den weltweiten Kinos starten wird. Ein erstes Bild von dem neuen Teil der beliebten Reihe können sich die Fans vermutlich ebenfalls bald machen, Gerüchten zufolge soll der erste Trailer noch in dieser Woche erscheinen. Bis zum Kinostart selbst dauert es jedoch noch eine kleine Weile. Dieser ist für den 13. August 2020 angekündigt.

Die Hauptrollen in Ghostbusters: Afterlife spielen Mckenna Grace (Captain Marvel), Finn Wolfhard (Stranger Things) und Carrie Coon. Grace und Wolfhard sind als ein Geschwisterpaar zu sehen, während Coon ihre die alleinerziehende Mutter spielen. Weitere Rollen übernehmen Paul Rudd, Celeste O’Connor und Logan Kim.

Aauch viele Darsteller der beiden Originalfilme werden in der Fortsetzung zu sehen sein. So können sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts in ihren bekannten Rollen freuen.

Das Drehbuch zu Ghostbusters: Afterlife stammt von Jason Reitman und Gil Kenan (Monster House, Poltergeist). Reitman, der Sohn des Ghostbusters-Regisseurs Ivan Reitman, wird auch die Regie des Films übernehmen. In den Kinos soll der Film am 10. Juli 2020 starten.

Ghostbusters 2020: Bill Murray kehrt für die Fortsetzung zurück

bill-murray-ghostbusters.jpeg

Bill Murray in Ghostbusters

Mittlerweile haben schon Sigourney Weaver, Dan Akroyd und Ernie Hudson für die Fortsetzung des Komödienhits Ghostbusters zugesagt, die nächstes Jahr in die Kinos kommen soll. Nun wurde ebenfalls bekannt gegeben, dass auch Bill Murray die beliebte Rolle des Peter Venkman wieder aufleben lässt. Die Fortsetzung soll direkt an die beiden Originalfilme anschließen.    

In einem Interview in The Greg Hill Show bestätigte der Co-Schöpfer der Reihe Dan Akroyd, dass Murray tatsächlich wieder in der ikonischen Rolle auftritt und mit einem Großteil der Originalbesetzung zusammenspielt (Harold Ramis verstarb leider 2014). Außerdem kommt Schauspielerin Annie Potts hinzu, die in den ersten beiden Filmen die Sekretärin der Geisterjäger namens Janine Melnitz spielte.   

Neben den bekannten Gesichtern stehen allerdings einige Franchise-Neueinsteiger in Mittelpunkt. Hierzu gehören die 12-jährige Mckenna Grace (Captain Marvel, Annabelle 3), Carrie Coon (The Leftovers, Gone Girl) und Finn Wolfhard (Stranger Things, Es). Außerdem spielt Paul Rudd als Lehrer in der Fortsetzung mit.  

Jason Reitman (Juno, Young Adult, Up in the Air), Sohn des Regisseurs der Originalfilme Ivan Reitman, übernimmt die Regie beim neuen Film. Sein Vater fungiert als Produzent. Jason Reitman, der einen Kurzauftritt in Ghostbusters 2 im Jahr 1989 hatte, schrieb zusammen mit Gil Kenan (Monster House, Poltergeist) auch das Drehbuch. 

Der Fortsetzung Ghostbusters 2020 startet am 13. August 2020 in den deutschen Kinos.

Ghostbusters 2020: Dan Aykroyd und Ernie Hudson bestätigen ihre Rückkehr im neuen Film

dan-aykroyd-ghostbusters.jpeg

Dan Aykroyd Ghostbusters

Nach den eher verhaltenen Kritiken des Ghostbuster-Reboots aus dem Jahr 2016 ruhen die Hoffnungen der Fans der Geisterjäger auf dem neuen Film, der im Januar 2019 angekündigt wurde. Schon bei der Ankündigung hieß es, der Film sei eine direkte Fortsetzung der beiden Ghostbuster-Filme aus den Jahren 1984 und 1989.

Dies soll sich auch in den Figuren widerspiegeln: Dan Aykroyd, einer der Autoren und Hauptdarsteller der klassischen Filme, bestätigte in einem Podcasts-Interview, dass er im neuen Teil der Reihe mitspielen werde:

„[…] Wir haben den Ghostbuster-Film, an dem wir jetzt arbeiten und in dem werde ich mitspielen müssen. […] Ivan Reitmans Sohn Jason hat den neuen Film geschrieben, der, naja, Ghostbusters heißen wird, der dritte Film. Es werden alle – die meisten der Original-Leute dabei sein und dann noch junge Stars.“

Ivan Reitman führte Regie bei den Ghostbuster-Filmen aus den 1980ern, sein Sohn Jason übernimmt die Inszenierung für den neuen Film und schrieb auch zusammen mit Gil Kenan (Poltergeist aus dem Jahr 2015) das Drehbuch. Mit den „jungen Stars“ bezieht sich Aykroyd auf McKenna Grace (Captain Marvel) sowie Finn Wolfhard (Stranger Things, Es), die beide neben dem ebenfalls angekündigten Paul Rudd mitspielen werden.

Neben Akroyd hat Ernie Hudson im Rahmen eines Videobotschaft für einen Fan ebenfalls verlautet, dass er im kommenden Ghostbuster-Film mitspielen werde. Allerdings steht eine offizielle Bestätigung dieser Meldung noch aus, sie ist also mit einer gewissen Vorsicht zu behandeln. Wenn sie jedoch stimmt, haben bisher Aykroyd, Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts (die 1984 und 1989 die Sekretärin Janine spielte) bestätigt, dass sie im neuen Film zu sehen sein werden. Bisher ist nicht bekannt, ob Bill Murray und Rick Moranis ebenfalls ihre alten Rollen wieder aufleben lassen werden.

Noch ist nicht bekannt, wie sich die Handlung des neuen Films gestaltet, noch wie dieser offiziell heißen wird - Aykroyd spricht zwar oben von "Ghostbusters", aber bisher wird der Titel noch als Ghostbusters 2020 geführt. Bis zum geplanten Erscheinungstermin im Juli 2020 ist aber noch etwas Zeit.

#GB20

Ghostbusters 2020: Erstes Setbild von den Dreharbeiten

Die Dreharbeiten zu Ghostbuster 2020 sind offiziell gestartet. Passend dazu wurde auch gleich ein erstes Bild vom Set veröffentlicht. Dieses zeigt nicht nur die Haupthelden des Films, sondern auch Regisseur Jason Reitman sowie Ivan Reitman, der die beiden Original-Filme inszeniert hat. Zum Inhalt verrät das Bild relativ wenig, allerdings lässt die Wahl der Brille von Mckenna Graces Figur die Vermutung zu, dass die Familie mit Egon Spengler in Verbindung stehen könnte.

Die Hauptrollen in Ghostbusters 2020 spielen Mckenna Grace (Captain Marvel), Finn Wolfhard (Stranger Things) und Carrie Coon. Grace und Wolfhard sind als ein Geschwisterpaar zu sehen, während Coon ihre die alleinerziehende Mutter spielen. Weitere Rollen spielen Paul Rudd, Celeste O’Connor und Logan Kim.

Sehr wahrscheinlich werden auch die Darsteller der beiden Originalfilme in der Fortsetzung zu sehen sein. So äußerten sich in den vergangenen Wochen sowohl Bill Murray als auch Sigourney Weaver und Annie Potts positiv zu einer Rückkehr. Eine offizielle Bestätigung durch Sony steht aber noch aus.

Das Drehbuch zu Ghostbusters 2020 stammt von Jason Reitman und Gil Kenan (Monster House, Poltergeist). Reitman, der Sohn des Ghostbusters-Regisseurs Ivan Reitman, wird auch die Regie des Films übernehmen. In den Kinos soll der Film am 10. Juli 2020 starten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The Family’s All Here #GB20

Ein Beitrag geteilt von Jason Reitman (@jasonreitman) am

Ghostbusters 3: Paul Rudd für die Fortsetzung verpflichtet

paul-rudd-ant-man.jpg

Paul Rudd is Ant-Man

Paul Rudd (Ant-Man) schließt sich dem Cast von Ghostbusters 3 an. Wie Varitey berichtet, wird der Darsteller einen Lehrer in der Fortsetzung spielen. Zudem hat die Seite auch gleich den wohl offiziellen Titel des Films enthüllt. Demnach trägt der dritte Teil der Reihe den Namen Ghostbusters 2020, passend zum Kinostart, der im Sommer des kommenden Jahres erfolgen soll.

Die Hauptrollen in Ghostbusters 2020 spielen Mckenna Grace (Captain Marvel), Finn Wolfhard (Stranger Things) und Carrie Coon, Grace und Wolfhard sind als ein Geschwisterpaar zu sehen, während Coon ihre die alleinerziehende Mutter spielen. Wie genau die Familie am Ende mit den Ghostbusters in Verbindung steht, ist aktuell nicht bekannt.

Das Drehbuch zu Ghostbusters 2020 stammt von Jason Reitman und Gil Kenan (Monster House, Poltergeist). Reitman, der Sohn des Ghostbusters-Regisseurs Ivan Reitman, wird auch die Regie des Films übernehmen. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen.

Sehr wahrscheinlich werden auch die Darsteller der beiden Originalfilme in der Fortsetzung zu sehen sein. So äußerten sich in den vergangenen Wochen sowohl Bill Murray als auch Sigourney Weaver und Annie Potts positiv zu einer Rückkehr. Eine offizielle Bestätigung durch Sony steht aber noch aus.

Ghostbusters: Dan Aykroyd schreibt Drehbuch für ein Prequel

Bei dem aktuell Ghostbuster-Projekt von Jason Reitman handelt es sich um eine Fortsetzung der alten Filme aus den 80er Jahren. Ob die Darsteller des Originals in Ghostbusters 3 zu sehen sein werden, ist noch unklar. Zumindest Bill Murray signalisierte, dass er für einen Gastauftritt bereit wäre. Sein Kollege Dan Aykroyd hat sich auf ganz andere Weise mit dem Thema befasst und ein Drehbuch für einen eigenen Ghostbuster-Film geschrieben.

In einem Interview mit 660 City News erklärte der Schauspieler, dass es sich dabei um ein Prequel mit dem Titel Ghostbusters High handelt:

"Ich habe Ghostbusters High geschrieben, in dem sie sich 1969 in New Jersey treffen. Wir wollen das vielleicht in den nächsten fünf Jahren als nostalgischen Film oder als Pilot für eine Serie drehen. Es wäre ein Fernsehprojekt und ich dachte dabei sofort an [Jason Reitman]. Das Drehbuch liegt auf seinem Schreibtisch, aber das Projekt ist noch Jahre von der Umsetzung entfernt."

Von der Fortsetzung Ghostbusters 3 zeigt sich Aykroyd nach der Lektüre des Drehbuchs aber auch begeistert:

"Ivan Reitmans Sohn Jason hat ein wunderschönes Drehbuch geschrieben, ich kann nicht zu viel darüber verraten, aber es wird hoffentlich ein paar bekannte Gesichter zu sehen geben. Es ist so anders als der erste und zweite Film. Dies führt zu einer neuen Generation und einer neuen Richtung, die so herzlich, aufrichtig und tatsächlich beängstigend ist, wenn man sich mit einigen der Themen auseinandersetzt."

Ghostbusters 3: Bill Murray zeigt sich offen für Auftritt

bill-murray-ghostbusters.jpeg

Bill Murray in Ghostbusters

Auch wenn es sich bei dem neuen Ghostbusters-Film um eine Fortsetzung handelt, fehlt bisher noch die Bestätigung ob überhaupt ein paar Darsteller aus den ersten beiden Filmen zu sehen sein werden. Vieles spricht für ein ähnliches Vorgehen wie bei Jurassic World oder Jumanji, die sich zwar als Fortsetzungen verstehen aber relativ eigenständig sind und weitestgehend ohne die Darsteller der Originalfilme auskommen.

Trotzdem ist das eine oder andere Wiedersehen im neuen Ghostbusters nicht ausgeschlossen. So signalisierte nun beispielsweise Bill Murray, dass er durchaus für einen Gastauftritt bereit wäre. Murray war auch im Reboot von Paul Feig mit von der Partie, spielte dort aber eine neue Figur. Hauptgrund dafür war aber seine Freundschaft zu den Darstellerinnen Kate McKinnon und Melissa McCarthy, wie Murray in einem Interview mit Indiewire erzählte.

"Ich war nur in dem Film, weil sie mich gefragt haben und ich wusste, wenn ich nein sage, würde das so aussehen, als würde ich sie nicht unterstützen. Daher habe ich gesagt 'Ok ich unterstütze den Film, weil ich die beteiligten Personen unterstützen möchte'. Ich habe diesen Film gemacht und würde den nächsten auch machen."

Ob es wirklich zu einem Wiedersehen mit Peter Venkman kommt, bleibt abzuwarten. Bisher wurde noch kein Darsteller der beiden ersten Filme für die Fortsetzung bestätigt. Stattdessen werden Finn Wolfhard (Stranger Things), Mckenna Grace (Captain Marvel) und Carrie Coon (Fargo) die Hauptrollen spielen. Die Inszenierung übernimmt Jason Reitman, der gemeinsam mit Gil Kenan auch das Drehbuch schreibt. In die Kinos soll der Film im Juli 2020 kommen.

Pages

Subscribe to RSS - Ghostbusters 3