Hörspiel

Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street: SWR 2 sendet ein modernes Holmes-Hörspiel

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Die Idee Arthur Conan Doyles Meisterdetektiv in der Gegenwart, anstatt in der viktorianischen Vergangenheit, ermitteln zu lassen, ist nicht neu. Dies ist auch die Grundprämisse der BBC Serie Sherlock mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in den Hauptrollen, die 2010 startete.

Auch die Hörspielserie Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street spielt im heutigen London. Holmes ist dort Consulting Detektive, welcher von Scotland Yard bei schwierigen Fällen zurate gezogen wird. Begleitet wird er wie gewohnt von Watson, hier ein Kriegsveteran mit posttraumatischer Belastungsstörung, der die Abenteuer des Teams in sein Blog festhält.

Um vier Uhr früh hat die gefeierte Bestsellerautorin Rebecca Westwood gerade ihren neuen Roman beendet, als zwei Männer in ihr Haus in der Musgrave Abbey eindringen und das wertvolle Manuskript stehlen. Nur wenige Kilometer entfernt wird der junge David Perry aus seinem Zimmer im einem renommierten Internats entführt. Der Schuldirektor weiß allein nicht mehr weiter und wendet sich Hilfe suchend an Sherlock Holmes.

In dem Hörspiel von Regisseurin Viviane Koppelmann sind unter anderen Johann von Bülow (Das Adlon – Eine Familiensaga), Florian Lukas (Grand Budapest Hotel), Brigitte Grothum (Synchronstimme von Diana Rigg in Mit Schirm, Charme und Melone), Stefan Kaminski (seit 2012 Synchronstimme von Kermit der Frosch) und Peter Jordan (Sommerfest) zu hören.

SWR 2 sendet das Kriminalhörspiel am Donnerstag den 2. Oktober um 22.03 Uhr. Der zweite Teil von Das Rätsel von Musgrave Abbey folgt am Freitag den 9. November um 22.33 Uhr.

Nacht und Neumond: Horrorhörspiel von Bodo Traber

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Verantwortlich für Nacht und Neumond ist Bodo Traber, der schon viele Genrehörspiel im öffentlich rechtlichen Rundfunk inszenierte – zum Beispiel Fungus – Pilz des Grauens, Sir Joe oder Paradise Revisited. Aber auch zur der kommerziellen Hörspielreihe Geister-Schocker steuerte er die Folge Hostile Area über eine virtuelle Horrorwelt bei.

Das Radiohörspiel hat eine ähnliche Ausgangslage wie Trabers Nachtexpress. Statt in einem Zug erwachen diesmal drei Personen in einem dunklen menschenleeren Bus. Der Banker Robert, der Richter Albert und die Schauspielerin Ellie müssen feststellen, dass sie mitten auf einer Brücke gestrandet sind. Allerdings ist das Ende der Brücke auf keiner Seite zu erkennen. Als sie schließlich auf ein fernes Licht zugehen, bekommen alle drei seltsame die Albträume.

Robert gelangt an eine App, mit der er Gott spielen kann. Ganz nach seiner Laune kann er entscheiden, ob andere Menschen plötzlich Glück oder Unglück erleiden. Der tot kranke Richter Albert lässt während eines Krieges aus Verzweiflung zahllose unschuldige Menschen hinrichten. Als der Krieg vorbei wird er dank eines neuen Heilmittels wieder gesund. Die Schauspielerin Ellie findet sich im Haus ihrer verstorbenen Mutter wieder und trifft dort auf ihre kleine Schwester Melanie, die als Baby spurlos verschwunden war.

1Live sendet Nacht und Neumond am Donnerstag den 1. November von 23 bis 0 Uhr. Das Horrorhörspiel steht nach der Sendung befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Eine Milliarde Jahre vor dem Weltuntergang: Hörspiel nach einem Roman der Strugatzki-Brüder

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

In dem Roman Eine Milliarde Jahre vor dem Weltuntergang von Arkadi und Boris Strugatzki mischen sich Thriller-Elemente mit Science-Fiction, Verschwörungstheorie und Gesellschaftskritik. Der Südwestrundfunk sendet die Hörspieladaption des Buches aus dem Jahr 1977.

Leningrad im Sommer 1970: Unbeirrt von der Hitze arbeitet der Astrophysiker Maljanow an seinen Studien. Doch plötzlich wird er durch eine Reihe mysteriöser Vorkommnisse an seiner Forschung gehindert. Zuletzt begeht sein Nachbar, der für ein Geheimprojekt der Regierung arbeitet, Selbstmord – oder war es doch Mord? Maljanow gerät unter Verdacht. Von anderen Wissenschaftlern erfährt er, dass diese ebenfalls von ihren Projekten abgehalten werden. Stecken hinter den Vorfällen Außerirdische, die den Fortschritt der Menschheit aufhalten wollen?

Die Brüder Arkadi und Boris Strugatzki gehören zu den erfolgreichsten russischen Science-Fiction-Autoren. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die Romane Picknick am Wegesrand, Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein und Das Experiment.

Die Hörspielbearbeitung übernahm Walter Adler, der 2004 Tad Williams Roman-Tetralogie Otherland als vierundzwanzigstündiges Hörspiel für den Hessischen Rundfunk umsetzte. Zu hören sind unter anderen Ulrich Matthes (Synchronsprecher von Kenneth Branagh), Axel Milberg (aktueller Erzähler in Die drei ???) und Michael Wittenborn (Toni Erdmann).

SWR2 sendet Eine Milliarde Jahre vor dem Weltuntergang am Donnerstag den 1. November von 18.20 bis 20.00 Uhr. Das Hörspiel steht nach der Sendung bis zum 8. November zum Nachhören in der SWR-Mediathek bereit.

Frankenstein: Live-Hörspiel mit dem WDR-Funkhausorchester

frankenstein-karloff.jpg

Boris Karloff als Frankensteins Monster

Pünktlich zu Halloween erweckt der Westdeutsche Rundfunk eines der berühmtesten Monster der Literatur- und Filmgeschichte. Dieses Mal ist kein Gewitter von Nöten, um Frankensteins künstlichem Geschöpf Leben einzuhauchen. Diese Rolle übernimmt das WDR-Funkhausorchester – und die Hörer können am Radio live dabei sein.

Mary W. Shelleys Roman Frankenstein oder Der moderne Prometheus erschien 1818. Seitdem wurde der Stoff mehrfach verfilmt. Aber auch Hörspiele auf Grundlage der Frankenstein-Geschichte gibt es viele – man denke nur an die verschiedenen Adaptionen und Forstsetzungen in der Neon-Gruselserie von H. G. Francis in den 80er Jahren. Die Geschichte des Romans dürfte also fast jeden mehr oder weniger bekannt sein.

Der WDR versucht jetzt einen komplett anderen Ansatz um die gruselige Geschichte des wahnsinnigen Forschers, der Gott spielt und aus Leichenteilen einen künstlichen Menschen erschafft, erneut zu erzählen. Nur zwei Sprecher geben die Handlungen wieder, während der Komponist Henrik Albrecht und das Funkhausorchester versuchen, den Horrormythos musikalischen wiederzubeleben.

Gesendet wird die Monsterschöpfung am 31. Oktober von 20.04 bis 22 Uhr auf dem Sender WDR 3. Das Frankenstein-Hörspiel steht nach der Sendung befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

… wie ein Lied: Hörspiel über ein Mädchen mit übernatürlichen Kräften.

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Die siebzehnjährige Kira ist von zu Hause abgehauen und zu ihrem Freund Evrim gezogen. Die große Liebe – alles ist scheinbar perfekt. In ihrer neuen Wohnung kann Kiras Mutter sie auch nicht mehr dazu zwingen, Medikamente gegen ihre psychischen Probleme zu nehmen.

Einzig der nervige Vermieter Arkadi trübt Kiras und Evrims Glück ein wenig. Zudem zeigt die Absetzung von Kiras Medikamenten erste Nebenwirkungen. Zuerst muss sie sich nur übergeben. Doch dann verliert Kira immer mehr die Kontrolle und die Situation in der Wohnung wird immer unheimlicher.

Sollte Kira die Tabletten gar nicht gegen eine psychischen Erkrankung einnehmen, sondern um rätselhafte PSI-Kräfte zu unterdrücken? Ihr Vermieter Arkadi scheint auch mehr über die Sache zu wissen, als er zunächst zugibt.

Die Regie bei ... wie ein Lied übernahm der Autor Martin Heindel selbst, der auch die fantastischen Hörspiele Die Fabrik, Eifelgeist, Der Wald, NeuNuernberg oder Tote Mädchen inszenierte. In dem Hörspiel aus dem Jahr 2012 sind Natalia Rudziewicz (The Team), Oktay Özdemir (Bibi & Tina: Tohuwabohu Total), Michael Wittenborn (Der Schattenmann), Valery Tscheplanova (Der Turm) und Mark Zak (Bridge of Spies – Der Unterhändler) zu hören.

Bayern 2 sendet ... wie ein Lied am 31. Oktober von 20.05 bis 21 Uhr.

Captain Berlin vs. Dracula: Trash-Hörspiel von Jörg Buttgereit

Captain_Berlin_Comic.jpg

Captain Berlin Comicsammelband

Jörg Buttgereit hat in den letzten Jahren mehrere Comichefte über seinen Superhelden Captain Berlin verfasst. Diese Trash-Parodie adaptierte er 2006 selbst unter den Titel Captain Berlin vs. Dracula als Hörspiel.

Die Geschichte spielt in Berlin des Jahres 1973. In der geteilten Stadt bewahrt einzig Captain Berlin die Menschen in Ost und West vor Horrormonstern und Nazi-Schurken. Der verrückte Wissenschaftler Heinz Blitzen will Hitlers konserviertes Gehirn in einen Roboter einbauen, um so die Weltherrschaft zu erlangen. Dazu verbündet er sich mit den legendären Graf Dracula, denn nur dieser kennt das Geheimnis der Unsterblichkeit.

Buttgereit wurde 1987 mit seinen Amateursplatterfilm Nekromantik bekannt. Der Regisseur und Autor ist ein guter Kenner der japanischen Monsterfilme. Dieses Wissen lässt er auch immer wieder in seine Hörspielprojekte wie Fungus – Pilz des Grauens, Die Bestie von Fukushima oder Green Frankenstein mit einfließen.

In dem Hörspiel Captain Berlin vs. Dracula sind Bela B. Felsenheimer (Die Ärzte), Udo Schenk (Synchronstimme von Kevin Bacon und Gary Oldman), Peter Groeger (Synchronstimme von Armin Shimerman in Star Trek: Deep Space Nine) und Viktor Neumann (Synchronstimme von Andrew Lincoln in The Walking Dead) zu hören.

1Live sendet das Hörspiel am Donnerstag den 25. Oktober von 23 bis 0 Uhr. Captain Berlin vs. Dracula steht nach der Sendung befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Babylon Berlin: WDR 3 sendet das Hörspiel nach dem Krimi von Volker Kutscher

babylon_berlin_x_filme.jpg

Nachdem der Sender Sky und die ARD dem Krimi Der nasse Fisch unter dem Titel Babylon Berlin als Serie verfilmten, adaptierte der WDR den Roman nun als Hörspiel. Die Vorlage stammt von Volker Kutscher, der mittlerweile sechs weitere Krimis rund um den Ermittler Gereon Rath geschrieben hat.

Im Jahr 1929 wird der Kölner Kommissar Rath nach Berlin versetzt. Dort soll er am neuen Einsatzort seinen Dienst bei der Sitte verrichten. Während seine neuen Kollegen vom Berliner Morddezernat eine Leiche im Landwehrkanal finden, muss Rath bei diesen Ermittlungen nur zu sehen. Als weitere Leichen auftauchen, stellt er auf eigene Faust Nachforschungen an. Seine privaten Ermittlungen führen ihn tief in die Berliner Unterwelt und das Nachtleben der 20er Jahre.

In der Hauptrolle als Gereon Rath ist der Theaterschauspieler Ole Lagerpusch zu hören. Außerdem wirken in dem Hörspiel Peter Lohmeyer (Das Wunder von Bern), Alice Dwyer (3 Zimmer/Küche/Bad), Ulrich Noethen (Oh Boy), Meret Becker (Synchronsprecherin von Milla Jovovich in der Resident-Evil-Reihe), Uwe Ochsenknecht (Das Boot), Udo Schenk (Synchronstimme von Kevin Bacon und Gary Oldman), Reiner Schöne (deutsche Stimme von Darth Vader in Star Wars: Episode III und Star Wars Rebels) und Stefan Kaminski (Synchronsprecher von Jared Leto in Suicide Squad) mit. Das Hörspiel inszenierte der Film- und Hörspielregisseur Benjamin Quabeck (Verschwende deine Jugend).

WDR 3 sendet die Krimiserie in acht Folgen jeweils von 19.04 bis 19.35 Uhr. Los geht es am 22. Oktober. Die weiteren Teile folgen 23. Oktober, 24. Oktober, 25. Oktober, 29. Oktober, 30. Oktober, 31. Oktober und 1. November. Die Hörspielserie steht im Anschluss befristet zum Download im WDR-Hörspielspeicher zur Verfügung. Ab dem 29. Oktober um 19.05 Uhr wird die Hörspielserie auf dem Sender SWR2 wiederholt.

Donjon: Neue Hörspiele nach den Comics von Lewis Trondheim und Joann Sfar

donjon_herz_ente.jpg

Donjon

Der Schweizer Radiosender SFR 2 Kultur setzt die Hörspieladaption der Comicreihe Donjon fort. Die Serie stammt von Lewis Trondheim (Ralph Azham, Herrn Hases haarsträubende Abenteuer) und Joann Sfar (Die Katze des Rabbiners).

Das Donjon ist ein Verlies, welches wie ein Wirtschaftsunternehmen geführt wird. Die Helden und Schatzsucher werden durch Gold und andere Reichtümer angelockt, zahlen am Eingang Eintritt und werden dann von den verschiedenen Monstern des Donjons nach Möglichkeit umgebracht. Die beiden Hauptfiguren sind die Ente Herbert und der rote Drache Marvin, welche beide im Donjon angestellt sind.

Neben der Hauptreihe Donjon – Zenit gibt es noch vier Nebenserien, die sich mit anderen Figuren und Zeitaltern befassen. In Deutschland erscheinen die Bände aktuell im Reprodukt Verlag.

SFR 2 Kultur vertont diesmal die Nebenreihe Donjon Parade. Der Sender hält sich dabei aber nicht an die Reihenfolge der Comics, die eigentlich mit dem Band Noch ein Donjon beginnt. Der vierte Band Gören, Grünzeug und Geziefer wird gar nicht umgesetzt, dafür gibt es Hans-Hans der Schreckliche aus der Unterserie Donjon Monster.

Die Hauptrollen übernehmen Hans-Georg Panczak (Synchronstimme von Mark Hamill) als Ente Herbert und Jörg Döring (Synchronstimme von Colm Meaney) als Drache Marvin. In weiteren Rollen sind Wolfgang Pampel (Synchronstimme von Harrison Ford ), Marco Kröger (Synchronstimme von Vin Diesel) und Olaf Reichmann (Synchronstimme von Nick Frost) zu hören.

Die erste Folge der neuen Staffel Der Weise aus dem Ghetto kann man sich hier anhören. Die weiteren Episoden werden jeweils an den kommenden Sonntagen um 17 Uhr gesendet. Teil 2 Der Tag der Frösche am 14. Oktober, Teil 3 Noch ein Donjon am 21. Oktober, Teil 4 Nubbeltechnik am 28. Oktober und Teil 5 Hans-Hans der Schreckliche am 4. November.

Bayern 2 sendet die Hörspiele Demolition und Per Anhalter ins All

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

In diesem Herbst sendet der Sender Bayern 2 mehrere Science-Fiction-Hörspiele. Am Samstag, den 29. September von 15.05 bis 16.47 Uhr wird das Hörspiel Demolition ausgestrahlt. Es handelt von dem Wirtschatsmagnaten Ben Reich, der in einer Welt voller Telepathen den perfekten Mord plant. Der Science-Fiction-Krimi basiert auf einem Roman von Alfred Bester aus dem Jahr 1952.

Demolition wurde 1973 vom Sender Rias als Kunstkopf-Produktion vertont und war das erste deutsche Hörspiel, welche die neue Aufnahmetechnik einsetzte. Die inzwischen in Vergessenheit geratene Produktionsmethode lieferte Hörspiele, in denen der Zuhörer über Kopfhörer Geräusche sowohl nach rechts links, oben unten und vorne hinten unterscheiden kann.

In dem Hörspiel sind Hans Peter Hallwachs (Aragorn im Herr-der-Ringe-Hörspiel), Gert Günther Hoffmann (Synchronstimme von William Shatner) und Arnold Marquis (deutsche Stimme von Admiral Ackbar in Star Wars Epsiode IV – VI) zu hören.

Anfang Oktober folgt die sechsteilige Hörspielreihe Per Anhalter ins All aus dem Jahr 1981. Sie basiert auf Douglas Adams' Roman Per Anhalter durch die Galaxis, in dem sich Arthur Dent nach der Zerstörung der Erde auf eine bizarre Reise durch Raum und Zeit begibt. In dem Hörspiel wirken Felix von Manteuffel, Markus Boysen, Siemen Rühaak, Doris Schade und Rolf Boysen mit.

Die ersten beiden Folgen werden am 6. Oktober von 15.05 bis 17 Uhr gesendet. Die weiteren Teile folgen am 13. und 20. Oktober jeweils zur selben Sendezeit.

Am Sonntag, den 7. Oktober sendet Bayern 2 von 20.05 bis 21 Uhr zudem Sibyllen im Herkules oder: Instant Biester von Wolfgang Jeschke (Der letzte Tag der Schöpfung). In dem Hörspiel strandet ein amerikanisches U-Boot mit 200 Atomsprengköpfen im russischen Hoheitsgebiet. Ein Atomkrieg steht kurz bevor, als eine Warnung aus der Zukunft auf der Erde eintrifft.

In dem Hörspiel aus dem Jahr 1985 sind Matthias Ponnier, Ralf Schermul, Karin Anselm und Cornelia Froboess zu hören. Einen Tag später wird Sibyllen im Herkules oder: Instant Biester um 20.05 Uhr wiederholt.

Noch mehr Science-Fiction gibt es im Oktober auf WDR 5. Am 1. Oktober startet dort das Hörspiel Der dunkle Wald nach dem Roman von Cixin Liu. Einen Trailer zum Hörspiel gibt es hier.

Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens: Neue Hörspielserie in Planung

larry_brent.jpg

Larry Brent – Die neuen Fälle

Nachdem das Hörspiellabel WinterZeit Audiobooks die Serie Larry Brent aus rechtlichen Gründen nicht mehr fortführen durfte, hat man nach einem Nachfolger gesucht und ist fündig geworden. Das ehemalige Larry-Brent-Team soll nun die Reihe Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens produzieren.

Die Chroniken des Grauens sollen aber keine originalgetreuen Adaptionen des Werkes des Horrorautors werden. Die bekannteren Geschichten Lovecrafts wurde bereits mehrfach von verschiedenen Labels als Hörspiele umgesetzt. WinterZeit Audiobooks will es nun mit einem anderen Ansatz versuchen.

Die Serie wird von Markus Winter geschrieben. Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens soll eine fortlaufende Handlung bekommen sowie, mit der von Lovecraft erdachten Romanfigur Randolph Carter, einen durchgängigen Helden besitzen. Lovecraft Erzählungen dienen lediglich als Inspirationen und Aufhänger für die Nebenhandlung, welche in Etappen zum großen Ziel führen sollen.

H. P. Lovecraft schrieb zu Beginn des 20. Jahrhunderts seinen Geschichten über Cthulhu und andere kosmische Wesen, welchen die Menschen allein durch ihre Präsenz in den Wahnsinn treiben. Zu seinen bekanntesten Werken zählen unter anderen Schatten über Innsmouth, Berge des Wahnsinns, Cthulhus Ruf, Pickmans Modell, Der Fall des Charles Dexter Ward und Die Farbe aus dem All.

Etwas gedulden müssen sich die Hörer aber noch. Als grober Erscheinungstermin für die erste Folge ist erst der Herbst 2019 angedacht. Etwas früher wird hingegen die 2. Staffel der Hörspielreihe Das Schwarze Auge veröffentlicht. Die Fortsetzung der Fantasyserie ist auf der Facebook-Seite des Labels bereits für diesen Winter angekündigt.

Pages

Subscribe to RSS - Hörspiel