Last Sons of America

Last Sons of America: Peter Dinklage & Matt Reves adaptieren die Graphic Novel

Last Sons of America.jpg

Last Sons of America

Netflix ist weiterhin darauf bedacht sein Portfolio ständig mit neuen zugekauften sowie selbst produzieren Inhalten zu füllen. Natürlich dürfen hierbei nicht die derzeit so beliebten Comic- und Graphic-Novels-Adaptionen fehlen, sodass sich der Streaming-Dienst nun die Rechte an Last Sons of America des Verlags Boom! Studios sicherten.

Erdacht von Phillip Kennedy Johnson (Kong: God of Skull Island) und mit den Zeichnungen von Matthew Dow Smith (Supernatural: Origins) zum Leben erweckt, spielt die Handlung in einer nicht allzu entfernten Zukunft, in welcher kein Amerikaner mehr schwanger werden kann. Um dennoch eine Familie zu gründen, sind die Amerikaner auf die Adaptionen von Kindern aus der ganzen Welt angewiesen. Die Brüder Jackie und Julian sind zwei solcher Adoptionsagenten, die versuchen ihre Geschäfte auf legale Weise abzuschließen, obwohl die Einführung von Kindern immer mehr zur Norm wird.

Verzweifelt und ohne andere Option, entreißt Jacke jedoch eines Tages einen jungen Ausreißer, ohne zu wissen, dass seine Wahl auf die Tochter eines örtlichen Kriminellen gefallen ist. Bei ihrer Flucht geraten die beiden in das Mysterium des Status quo: Die Wahrheit über den biologischen Terroranschlag, welcher ganz Amerika kinderlos machen sollte.

Hinter der Adaption steht Filmemacher Matt Reeves (Planet der Affen: Survival) mit seiner Produktionsfirma 6th & Idaho sowie Estuary Films (I Think We’re Alone Now), der Filmschmiede von Schauspieler Peter Dinklage. Der Game-of-Thrones-Darsteller wird zudem nicht nur als Produzent an Bord sein, sondern auch die Rolle von Julian übernehmen, während sich der Independent-Filmer Josh Mond (James White) für das Drehbuch und die Regie verantwortlich ist.

Subscribe to RSS - Last Sons of America