Justice League

Laurence Fishburne über die Kritik an Batman v Superman, Auftritt in Justice League

Vor dem Kinostart zu seinem neuen Film John Wick: Kapitel 2 wurde Laurence Fishburne auch über seine Rolle im DCEU als Perry White, Chefredakteur des Daily Planet, befragt. Diese spielte er bereits in Man of Steel (2013) und Batman v Superman: Dawn of Justice (2016), wird in Justice League jedoch nicht zu sehen sein. Wie Fishburne gegenüber der L.A. Times erklärt, konnte man keinen passenden Termin für den Kurzauftritt finden:

"Sie baten mich, für einen Tag vorbeizukommen. Ich fand aber keinen Platz in meinem Terminkalender. Außerdem, was soll man mit dem Zeitungstypen in Justice League? Man will Flash sehen. Man will Aquaman sehen. Man will Wonder Woman sehen. Man will Lantern sehen.

Seit 35 Jahren warten wir darauf, diese Charaktere auf der Leinwand zu erleben. Was haben sie die ganze Zeit gemacht? Marvel tritt ihnen [DC] in den Arsch. Hier spricht mein innerer Comic-Geek, der jede Menge Comics besitzt. Ich warte schon ewig darauf, diese Figuren zusammen auf der Leinwand zu erleben."

Auch kann Fishburne die Kritik an Batman v Superman: Dawn of Justice nicht verstehen.

"Schaut mal, ich mag, was Zack Snyder macht. Jesse Eisenberg, dieser kleine Kerl, als Lex Luthor? Ich finde, das ist ein genialer Schachzug. Und die Sache mit Martha Kent und Martha Wayne? Vielleicht bin ich auch nur sentimental, aber ich fand es herzerwärmend. Ich verstehe es also nicht."

Dieses Jahr kommen zwei DCEU-Filme in die Kinos: Wonder Woman am 23. Juni, Justice League folgt am 16. November.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Justice League: Neues Szenenbild zeigt Aquaman, Wonder Woman & Cyborg

Ein neues Szenenbild aus Justice League zeigt eine neue, bisher ungesehene Teamkombination bestehend aus Wonder Woman (Gal Gadot), Aquaman (Jason Momoa) und Cyborg (Ray Fisher). Die Handlung des Films setzt mehrere Monate nach den Ereignissen aus Batman v Superman: Dawn of Justice ein. Nachdem Bruce Wayne seinen Glauben an die Menschheit zurückgewonnen hat, beginnt er gemeinsam mit seiner neuen Verbündeten Diana Prince, ein Team von Helden zu rekrutieren. Dies ist auch dringend notwendig, dann schon bald stehen sie alle einer neuen Bedrohung gegenüber.

Justice League ist bereits der fünfte Film des DC Extended Universe. Zum weiteren Schauspielensemble gehören Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Ezra Miller (Flash), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), J. K. Simmons (Jim Gordon), Connie Nielsen (Hippolyta), Diane Lane (Martha Kent), Amber Heard (Mera) und Willem Dafoe (Nuidis Vulko).

Das Drehbuch stammt von Chris Terrio (Batman v Superman), Zack Snyder führt Regie. Kinostart ist am 17. November 2017.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Justice League: Zack Synder äußert sich zur Rolle von Superman

SPOILER

justice-league-team.jpg

Justice League: Batman, Wonder Woman, Cyborg, Flash & Aquaman

Scheinbar unbeeindruckt von den acht Nominierungen von Batman v Superman: Dawn of Justice für die Goldenen Himbeere, äußert sich Regisseur Zack Synder zur Rolle von Superman im kommenden Justice-League-Film.

Die Handlung von Justice League setzt mehrere Monate nach den Ereignissen aus Batman v Superman: Dawn of Justice ein. Bruce Wayne beginnt gemeinsam mit seiner neuen Verbündeten Diana Prince, ein Team von Helden zu rekrutieren. So zeigen auch die ersten Gruppenfotos Batman, Wonder Woman, Aquaman, Flash und Cyborg – nur Superman und der im DC Extended Universe noch nicht eingeführte Green Lantern fehlen.

Snyder hat sich in der Printausgabe des Empire Magazines nun zur Rolle von Superman geäußert:

"Superman spielt eine große Rolle in diesem Film. Seine Anwesenheit, sowie seine Abwesenheit, sind große Wendepunkte der Geschichte."

Man darf also weiter spekulieren, wie Superman zurückkehren wird und ob an den Internetgerüchten über seinen angeblichen Auftritt im schwarzen Kostüm etwas dran ist. Batman v Superman: Dawn of Justice endete mit der Beerdigung von Clark Kent. Da Henry Cavill zum Cast des Films und Superman zur Justice League gehört, ist ein größerer Auftritt des Kryptoniers sehr wahrscheinlich.

Justice League ist bereits der fünfte Film aus dem DC Extended Universe. Zum Ensemble des Films gehören neben Henry Cavill: Ben Affleck (Batman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (The Flash), Ray Fisher (Cyborg), Jason Momoa (Aquaman), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), J. K. Simmons (Jim Gordon), Diana Lane (Martha Kent), Jesse Eisenberg (Lex Luthor) und Amber Heard (Mera).

Kinostart ist am 16. November.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Meet the Team: Neues Gruppenbild zu Justice League beinhaltet Cyborg und Aquaman

justiceleague2.jpg

Justice League Logo

Ein neues, hochauflösendes Gruppenbild zu Justice League (via USA Today) zeigt fünf der sechs Mitglieder der DC-Gerichtigkeitsliga. Dabei sind neben Batman (Ben Affleck), Wonder Woman (Gal Gadot) und The Flash (Ezra Miller) erstmals Cyborg (Ray Fisher) und Aquaman (Jason Momoa) in voller Montur mit dabei. Auffallend abwesend ist weiterhin Superman (Henry Cavill), der aus der Promotion zum Film bisher herausgehalten wird.

Justice League ist bereits der fünfte Film aus dem DC Extended Universe. Die Handlung des Films setzt mehrere Monate nach den Ereignissen aus Batman v Superman: Dawn of Justice ein. Nachdem Bruce Wayne seinen Glauben an die Menschheit zurückgewonnen hat, beginnt er gemeinsam mit seiner neuen Verbündeten Diana Prince, ein Team von Helden zu rekrutieren. Dies ist auch dringend notwendig, dann schon bald stehen sie alle einer neuen Bedrohung gegenüber.

Zum Ensemble des Films gehören außerdem Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), J. K. Simmons (Jim Gordon), Diana Lane (Martha Kent), Connie Nielsen (Hippolyta), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), Amber Heard (Mera) und Willem Dafoe (Nuidis Vulko). Das Drehbuch stammt von Chris Terrio (Batman v Superman), Zack Snyder führt Regie. Kinostart ist am 16. November 2017.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Justice League: Weitere Auftritte bereits bekannter DCEU-Charaktere bestätigt

Eine durch Warner Bros. veröffentlichte Castliste der Schauspieler aus Justice League enthüllt, bzw. bestätigt die Rückkehr weiterer bekannter Gesichter aus dem DC Extended Universe. So wird Jesse Eisenberg seine Rolle als Lex Luthor wieder aufnehmen. Dies hat Eisenberg bereits vor einiger Zeit verraten, nun ist es allerdings offiziell. Außerdem wurden Connie Nielsen als Wonder Womans Mutter Königin Hippolyta und Diane Lane als Superman Adoptivmutter Martha Kent bestätigt.

Diane Lane war bereits in Man of Steel (2012) und Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) zu sehen, Connie Nielsen gibt ihr DCEU-Debüt im Sommer 2017 in Wonder Woman.

Justice League ist bereits der fünfte Film des DC Extended Universe. Zum Ensemble gehören außerdem Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (Flash), Jason Momoa (Aquaman), Ray Fisher (Cyborg), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), J. K. Simmons (Jim Gordon), Amber Heard (Mera) und Willem Dafoe (Nuidis Vulko). Das Drehbuch stammt von Chris Terrio (Batman v Superman), Zack Snyder führt Regie.

Kinostart ist am 17. November 2017.

WONDER WOMAN - Trailer #1 Deutsch HD German (2016)

Justice League: Neues Szenenbild vereint Batman, Wonder Woman & The Flash

justiceleague2.jpg

Justice League Logo

Um die Wartezeit auf den Teaser-Trailer zu Justice League, der noch vor Weihnachten veröffentlicht werden soll, zu verkürzen, hat Entertainment Weekly ein neues Szenenbild aus dem Superhelden-Spektakel veröffentlicht, welches The Flash und Wonder Woman an der Seite von Batman zeigt - eine bisher ungesehene Kombination der DC-Superhelden.

Regisseur Zack Synder zeigt sich sehr zufrieden mit der Team-Zusammenstellung und seinen Schauspielern, welche die Charaktere mit Leben füllen. Die fünf Superhelden unterscheiden sich nicht nur durch ihre Fähigkeiten, sondern auch durch ihre Persönlichkeit. Damit es mit der Zusammenarbeit klappt, müssen sie einige Kompromisse eingehen:

"Die anderen sind von [Flash] genervt, er hat aber keinen wirklichen Streit mit einem der anderen. Onkel Fisch-Curry [Arthur Curry, Aquaman] ist sehr grummelig. Der Vater [Batman] wird auch manchmal mürrisch. Wonder Woman ist sehr fürsorglich - auch wenn sie von Flash genervt ist, ist sie dennoch mitleidig."

Justice League ist bereits der fünfte Film des DC Extended Universe. Zum Schauspielensemble gehören Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (Flash), Jason Momoa (Aquaman), Ray Fisher (Cyborg), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), J. K. Simmons (Jim Gordon), Amber Heard (Mera) und Willem Dafoe (Nuidis Vulko). Das Drehbuch stammt von Chris Terrio (Batman v Superman), Zack Snyder führt Regie.

Kinostart ist am 17. November 2017.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Justice League 2 verschiebt sich wohl aufgrund von Batman

Die Fortsetzung zu Justice League dürfte wohl später in den Kinos starten, als bisher angenommen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll der zweite Film rund um das Superheldenteam verschoben werden, um Platz für den Solofilm von Batman mit Ben Affleck in der Hauptrolle zu machen. Offiziell bestätigt ist die Meldung bisher aber noch nicht.

Ein großer Indikator für die Verschiebung ist allerdings die Tatsache, dass sich Regisseur Zack Snyder nach dem Abschluss der Arbeiten an Justice League dem Thriller The Last Photograph widmen wird. Das Projekt befindet sich schon seit rund zehn Jahren in Entwicklung, verzögerte sich jedoch immer wieder. Da Justice League 2 nun wohl nicht wie ursprünglich geplant im Juni 2019 in die Kinos kommt, plant Snyder Ende 2017 mit den Dreharbeiten zu The Last Photograph zu beginnen. Im Anschluss würde dann die Fortsetzung der Comicverfilmung folgen.

The Last Photograph dreht sich um einen Kriegsberichtserstatter in Afghanistan, der als Einziger einen Angriff auf eine Gruppe Amerikaner überlebt. In der Folge trifft der Mann auf einen US-Soldaten der Special Forces. Dieser befindet sich in Afghanistan auf der Suche nach seiner Familie. Der Journalist schließt sich dem Soldaten an, in der Hoffnung, dass der Trip ihm den Artikel seines Lebens bringt.

Justice League: Gerüchte zu Darkseid und Green Lantern

SPOILER

Wie The Wrap berichtet, könnten in Justice League mit Darkseid und Green Lantern zwei wichtige Bausteine des DC Extended Universe viel früher in Erscheinung treten, als bisher gedacht. Der große DC-Gegner Darkseid wurde zwar in Batman v Superman: Dawn of Justice in den Albtraum-Sequenzen von Bruce Wayne angedeutet und seine Präsenz sollte auch in Justice League spürbar sein, doch anscheinend wird er in einer Rückblende tatsächlich zu sehen sein.

Darkseid ist der Beherrscher des Planeten Apokolips. Der will die Erde vernichten und Apokolips an dessen Stelle setzen. Der Prolog des Films soll zeigen, wie Atlanter, Amazonen und Menschen den mächtigen Außerirdischen in Flucht schlagen.

Zurück bleiben drei Mutterboxen, lebende Supercomputer. In Justice League kommt Steppenwolf, Anführer der Armeen Darkseids, zur Erde, um die Mutterboxen zurückzuholen. Bisher wurde impliziert, dass Darkseid erst zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb des DCEUs auftreten wird. Die direkte Konfrontation der Superheldenliga mit dem "dunklen Gott" ist jedoch unausweichlich.

Außerdem wird berichtet, dass Green Lantern in einer Schlüsselszene auftreten soll. Ob es sich dabei um Hal Jordan, John Stewart oder einen anderen Green Lantern handelt, ist unklar. Der nächste Green-Lantern-Film mit dem Titel Green Lantern Corps. ist erst für 2020 eingeplant,. Ein erster Auftritt wurde bisher für den zweiten Justice-League-Film (2019) impliziert, da man den ersten nicht durch zuviele neue Charaktere überfrachten wollte.

Justice League kommt am 16. November 2017 in unsere Kinos.

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Justice League: Game-of-Thrones-Schauspieler übernimmt Schurkenrolle

Wie The Wrap enthüllt, verkörpert Ciaran Hinds in Justice League die Schurkenrolle als Steppenwolf. Hinds ist als Mance Rayder aus Game of Thrones oder aus Filmen wie Hitman: Agent 47, John Carter: Zwischen zwei Welten oder Ghost Rider: Spirit of Vengeance bekannt.

Steppenwolf, Handlanger des Oberschurken Darkseid, dient Justice League als Hauptgegner. Zusammen mit seiner Armee der Parademons kommt er zur Erde, um die drei Mutterboxen zurückzuholen, lebende Supercomputer vom Planeten Apokolips. Darkseid wird erst zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb des DC Extended Universe in Erscheinung treten, ist in Justice League jedoch in einer Rückblende zu sehen.

Die Rolle wurde per Motion Capture aufgezeichnet. Steppenwolf trat in einer geschnittenen Szene in Batman v Superman: Dawn of Justice kurz in Erscheinung (siehe unten), das Aussehen der Figur wird für Justice League jedoch noch aufgewertet.

Justice League ist bereits der fünfte Film des DCEU. Zum Schauspielensemble gehören Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (Flash), Jason Momoa (Aquaman), Ray Fisher (Cyborg), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), J. K. Simmons (Jim Gordon), Amber Heard (Mera) und Willem Dafoe (Nuidis Vulko). Das Drehbuch stammt von Chris Terrio (Batman v Superman), Zack Snyder führt Regie.

Kinostart ist am 17. November 2017.

Communion

DC-Universum: Kurzauftritt in Justice League enthüllt, neue Poster zu Wonder Woman

Schauspielerin Kiersey Clemons, die in Rick Famuyiwas Film Dope (2015) eine Hauptrolle spielt, wurde für The Flash als Barry Allens Angebete Iris West besetzt. Nachdem Famuyiwa das Projekt verließ, stellte sich die Frage, ob Clemons dem Regisseur im Nachgang möglicherweise folgt. Der gut vernetzte Variety-Autor Justin Kroll bestätigte bei Twitter, dass Clemons weiterhin bei The Flash mit dabei ist und sogar schon einen Kurzauftritt für Justice League drehte:

"Viele von euch fragen nach Clemons. Sie hat bereits einen Cameo für Justice League gedreht und einen Vertrag, demnach sie Iris West spielen soll, sie geht also nirgendwo hin. Soll sie aus irgendeinem Grund doch noch herausfallen, kann WB die Szene aus Justice League einfach herausschneiden, so wie Sony es mit Shailene Woodleys Szenen in The Amazing Spider-Man 2 gemacht hat."

Ein neuer Regisseur wurde bisher noch nicht benannt. Die Dreharbeiten zu The Flash sollten ursprünglich Anfang 2017 beginnen, der Kinostart ist für März 2018 angesetzt. Ob der Zeitplan gehalten werden kann, wird sich zeigen.

Nach dem neuen Trailer zu Wonder Woman hat Warner Bros. drei neue Postermotive in Form eines Twitter-Videos veröffentlicht. Die drei Poster, die Gal Gadot als Amazonenprinzessin Diana in voller Montur zeigt, könnt ihr unten ansehen.

Die Kinostarts der kommenden Kinofilme des DCEU in der Übersicht: Wonder Woman (22. Juni 2017), Justice League (17. November 2017), The Flash (März 2018), Aquaman (Juli 2018), Shazam (April 2019), Justice League: Part Two (Juni 2019), Cyborg (April 2020) und Green Lantern Corps (Juni 2020).

Pages

Subscribe to RSS - Justice League