Die Siedler

Die Siedler: Erste Gameplay aus der Neuauflage gezeigt

Die Siedler

Die Siedler

Die Gamescom ist vorbei und hatte für viele Spieler jede Menge Neuigkeiten zu ihren Lieblingsspielen im Gepäck. Alle Freunde der Aufbaustrategie durften sich beispielsweise über das erste Gameplay aus dem neuen Die Siedler freuen. Dafür musste die Community aber auch eine bittere Pille schlucken: Die Siedler wird erst 2020 erscheinen.

Im Interview mit den Kollegen von GameStar.de sprachen die Produzentin Corinna Beckmann und Serienschöpfer Volker Wertich über die Neuerungen im Spiel, aber auch über den Kern der Siedler-Spiele, zu dem man mit dem neuen Teil zurückkehren möchte (2:20:20 im Twitch-Video).

Im Fokus stand besonders das neue Ruhm-System, das erstmals in der Serie Einzug halten wird. Dreh- und Angelpunkt dieses Systems sind zum einen die Helden-Barracken, in denen der Spieler Helden ausbilden und trainieren kann. Zum anderen die Kampfarenen, in denen Turniere gegen gegnerische Helden abgehalten werden können.

Gewinnt der eigene Held den Kampf, sträkt das die Moral der eigenen Siedler senkt die Moral feindlicher Siedler und erhöht den Ruhm des Spieler. Ab einem Gewissen Punkt sind die Siedler des Gegner so demoralisiert, dass sie die Arbeit niederlegen und demonstrieren. Hat die Unruhe einen bestimmten Wert überschritten, laufen die Siedler des betroffenen Sektors zum Spieler über - inklusiver aller Gebäude in diesem Gebiet. Mit dieser Methode wird der sogenannte Pfad des Ruhmes auch gleich zu einer der neuen Siegbedingugen. 

Einfach ist dieses Vorgehen aber nicht unbedingt. Der Gegner oder man selbst, können mehrere Dinge tun, um die Bevölkerung an sich zu binden. Beispielsweise wird es im Spiel die Möglichkeit geben, Statuen zu errichten, die das Vertrauen der Bevölkerung bestärken. 

Neben dem Ruhm-Sieg gibt es auch die Möglichkeit, durch Glauben zu überzeugen. Wie genau diese Siegbedingung aussieht, ist aber noch nicht klar. Wertich und Beckmann wollten sich dazu noch nicht genau äußern. Der Trailer gibt aber bereits Anlass zur Spekulation. So könnte es beispielsweise sein, dass die eigenen Siedler mit genügend Glauben zu einem Fackel-schwingenden Mob werden und die Siedlung des Gegners in Brand stecken. Neben den zwei genannten Siegmöglichkeiten ist aber natürlich auch der klassische Militärsieg möglich.

Schon vor der Messe durften die Kollegen von PC Games einen ersten eigenen Blick ins Spiel werfen. Das Video und deren Eindrücke finden sich im Video unter diesem Artikel.

Die Siedler | PREVIEW | Welt-Exklusiv erstmals angespielt

Die Siedler: Neuer Trailer auf der Gamescom gezeigt

Die Siedler

Die Siedler

Im Rahmen der Gamescom gab es einen neuen Trailer zu Die Siedler zu sehen. Erstmals seit Siedler 3 ist der Urvater der Serie Volker Wertich wieder an dem Spiel beteiligt. Der Erfinder ist auch auf der Messe vor Ort und wird das Spiel dort vorstellen. Der Release ist für das Jahr 2020 geplant. Einen konkreten Termin gibt es bisher aber noch nicht.

Das Reboot der Serie soll sich wieder auf die Wurzeln der Serie besinnen und vor allem die Warenkreisläufe und die Logistik in den Vordergrund rücken. Dafür wird jedes einzelne Produkt simuliert, transportiert und anschließend auch weiterverarbeitet.

Zwar gibt es auch wieder Schlachten im Spiel, die sollen sich aber beinahe ohne RTS-Elemente spielen. Der militärische Sieg wird außerdem nur einer von mehreren Siegbedingungen sein. So wird es beispielsweise Champions geben, die in feindlichen Arenen gegen gegnerische Champions antreten können. Gewinnt der eigene Champion, läuft die gegnerische Bevölkerung zum Spieler über.

DIE SIEDLER - GAMESCOM-TRAILER 2019 | Ubisoft [DE]

Die Siedler: Ubisoft kündigt Reboot der Spieleserie an

Die Siedler

Die Siedler

Ubisoft hat auf der Gamescom 2018 eine Bombe für alle Freunde von Aufbaustrategie platzen lassen. Die Siedler bekommt ein Reboot. Und der soll offenbar ganz im Zeichen der ersten Teile stehen. Dementsprechend heißt der neue Serienteil auch nicht Die Siedler 8 sondern nur Die Siedler.

Die Fans der ersten Teile dürfen sich gleich doppelt freuen. Denn hinter dem Projekt wird kein geringerer als Volker Wertich stehen, der ursprüngliche Schöpfer der Reihe. Zuletzt hatte er vor mehr als 20 Jahren an Die Siedler 3 mitgearbeitet.

Auch in Punkto Spielmechanik will das Spiel seinen Wurzeln treubleiben. Kein Onlinezwang, kein übermäßig ausuferndes Militär - nur sehr viele Straßen und Warenkreisläufe. So ganz ohne Neuerungen will das neue Siedler dann aber natürlich nicht bleiben. Ein neues Feature sind beispielsweise die Arena-Kämpfer, die als neue Siegbedingungen als Alternative zum klassischen Militär eingeführt werden.

Die Kollegen von GameStar.de haben bereits ein Interview mit dem Serien-Schöpfer führen können und das erste Gameplay-Material veröffentlicht. Das lässt durchaus hoffen. Im Herbst 2019 soll der Reboot erscheinen. Bis dahin gibt es aber sicher noch jede Menge Informationen zum Spiel.

Die Siedler kommt 2019 zurück - Maurice zeigt erstes Gameplay

Subscribe to RSS - Die Siedler