Der König der Löwen

König der Löwen: Disney präsentiert hochkarätigen Hauptcast

Der König der Löwen gehört zu Disneys erfolgreichsten Filmen. Kein Wunder also, dass man sich mit der Neuauflage im Rahmen der Realfilmreihe beliebter Zeichentrickklassikern besonders Mühe gibt.

Dies spiegelt sich nicht nur in bereits frühzeitig angelaufener Promotion, sondern auch im nun vorgestellten kompletten Hauptcast wider.

Donald Glover als Simba, James Earl Jones als Mufasa und John Oliver als Zazu waren bereits bekannt. Für großes Aufsehen sorgte die Bekanntgabe, dass Beyoncé Knowles-Carter die Rolle der erwachsenen Nala übernehmen wird.

Chiwetel Ejiofor (Doctor Strange, 12 Years a Slave) spricht Scar, Alfre Woodard (Luke Cage) Mutter Sarabi und John Kani (Black Panther) Rafiki.

Billy Eichner und Seth Rogan werden als Timon und Pumbaa zu hören sein, Eric André (Man Seeking Woman ) als Azizi, Florence Kasumba (Wonder Woman, Black Panther, Tatort) als Shenzi, Keegan-Michael Key als Kamari sowie JD McCrary und Shahadi Wright Joseph als die jungen Simba und Nala.

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 gehört mit 970 Millionen eingespielten Dollar zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilmen. Die geplante Neuverfilmung fällt zwar in die Reihe der Realverfilmungen alter Disney-Klassiker, dürfte aber mangels menschlicher Akteure dennoch eher ein CGI-Animationsabenteuer werden.

Wie auch schon bei der Realverfilmung von Das Dschungelbuch möchte man die Charaktere wieder durch fotorealistische Computereffekte zum Leben erwecken. Disney betraut abermals Jon Favreau mit der Regie.

Als Starttermin wurde der 19. Juli 2019 angesetzt.

König der Löwen: Hugh Jackman wird nicht in der Realverfilmung dabei sein

Hugh Jackman kann auf der Leinwand wild und roh sein, das hat er bei den X-Men bereits bewiesen - man hätte es sich also sehr gut vorstellen können. Aber manche Gerüchte sind wohl zu schön, um wahr zu sein. Ein Pressevertreter von Jackman hat in einem Interview mit dem Unterhaltungsportal The Wrap den Gerüchten ein Ende gemacht, da an diesen "absolut nichts Wahres dran sei". Ursprünglich hatte die Fanseite Omega Underground zuvor berichtete, Jackman sei in der Rolle des bösartigen Löwen Scar in der Realverfilmung vom König der Löwen gecastet worden. Die Fanseite berief sich dabei auf Insiderinformationen aus der Produktion. 

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 gehört mit 970 Millionen eingespielten Dollar zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilmen. Die geplante Neuverfilmung fällt zwar in die Reihe der Realverfilmungen alter Disney-Klassiker, dürfte aber mangels menschlicher Akteure dennoch eher ein CGI-Animationsabenteuer werden. Wie auch schon bei der Realverfilmung von Das Dschungelbuch möchte man die Charaktere wieder durch fotorealistische Computereffekte zum Leben erwecken.

Disney betraut abermals Jon Favreau mit der Regie. Neben John Oliver sind bislang Donald Glover (Community) als Simba und James Earl Jones (Star Wars) als Mufasa bekannt. Als Starttermin wurde der 19. Juli 2019 angesetzt.

König der Löwen: John Oliver als Zazu in der Realverfilmung

Mit Humor und Kommentaren zu Politik und Führungspersonen hat John Oliver Erfahrung. Passend, dass er in Disneys Realverfilmung von Der König der Löwen dem königlichen Berater Zazu seine Stimme leihen wird. Oliver ist vor allem als Moderator der Late-Night-Show Last Week Tonight und Comedian bekannt.

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 gehört mit 970 Millionen eingespielten Dollar zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilmen. Die geplante Neuverfilmung fällt zwar in die Reihe der Realverfilmungen alter Disney-Klassiker, dürfte aber mangels menschlicher Akteure dennoch eher ein CGI-Animationsabenteuer werden. Wie auch schon bei der Realverfilmung von Das Dschungelbuch möchte man die Charaktere wieder durch fotorealistische Computereffekte zum Leben erwecken.

Disney betraut abermals Jon Favreau mit der Regie. Neben John Oliver sind bislang Donald Glover (Community) als Simba und James Earl Jones (Star Wars) als Mufasa bekannt.

 

Televangelists: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)

Disney gibt offiziell Startdaten für Star Wars: Episode IX und Indiana Jones 5 bekannt

Disney hat eine Reihe von Startdaten bekannt gegeben, zu denen auch Star Wars: Episode IX und die bisher noch unbetitelte Fortsetzung zu Indiana Jones gehören. Die finale Teil der neuen Star-Wars-Trilogie startet demnach am 24. Mai 2019 in den Kinos. Disney und Lucasfilm verlassen damit das Weihnachtsfenster. Sowohl Das Erwachen der Macht als auch der anstehende Die letzten Jedi hatten beziehungsweise haben Startdaten im Dezember.

Der mittlerweile fünfte Indiana-Jones-Film sollte eigentlich im Juli 2019 starten. Nun hat Disney den Film aber um ein Jahr nach hinten geschoben. Neuer Kinostarttermin ist am 10. Juli 2020. Sowohl Regisseur Steven Spielberg als auch Hauptdarsteller Harrison Ford sollen aber weiterhin an Bord sein.

Der alte Starttermin von Indiana Jones bleibt allerdings nicht ungenutzt. So übernimmt die Neuverfilmung von Disneys Der König der Löwen den 19. Juli 2020. Der Film von Regisseur Jon Favreau hatte bisher noch kein Startdatum.

Darüber hinaus wurde auch Ralph reichts 2 verschoben. Die Animationsfortsetzung startet nun ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant am 21. November 2018. Mit Gigantic wartet zudem ein weiterer Animationsfilm auf das Publikum. Allerdings bekommt das Projekt nun zwei Jahre mehr Zeit. Nachdem der Film eigentlich schon im November 2018 starten sollte, wurde nun 25. November 2020 als neuer Starttermin festgelegt.

Der König der Löwen: Donald Glover und James Earl Jones übernehmen Hauptrollen

Die geplante Neuverfilmung von Der König der Löwen hat seine ersten Hauptdarsteller gefunden. Wie Regisseur Jon Favreau über Twitter bekannt gab, werden Donald Glover (Community, Han-Solo-Spin-off) und James Earl Jones (Star Wars) in der Realverfilmung mitspielen. Glover übernimmt die Rolle der Hauptfigur Simba, Jones wird dessen Vater Mufasa spielen.

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 gehört mit 970 Millionen eingespielten Dollar zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilmen. Die geplante Neuverfilmung fällt zwar in die Reihe der Realverfilmungen alter Disney-Klassiker, dürfte aber mangels menschlicher Akteure dennoch eher ein CGI-Animationsabenteuer werden. Wie auch schon bei der Realverfilmung von Das Dschungelbuch möchte man die Charaktere wieder durch fotorealistische Computereffekte zum Leben erwecken.

Der König der Löwen ist eine von vielen geplanten Neuverfilmungen alter Zeichentrickklassiker. Als Nächstes startet Die Schöne und das Biest im März in den deutschen Kinos. In den kommenden Jahren sollen dann Filme wie Arielle, Dumbo, Winnnie Pooh, Pinocchio oder auch Mulan folgen.

Der König der Löwen: Drehbuchschreiber für die Neuauflage ist gefunden

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 gehört mit 970 Millionen eingespielten Dollar zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilmen. Die geplante Neuverfilmung fällt zwar in die Reihe der Realverfilmungen alter Disney-Klassiker, dürfte aber mangels menschlicher Akteuren dennoch eher ein CGI-Animationsabenteuer werden. Nun wurde Jeff Nathanson als Drehbuchschreiber für das Projekt bekannt gegeben.

Der erfahrene Autor (Catch Me If You Can, Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels) hat zuletzt bereits für Disney gearbeitet, er schrieb das Script zum fünften Fluch-der-Karibik-Film, der 2017 ins Kinos kommt.

Jon Favreau, der mit der Realverfilmung von Jungle Book überzeugen konnte, arbeitet nicht nur da an einer Fortsetzung rund um den Mogli und Balu, sondern wird auch die Regie bei Der König der Löwen übernehmen. Bei beiden sollen die Tiere wieder durch photorealistische Computereffekte zum Leben erweckt werden.

Doch erstmal steht für Disney im März der Kinostart von Die Schöne und das Biest auf dem Programm. Für die kommenden Jahre sind noch viele weitere Neuverfilmungen geplant, so etwa Arielle, Dumbo, Winnnie Pooh, Pinocchio oder auch Mulan.

Disney - DER KÖNIG DER LÖWEN - Offizieller Trailer (HD)

Der König der Löwen: Jon Favreau inszeniert Realverfilmung

Die Umsetzung der Disney-Zeichentrick-Klassiker als Realverfilmung geht weiter. Jon Favreau, Regisseur der Realfilm-Adaption Jungle Book, wurde für einen Realfilm zu Der König der Löwen engagiert. Dem Projekt wurde eine hohe Priorität zugewiesen. Ob Favreau der Fortsetzung Jungle Book 2 erhalten bleibt, ist derzeit offen.

Wie auch bei Jungle Book werden die Tiere durch photorealistische Computereffekte zum Leben erweckt. Da in Der König der Löwen keine Menschen auftauchen, wird der Film damit fast zu einem lupenreinen Animations-Remake.

Der König der Löwen aus dem Jahr 1994 ist mit 970 Millionen Dollar der weltweit kommerziell erfolgreichste klassische Zeichentrickfilm. Die Neuverfilmung Jungle Book hat dieses Jahr weltweit 966 Millionen Dollar umgesetzt.

Als nächstes steht im März Die Schöne und das Biest von Bill Condon auf dem Programm (Kinostart am 30.03.2017). In den kommenden Jahren folgen jede Menge weiterer Realverfilmungen der Disney-Zeichentrickfilme, wie z.B. Arielle, die Meerjungfrau, Dumbo, Mulan, Winnie Pooh oder Pinocchio.

Der König der Löwen wird mit den beliebten Songs des Originals aufwarten. Ein Kinostart ist bisher noch nicht bekannt.

Disney - DER KÖNIG DER LÖWEN - Offizieller Trailer (HD)

Subscribe to RSS - Der König der Löwen