Lucifer

Lucifer: Supernaturals Gott schaut in Staffel 5 für einen Gastauftritt vorbei

In der 5. Staffel von Lucifer können sich die Fans auf den ersten Auftritt von Gott freuen. Der Vater der titelgebenden Figur wird dabei von Dennis Haysbert gespielt. Ein Darsteller, der sich mit dieser Rolle mittlerweile durchaus auskennt, ist Rob Benedict. Dieser war als Gott in mehreren Staffeln von Supernatural zu sehen.

In den neuen Folgen stattet Benedict nun auch Lucifer einen Gastbesuch ab, allerdings spielt er in der Serie eine weniger göttliche Rolle. So soll der Darsteller als Vincent Le Mec zu sehen sein. Bei der Figur handelt es sich um einen skrupellosen französischen Söldner, den es nach Los Angeles verschlägt.

Staffel 5 von Lucifer wird insgesamt 16 Folgen umfassen, die jedoch zweigeteilt erscheinen sollen. Der Startschuss für den ersten Teil der Folge fällt in den USA am 21. August. Als weitere Hauptdarsteller rund um Tom Ellis als Lucifer sind Lauren German als Chloe Decker, Kevin Alejandro als Dan Espinoza, D. B. Woodside als Lucifers Bruder Amenadiel, Lesley-Ann Brandt als Dämonin Maze, Aimee Garcia als Ella Lopez und Rachael Harris als Dr. Linda Martin alle wieder mit von der Partie.

Während Lucifer international mittlerweile über Netflix verfügbar ist, hat die Serie in Deutschland weiterhin bei Amazon Prime Video zu sehen. Amazon sicherte sich die Streaming-Rechte, während Lucifer noch im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde und ist seitdem die deutsche Heimat der Serie. Amazon verschwendet dabei auch keine Zeit und veröffentlicht die 5. Staffel hierzulande zwei Tage nach dem Netflix-Start am 23. August.

Lucifer: Staffel 6 offiziell bestätigt

lucifer-homewrecker-still.jpg

Lucifer Still Homewrecker

Es lag im Rahmen des Wahrscheinlichen, dass Lucifer doch noch eine 6. Staffel bekommen wird. Nun ist dies auch offiziell bestätigt worden - und dieses Mal soll es definitiv die finale Staffel werden, wie die Ankündigung verriet.

Hauptdarsteller Tom Ellis hatte bereits Anfang März den Vetrag für eine weitere Staffel der Serie unterschrieben, nachdem Netflix bereits im Februar Interesse an Staffel 6 bekundet hatte. Dann jedoch zeigte sich Ellis unzufrieden mit den Vetragskonditionen, sodass Warner Bros. und das Management des Darstellers in neue Verhandlungen gehen mussten. Dies sorgte beim Studio für einige Frustration, sodass eine Zeitlang offen war, ob es überhaupt zu einer Einigung und damit auch zu einer weiteren Staffel kommen würde. Ende Mai ist man sich jedoch letztendlich einig geworden.

Vorerst wird aber noch Staffel 5 ausgestrahlt, hierzu erfolgte die Ankündigung des Starttermins gestern. Die erste Hälfte der ingesamt 16 neuen Folgen wird ab 21. August international bei Netflix ausgestrahlt, in Deutschland bleibt Lucifer bei Amazon Prime Video beheimatet, da Amazon sich die Streaming-Rechte sicherte, während die Serie noch im US-Fernsehen lief.

Als weitere Hauptdarsteller rund um Tom Ellis als Lucifer sind Lauren German als Chloe Decker, Kevin Alejandro als Dan Espinoza, D. B. Woodside als Lucifers Bruder Amenadiel, Lesley-Ann Brandt als Dämonin Maze, Aimee Garcia als Ella Lopez und Rachael Harris als Dr. Linda Martin alle wieder mit von der Partie. Erstmalig soll es auch einen Blick auf Gott zu sehen geben. Diese Rolle übernimmt Dennis Haysbert (Der Dunkle Turm).

Lucifer: Starttermin für Staffel 5 veröffentlicht

Nachdem nun feststeht, dass die kommende Staffel 5 von Lucifer jetzt doch nicht die finale Staffel der Serie sein wird - immerhin sind die Quereleien zu einer potentiellen Staffel 6 mittlerweile beigelegt  - fehlte Fans der Serie noch eins: Der Starttermin für die neuen Folgen. Vermutlich kleidete man die Ankündigung für Termin deswegen in ein Video, das dem Fanservice dient; und wie es sich für eine teuflische Serie gehört, ist der Clip 66,6 Sekunden lang.

Staffel 5 von Lucifer wird insgesamt 16 Folgen umfassen, die jedoch zweigeteilt erscheinen sollen. Der Startschuss für den ersten Teil der Folge fällt am 21. August. Als weitere Hauptdarsteller rund um Tom Ellis als Lucifer sind Lauren German als Chloe Decker, Kevin Alejandro als Dan Espinoza, D. B. Woodside als Lucifers Bruder Amenadiel, Lesley-Ann Brandt als Dämonin Maze, Aimee Garcia als Ella Lopez und Rachael Harris als Dr. Linda Martin alle wieder mit von der Partie. Erstmalig soll es auch einen Blick auf Gott zu sehen geben. Diese Rolle übernimmt Dennis Haysbert (Der Dunkle Turm).

Während Lucifer international mittlerweile über Netflix verfügbar ist, hat die Serie in Deutschland weiterhin bei Amazon Prime Video zu sehen. Amazon sicherte sich die Streaming-Rechte, während Lucifer noch im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde und ist seitdem die deutsche Heimat der Serie.

Lucifer: Streit zwischen Tom Ellis und Warner Bros. beigelegt - Tür für Staffel 6 offen

lucifer_staffel_5

Die Weichen für eine 6. Staffel von Lucifer scheinen endgültig gestellt. Wie TVLine berichtet, haben sich das produzierende Studio Warner Bros. und Hauptdarsteller Tom Ellis in Hinblick auf ihre Vertragsstreitigkeiten einigen können. Ellis hat einen neuen Vertrag für eine mögliche 6. Staffel der Serie unterschrieben. Offiziell bestellt wurde diese bisher allerdings noch nicht. Aufgrund des Aufwands, der zuletzt aber betrieben wurde, um alle Darsteller und die Showrunner zurückzubringen, scheint dies aber nur noch eine Formsache zu sein.

Nachdem die Serie ursprünglich bei dem amerikanischen TV-Sender Fox lief und nach der 3. Staffel abgesetzt wurde, fand Lucifer bei Netflix eine neue Heimat. Der Streaming-Dienst finanzierte die 4. Staffel und kündigte anschließend eine 5. Staffel an, welche auch gleichzeitig die letzte der Serie werden sollte.

Anfang des Jahres wurde dann allerdings bekannt, dass Netflix durchaus offen für eine Fortsetzung ist. Es wurde neue Verträge mit den Darstellern und den Showrunnern verhandelt und alles sprach für eine baldige Bestellung weiterer Folgen.

Problematisch wurde die Sache allerdings, als sich Tom Ellis unzufrieden mit seinem Vertrag zeigt. So hatte der Darsteller zwar für die 6. Staffel unterschrieben, soll aber mit dem Konditionen nicht mehr ganz einverstanden gewesen sein. Warner Bros. und das Management des Darstellers nahm erneut Verhandlungen auf, wobei sich das Studio zwischenzeitlich frustriert zeigte und die Fortsetzung der Serie in der Schwebe hing.

Nun scheinen aber alle Puzzelteile an ihrem richtigen Platz zu sein und einer 6. Staffel steht wohl nichts mehr im Wege. Die Bestellung dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Bevor es jedoch soweit ist, wartet auf die Fans erst einmal die 5. Staffel der Serie. In dieser sollen die Zuschauer erstmals auch Gott zu Gesicht bekommen, der von Dennis Haysbert gespielt wird.

Einen Starttermin für Lucifer hat Netflix bisher noch nicht bekannt gegeben. Hierzulande wird der Serie allerdings ohnehin nicht bei dem Streaming-Dienst, sondern seinem Konkurrenten Amazon Prime zu sehen sein. Amazon sicherte sich die Streaming-Rechte während Lucifer noch im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde und ist seitdem die deutsche Heimat der Serie.

Lucifer: Streit zwischen Tom Ellis und Warner Bros. hält Staffel 6 in der Schwebe

lucifer_staffel_5

Eigentlich hatte Netflix angekündigt, dass Lucifer mit der 5. Staffel enden sollte. Doch dann wurde vor ein paar Monaten bekannt, dass sowohl der Streaming-Dienst als auch das Produktionsstudio Warner Bros. Interesse an einer Fortführung haben. Anschließend ging es vor allem darum, Verträge mit den Showrunnern und Darstellern auszuhandeln. Dies schien nur eine Formsache, doch nun scheint die potenzielle 6. Staffel auf eine größere Hürde gestoßen zu sein.

Wie TVLine berichtet, ist es Lucifer-Darsteller Tom Ellis, der aktuell für Probleme sorgt. So konnten sich Ellis und die Verantwortlichen des Studios wohl bisher finanziell nicht einigen. Interessanterweise hat der Darsteller bereits einen Vertrag für die 6. Staffel unterschrieben haben, scheint nun aber mit diesem nicht mehr zufrieden zu sein.

Auch wenn Warner Bros. rein rechtlich gesehen mit dem unterschriebenen Vertrag die Oberhand hat, soll das Studio in den vergangenen Tagen versucht haben, den Darsteller mit einer Verbesserung zufriedenzustellen. Das neueste Angebot wurde TVLine zufolge aber von Ellis abgelehnt. Dies soll im Gegenzug dazu geführt haben, dass nun auch langsam die Geduld bei Warner Bros. erschöpft ist.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Sache weiterentwickelt. Beide Seiten wollten sich bisher nicht öffentlich zu den Problemen äußern. Bevor die Produktion einer möglichen 6. Staffel von Lucifer ansteht, wartet auf die Fans aber ohnehin erst einmal Staffel 5. Einen konkreten Veröffentlichungstermin hat Netflix bisher aber noch nicht enthüllt. In Deutschland zeigt Amazon Prime die Serie.

Wegen Corona: Disney, Netflix, Amazon und andere Studios stoppen Film- und Serienproduktionen

Während das Corona-Virus zuletzt für einige Kinostartverschiebungen sorgte, stehen nun auch bei immer Film- und Serienproduktionen die Kameras still. So gab kürzlich beispielsweise Netflix bekannt, dass man bei allen aktuell laufenden 70 Seriendrehs in Nord-Amerika eine Pause einlegt. Davon betroffen sind unter anderem die 4. und letzte Staffel von Stranger Things und die 5. Staffel von Lucifer.

Die Pause beginnt am Montag und gilt zunächst einmal bis zum Ende des Monats. Inwiefern Seriendrehs auf anderen Kontinenten ebenfalls gestoppt werden, will Netflix von Fall zu Fall entscheiden. Aktuell finden beispielsweise die Dreharbeiten zur 2. Staffel von The Witcher in Großbritannien statt.

Auch der US-Sender The CW hat einen Produktionsstop verkündet. In diesem Falle sind The 100, Batwoman, The Flash und Supergirl betroffen. Amazon Studios und Sony Pictures werden wiederum mit den Arbeiten an der Serienadaption von Das Rad der Zeit pausieren, bis sich die Lage sich verbessert. Auch die Dreharbeiten zur 2. Staffel von Carnival Row wurden zunächst abgebrochen.

Filmstudios ergreifen ähnliche Maßnahmen wie die TV-Sender. So gab Disney beispielsweise bekannt, dass alle aktuellen Filmproduktionen eine Pause machen. Dazu gehören Arielle, Peter & Wendy, The Last Duell, die Marvel-Produktion Shang-Chi and The Legend of the Ten Rings, der Reboot von Kevin - Allein zu Haus und die Fortsetzung von Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft.

Währenddessen scheint man bei Warner Bros. zumindest in Hinblick auf die Filmproduktionen noch weitermachen zu wollen. Wie Slashfilm berichtet, laufen die Kameras bei The Batman, Matrix 4 und Phantastische Tierwesen 3 weiter. Es bleibt abzuwarten, wie lange dies noch der Fall sein wird.

Lucifer: Tom Ellis unterschreibt für eine 6. Staffel

lucifer_staffel_5

Die Weichen für eine 6. Staffel von Lucifer sind gestellt. Nachdem kürzlich die beiden Showrunner Ildy Modrovich und Joe Henderson einen Vertrag für eine mögliche Fortführung der Serie unterschrieben haben, ist nun auch der Teufel selbst an Bord. So berichtet TVLine, dass Tom Ellis ebenfalls ein neues Arbeitspapier unterzeichnet hat.

Mit der Vertragsunterschrift des Darstellers sind alle Puzzleteile zusammen, um Lucifer für eine weitere Staffel fortzuführen. Die meisten anderen Castmitglieder sollen bereits zuvor Verträge gehabt haben, die auch für eine potenzielle 6. Staffel gültig sind. Entsprechend fehlt nun nur noch die offizielle Bestellung von Netflix und Lucifer kann weiter sein Unwesen treiben.

Lucifer war ursprünglich eine Produktion des amerikanischen Senders Fox. Dieser setzte die Serie im März 2017 aufgrund schwächelnder Quoten allerdings ab. Nach einer Fankampagne sprang Netflix ein und bestellte im Juni 2018 eine 4. Staffel, die wiederum am 9. Mai 2019 veröffentlicht wurde.

Einen Monat später verlängerte der Streaming-Dienst Lucifer um eine 5. Staffel, gab jedoch gleichzeitig bekannt, dass dies der finale Auftritt des Teufels sein werde. Bestellt wurden noch einmal 16 Folgen, die in zwei Teilen veröffentlicht werden sollen. Vor ein paar Wochen wurde dann bekannt, dass Netflix anscheinend Interesse daran hat, die Serie doch noch einmal zu verlängern.

In Deutschland ist Lucifer allerdings nicht bei Netflix, sondern bei Amazon Prime Video zu Hause. Amazon sicherte sich die Rechte an der Serie noch zu Fox-Zeiten. Auch die 4. Staffel wurde hierzulande bei Amazon veröffentlicht.

Lucifer: Showrunner für potenzielle 6. Staffel an Bord

lucifer_staffel_5

Die Chancen für eine weitere Staffel von Lucifer steigen. Wie TVLine berichtet, haben die beiden Showrunner Ildy Modrovich und Joe Henderson Verträge für eine potenzielle Rückkehr unterschrieben. Damit wären in jedem Falle schon einmal die Kreativen der Serie an Bord.

Ob es mit Lucifer tatsächlich weitergeht, scheint nun wohl nur noch an Hauptdarsteller Tom Ellis zu liegen. Dieser hat bisher noch keinen neuen Vertrag unterschrieben, die Verhandlungen sollen aber wohl bereits laufen. Der Meldung von TVLine zufolge stehen die Chancen sehr gut, dass sich Ellis und die Verantwortlichen von Warner Bros. Television einigen. Dann steht einer weiteren Staffel von Lucifer wohl nichts mehr im Weg.

Lucifer war ursprünglich eine Produktion des amerikanischen Senders Fox. Dieser setzte die Serie im März 2017 aufgrund schwächelnder Quoten allerdings ab. Nach einer Fankampagne sprang Netflix ein und bestellte im Juni 2018 eine 4. Staffel, die wiederum am 9. Mai 2019 veröffentlicht wurde.

Einen Monat später verlängerte der Streaming-Dienst Lucifer um eine 5. Staffel, gab jedoch gleichzeitig bekannt, dass dies der finale Auftritt des Teufels sein werde. Bestellt wurden noch einmal 16 Folgen, die in zwei Teilen veröffentlicht werden sollen. Vor ein paar Wochen wurde dann bekannt, dass Netflix anscheinend Interesse daran hat, die Serie doch noch einmal zu verlängern.

In Deutschland ist Lucifer allerdings nicht bei Netflix, sondern bei Amazon Prime Video zu Hause. Amazon sicherte sich die Rechte an der Serie noch zu Fox-Zeiten. Auch die 4. Staffel wurde hierzulande bei Amazon veröffentlicht.

Lucifer: Netflix zeigt Interesse an einer Fortführung nach Staffel 5

lucifer_staffel_5

Potenziell gute Nachrichten für alle Fans von Lucifer: Wie TVLine berichtet, scheint Netflix an einer weiteren Fortführung der Serie interessiert zu sein. Eigentlich war geplant, dass Lucifer mit der kommenden 5. Staffel zu einem Abschluss kommen soll. Nun befinden sich der Streaming-Dienst und Warner Bros. Television aber wohl in Gesprächen, um die Serie eventuell weiter zu verlängern. Offiziell äußern wollten sich beide Unternehmen zu dem Thema allerdings nicht.

Lucifer war ursprünglich eine Produktion des amerikanischen Senders Fox. Dieser setzte die Serie im März 2017 aufgrund schwächelnder Quoten allerdings ab. Nach einer Fankampagne sprang Netflix ein und bestellte im Juni 2018 eine 4. Staffel, die wiederum am 9. Mai 2019 veröffentlicht wurde.

Einen Monat später verlängerte der Streaming-Dienst Lucifer um eine 5. Staffel, gab jedoch gleichzeitig bekannt, dass dies der finale Auftritt des Teufels sein werde. Bestellt wurden noch einmal 16 Folgen, die in zwei Teilen veröffentlicht werden sollen. Einen Termin gibt es bisher noch nicht.

In Deutschland ist Lucifer allerdings nicht bei Netflix, sondern bei Amazon Prime Video zu Hause. Amazon sicherte sich die Rechte an der Serie noch zu Fox-Zeiten. Auch die 4. Staffel wurde hierzulande bei Amazon veröffentlicht und es steht zu erwarten, dass Lucifer in Deutschland wohl auch weiterhin bei der eigentlichen Konkurrenz von Netflix zu sehen ist.

Lucifer: Dennis Haysbert spielt Gott in der 5. Staffel

lucifer_staffel_5

Als Vater von Lucifer ist Gott ein zentrales Thema der gleichnamigen Netflix-Serie, allerdings glänzte der Schöpfer der Welt bisher durch Abwesenheit. Dies soll sich in der finalen Staffel der Serie nun ändern. Wie Entertainment Weekly berichtet, hat sich Dennis Haysbert dem Cast angeschlossen und wird in der 5. Staffel als Gott zu sehen sein.

Haysbert dürfte Serienfans vor allem als Präsident David Palmer aus der Serie 24 in Erinnerung geblieben sein. Er spielte die Rolle in insgesamt 81 Folgen. Bei 24 arbeitete der Darsteller auch mit D.B. Woodside zusammen, mit dem er nun in Lucifer wieder gemeinsam vor der Kamera steht. Woodside war in 24 als Wayne Palmer zu sehen und spielt in Lucifer die Rolle des Amenadiel.

Die finale Staffel von Lucifer wird noch einmal 16 Episoden umfassen, die jedoch zweigeteilt erscheinen sollen. Die Hauptdarsteller rund um Tom Ellis sind Lauren German, Kevin Alejandro, D. B. Woodside, Lesley-Ann Brandt, Aimee Garcia und Rachael Harris sind alle wieder mit von der Partie. Produziert wird die Staffel dabei zwar von Netflix, hierzulande liegen die Ausstrahlungsrechte aber bei Amazon Prime Video. Daher werden auch die finalen Episoden bei dem Netflix-Konkurrenten laufen.

Pages

Subscribe to RSS - Lucifer