Terminator 6

Terminator 6: Regisseur Tim Miller äußert sich zum Flop und der schwierigen Entstehungsgeschichte

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Vor fast genau einem Monat startete Terminator: Dark Fate in den deutschen Kinos und mittlerweile lässt sich festhalten, dass der Film einer der finanziellen Flops des Jahres sein wird. Bei einem Budget von geschätzten 185 Millionen Dollar wurde bisher lediglich 235 Millionen Dollar eingespielt. Zieht man den Kinoanteil ab und rechnet die Marketingkosten hinzu, dann ist Terminator: Dark Fate noch weit davon entfernt, profitabel zu werden.

Für die Beteiligten stellt sich bei so einem Ergebnis nun natürlich die Frage, was an der ganzen Sache schief gelaufen ist. Schließlich kehrte Produzent James Cameron erstmals seit Teil 2 wieder zum Franchise zurück und übersah die Produktion, die von Tim Miller inszeniert wurde. Letzterer sprach nun mit dem Hollywood Reporter über den Flop und seine Erfahrungen während des Entstehungsprozesses des Films.

Viele Experten führen den Flop auf eine Franchise-Müdigkeit der Zuschauer zurück, nachdem die letzten Filme der Terminator-Reihe inhaltlich kaum überzeugen konnten. Darauf angesprochen erklärte Tim Miller richtigerweise, dass dies eine Tatsache sei, für die er als Regisseur wenig könne.

"Die Sachen, welche die Leute am meisten hassten, waren Dinge, auf die ich keinen Einfluss habe. Ich kann nichts dafür, dass jemand Genysis nicht mochte oder sich von Terminator 4 betrogen fühlte. Da kann ich nichts machen."

Allerdings scheint auch der Produktionsprozess selbst seine Spuren bei Miller hinterlassen zu haben. So führte er einige harte kreative Auseinandersetzungen mit James Cameron und Skydance-Chef David Ellison.

"Auch wenn Jim und David Ellison die Produzenten sind und technisch gesehen das Recht am finalen Schnitt haben, mein Name steht als Regisseur auf dem Film. Selbst wenn ich eine Auseinandersetzung definitiv verlieren werde, fühle ich mich doch verpflichtet zu kämpfen. Das ist, was ein Regisseur tut: Kämpfe für den Film."

Diskussionen gab es Miller zufolge oft um Dialogzeilen, die er selbst als poetisch und schön sah, mit denen Cameron aber wohl wenig anfangen konnte. Darüber hinaus gab es früh in der Entwicklung eine längere Diskussion über den Zustand der Menschheit in der Zukunft des Films. Während Cameron wollte, dass die Menschheit am Gewinnen war, wollte Miller genau das Gegenteil.

"Ich schlug vor, dass Legion so mächtig ist, dass man nur in der Zeit zurückreisen kann, um es in seiner Babyzeit zu stoppen. Jim sagte jedoch 'Was ist denn daran dramatisch, wenn die Menschheit verliert?' Ich sagte 'Nun, was ist dramatisch daran, wenn die Menschheit gewinnt und sie einfach nur weiter gewinnen müssen?' Ich mag ein letztes Gefecht aber es ist nicht sein Ding."

Für Tim Miller war es bereits das zweite Projekt in Folge, bei dem er weniger kreative Freiheit hatte, als er sich eigentlich gewünscht hatte. So verließ der Regisseur bereits das Deadpool-Franchise, da dort Hauptdarsteller Ryan Reynolds das letzte Wort hat. Gegen über dem Hollywood Reporter erklärte Miller, dass er deshalb auch nicht unbedingt noch einmal mit James Cameron arbeiten möchte, auch wenn die beiden privat keine Probleme miteinander haben, will der Regisseur die Erfahrung nicht noch einmal wiederholen.

Terminator 6: Dark Fate könnte über 100 Millionen Dollar Verlust machen

terminator_6.jpg

Terminator 6

Am vergangenen Wochenende lief Terminator: Dark Fate in vielen Ländern der Welt an und die Zahlen sprachen eine alles andere als gute Sprache. In Deutschland war die Fortsetzung von Regisseur Tim Miller bereits eine Woche zuvor sehr schwach angelaufen. Wie Variety berichtet, könnte der Film am Ende eine sehr verlustreiche Angelegenheit für die beteiligten Produktionsunternehmen werden.

Bei einem Budget von 185 Millionen Dollar sowie Marketingkosten von weiteren 80 bis 100 Millionen Dollar gehen Experten davon aus, dass Terminator: Dark Fate rund 450 Millionen Dollar einspielen muss, um keine roten Zahlen zu schreiben. Aktuell sieht es aber danach aus, als würde das Endergebnis eher im Bereich von 180 bis 200 Millionen Dollar liegen. Im Moment steht das Einspielergebnis bei 123 Millionen Dollar.

Produziert wurde Terminator: Dark Fate von Paramount, Skydance und 20th Century Fox, die jeweils 30 Prozent des Budgets beigesteuert haben. Entsprechend würde sich auch der Verlust auf die drei Unternehmen verteilen. Die verbleibenden zehn Prozent des Budgets stammen von dem chinesischen Produktionsunternehmen Tencent.

Gerade für den chinesischen Markt hatten sich die Produzenten einige Hoffnungen gemacht, diesen wurden allerdings ebenfalls enttäuscht. So spielte Terminator: Dark Fate in China an seinem Startwochenende umgerechnet 28 Millionen Dollar ein. Das Ergebnis ist damit sogar etwas schlechter als die ebenfalls enttäuschenden 29 Millionen Dollar, die am Wochenende in den USA eingenommen wurden.

Einspielergebnis: Terminator startet auch international schwach

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Nachdem Terminator: Dark Fate am vorletzten Wochenende bereits in Deutschland überschaubar gestartet war, stand am vergangenen Wochenende der Start in den USA und vielen weiteren Ländern an. Auch hier lief es allerdings alles andere als rund. So sicherte sich der Film zum Auftakt in den USA zwar Platz 1 in den Kinocharts, die 29 Millionen Dollar dürften die Verantwortlichen von Paramount aber vermutlich wenig begeistert haben. Ingesamt steht das weltweite Einspielergebnis im Moment bei 123,6 Millionen Dollar, das Budget des Films soll dagegen mehr als 150 Millionen Dollar betragen haben.

Auf Platz 2 in den US-Charts folgt die Comicverfilmung Joker. Diese spielte noch einmal 13,9 Millionen Dollar ein. Damit steigt das Einspielergebnis in den USA auf insgesamt 299 Millionen Dollar. Weltweit kommt die Warner-Produktion sogar mittlerweile auf 934 Millionen Dollar.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA durch Maleficent 2: Mächte der Finsternis (12,1 Millionen Dollar), Harriet (12 Millionen Dollar) und Die Addams Family (8,9 Millionen Dollar).

In den deutschen Kinocharts musste Joker in dieser Woche die Spitzenpostion räumen. Stattdessen legte die deutsche Produktion Das perfekte Geheimnis einen beachtlichen Start hin und sicherte sich Platz 1. Am ersten Wochenende lockte der Film 920.000 Besucher in die Kinos. Dies ist nach Avengers: Endgame und Der König der Löwen der drittbeste Start des Jahres. Die Einnahmen betrugen rund 8,4 Millionen Euro.

Trotz der Tatsache, dass es nicht mehr für Platz 1 reichte, läuft Joker in Deutschland weiterhin stark. Rund 395.000 Besucher sorgten dafür, dass die Comicverfilmung die Marke von 3 Millionen verkaufen Kinokarten knacken konnte. Damit ist Joker nun nach The Dark Knight Rises (3,25 Millionen Besucher) und Superman (4,1 Millionen Besucher) die dritterfolgreichste DC-Produktion in Deutschland.

Platz 3 geht in dieser Woche an Maleficent: Mächte der Finsternis mit 175.000 Besuchern und 1,7 Millionen Euro. Dahinter folgen Terminator: Dark Fate (116.000 Besucher und 1,1 Millionen Euro) und Die Addams Family (145.000 Besucher und 1,1 Millionen Euro).

Einspielergebnis: Joker vor Maleficent und Terminator

Joker

Joker

Der Joker steht weiter an der Spitze der deutschen Kinocharts. Zum dritten Mal in Folge war die Comicverfilmung der erfolgreichste Film am Wochenende. Knapp 450.000 Zuschauer wollten den Film sehen, sodass Joker erneut keine Probleme hatte, sich die Chartspitze zu sichern. Insgesamt kommt die Warner-Produktion in Deutschland nach drei Wochen nun auf rund 2,64 Millionen Zuschauer und ist damit nach Der König der Löwen und Avengers: Endgame der bisher dritterfolgreichste Film des Jahres in Deutschland.

Ähnlich wie auf Platz 1 gab es auch auf dem Silberrang keine Veränderung zur Vorwoche. Hier steht erneut die Disney-Produktion Maleficent 2: Mächte der Finsternis. Rund 182.500 Menschen wollten die Fortsetzung sehen, sodass der Film in Deutschland nun insgesamt auf rund 550.000 Besucher kommt.

Etwas enttäuschend verlief der Start von Terminator: Dark Fate. Die Fortsetzung zu Terminator 2 – Tag der Abrechnung lockte zum Start 132.500 Zuschauer in die Kinos. Terminator: Genisys war vor vier Jahren noch mit 220.000 Zuschauern angelaufen, Terminator - Die Erlösung kam 2009 sogar noch auf 575.000 Besucher zum Start.

Komplettiert werden die Top 5 in Deutschland von Die Addams Family (105.000 Besucher) und Ich war noch niemals in New York (90.000 Besucher).

Terminator 6: Dark Fate - Neuer Clip veröffentlicht

terminator_6.jpg

Terminator 6

Paramount Pictures hat noch einmal einen neuen Clip zu Terminator 6: Dark Fate veröffentlicht. In diesem nimmt es die von Mackenzie Davis gespielte Grace mit dem neuen Terminator Rev-9 während einer Verfolgungsjagd auf. In Deutschland startet der Film bereits am morgigen Donnerstag in den Kinos. In den USA müssen sich die Terminator-Fans noch bis zum 1. November gedulden.

Im Mittelpunkt der Handlung von Terminator 6: Dark Fate steht die junge Dani, die eines Tages aus ihrem normalen Leben gerissen wird und mitten in einem Krieg zwischen Menschen und Maschinen landet. Zum Glück ist sie dabei aber nicht auf allein gestellt. Neben der weiterentwickelten Grace stehen ihr auch Sarah Connor und ein T-800 zur Seite. Deren Hilfe ist auch dringend notwendig, denn der Terminator, der Jagd auf Dani macht, hat ebenfalls neue Tricks im Gepäck und ist tödlicher als alle bisherigen Maschinen.

Mit dem neuesten Ableger kehrt James Cameron zurück zum Terminator-Franchise. Da Cameron seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung nicht mehr involviert war, soll auch der neue Film alle anderen Teile ignorieren und nur an Terminator 2 anknüpfen. Der Regisseur der ersten beiden Terminator-Teile nahm jedoch nicht auf den Regiestuhl Platz. Stattdessen fungierte Cameron als Produzent. Für die Regie ist Tim Miller verantwortlich. Dieser ist unter anderem für das erste Kinoabenteuer von Deadpool bekannt.

Gabriel Luna (Marvel's Agents of SHIELD) als neuer Terminator, Natalia Reyes als Dani Ramos, Diego Boneta (Scream Queens) als Danis Bruder, Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) als Grace sowie Jude Collie als John Connor vervollständigen neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton das Ensemble.

Terminator: Dark Fate (2019) - Pursuit Clip - Paramount Pictures

Gewinnspiel zu Terminator: Dark Fate - Gewinnt 2x 2 Fanpakete

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor den Tag der Abrechnung verhindert, die Zukunft verändert und das Schicksal der Menschheit neu geschrieben hat. Dani Ramos (Natalia Reyes) lebt zusammen mit ihrem Bruder (Diego Boneta) und ihrem Vater ein einfaches Leben in Mexiko City, als ein hochentwickelter, tödlicher neuer Terminator  – ein Rev-9 (Gabriel Luna) – zurück durch die Zeit reist, um sie aufzuspüren und zu töten. Danis Leben liegt nun in den Händen von zwei Kämpferinnen, mit denen sie sich verbündet: Grace (Mackenzie Davis), eine weiterentwickelte Super-Soldatin aus der Zukunft, und die kampferprobte Sarah Connor (Linda Hamilton). Als der Rev-9 auf der Jagd nach Dani alles und jeden vernichtet, der ihm in die Quere kommt, werden die drei Frauen zu einem T-800 (Arnold Schwarzenegger) aus Sarahs Vergangenheit geführt, der ihre letzte Hoffnung sein könnte.

Zum Kinostart von Terminator: Dark Fate am 24. Oktober verlosen wir 2x 2 Fanpakete bestehend aus 2 Freikarten, dem Filmplakat, einer Actionfigur und einem Shirt. Eine Beispielfigur durfte schon einmal etwas frische Luft schnuppern :-).

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich die Frage beantworten und eure richtige (!) Lösung mit dem Betreff "Hasta la vista, Baby" an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de schicken.

In welchem Musikvideo zu Terminator 2 - Tag der Abrechnung spielte Arnold Schwarzenegger mit?

a) Bon Jovi - Bed of Roses
b) Guns 'n' Roses - You could be mine
c) Metallica - Enter Sandman

Einsendeschluss ist Mittwoch, der 23. Oktober, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden danach per Email benachrichtigt und um ihre Anschrift gebeten.

Teilnahmebedingungen:
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter und Angehörige von Robots & Dragons sowie der am Gewinnspiel beteiligten Unternehmen/Kooperationspartner. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Einsendungen mit unvollständigen Angaben können nicht berücksichtigt werden. Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung per Zufall ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Mehrfacheinsendungen führen zum Ausschluss am Gewinnspiel. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle eingesandten persönlichen Daten werden nur für die Ermittlung der Gewinner und die Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert und anschließend sofort gelöscht. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur soweit im Rahmen des Gewinnspiels erforderlich. Für Fragen zur Verlosung wendet Euch bitte an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de

Terminator 6: Dark Fate - Neuer Clip zu Sarah Connors Rückkehr

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Paramount Pictures hat Sarah Connor in Terminator 6: Dark Fate eine bildgewaltige Rückkehr auf die Kinoleinwand beschert. Der heute veröffentlichte Clip zeigt Sarah bei einer Rettungsaktion auf einem Highway.

Im Mittelpunkt der Handlung von Terminator 6: Dark Fate steht die junge Dani, die eines Tages aus ihrem normalen Leben gerissen wird und mitten in einem Krieg zwischen Menschen und Maschinen landet. Zum Glück ist sie dabei aber nicht auf allein gestellt. Neben der weiterentwickelten Grace stehen ihr auch Sarah Connor und ein T-800 zur Seite. Deren Hilfe ist auch dringend notwendig, denn der Terminator, der Jagd auf Dani macht, hat ebenfalls neue Tricks im Gepäck und ist tödlicher als alle bisherigen Maschinen.

Mit dem neuesten Ableger kehrt James Cameron zurück zum Terminator-Franchise. Da Cameron seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung nicht mehr involviert war, soll auch der neue Film alle anderen Teile ignorieren und nur an Terminator 2 anknüpfen. Der Regisseur der ersten beiden Terminator-Teile nahm jedoch nicht auf den Regiestuhl Platz. Stattdessen fungierte Cameron als Produzent. Für die Regie ist Tim Miller verantwortlich. Dieser ist unter anderem für das erste Kinoabenteuer von Deadpool bekannt.

Gabriel Luna (Marvel's Agents of SHIELD) als neuer Terminator, Natalia Reyes als Dani Ramos, Diego Boneta (Scream Queens) als Danis Bruder, Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) als Grace sowie Jude Collie als John Connor vervollständigen neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton das Ensemble.

Terminator 6: Dark Fate startet am 24. Oktober in den Kinos.

Terminator: Dark Fate (2019) – ‘Sarah’s Entrance’ Clip - Paramount Pictures

Terminator 6: Dark Fate - Neue TV-Trailer veröffentlicht

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Paramount Pictures hat noch einmal einen neuen TV-Trailer zu Terminator 6: Dark Fate veröffentlicht. Dieser zeigt nicht nur ein paar neue Szenen, sondern enthüllt auch den Tarnnamen, unter dem der von Arnold Schwarzenegger gespielte T-800 auf der Erde lebt. Dieser hat sich selbst den Namen Carl gegeben. Der Kinostart zur Fortsetzung lässt nun nicht mehr lange auf sich warten. In Deutschland startet der Film in knapp zwei Wochen, am 24. Oktober.

Im Mittelpunkt der Handlung von Terminator 6: Dark Fate steht die junge Dani, die eines Tages aus ihrem normalen Leben gerissen wird und mitten in einem Krieg zwischen Menschen und Maschinen landet. Zum Glück ist sie dabei aber nicht auf allein gestellt. Neben der weiterentwickelten Grace stehen ihr auch Sarah Connor und ein T-800 zur Seite. Deren Hilfe ist auch dringend notwendig, denn der Terminator, der Jagd auf Dani macht, hat ebenfalls neue Tricks im Gepäck und ist tödlicher als alle bisherigen Maschinen.

Mit dem neuesten Ableger kehrt James Cameron zurück zum Terminator-Franchise. Da Cameron seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung nicht mehr involviert war, soll auch der neue Film alle anderen Teile ignorieren und nur an Terminator 2 anknüpfen. Der Regisseur der ersten beiden Terminator-Teile nahm jedoch nicht auf den Regiestuhl Platz. Stattdessen fungierte Cameron als Produzent. Für die Regie ist Tim Miller verantwortlich. Dieser ist unter anderem für das erste Kinoabenteuer von Deadpool bekannt.

Gabriel Luna (Marvel's Agents of SHIELD) als neuer Terminator, Natalia Reyes als Dani Ramos, Diego Boneta (Scream Queens) als Danis Bruder, Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) als Grace sowie Jude Collie als John Connor vervollständigen neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton das Ensemble.

TERMINATOR 6 DARK FATE Arnold's Name Is Carl Trailer (2019) Arnold Schwarzenegger Action Movie HD

Terminator 6: Dark Fate - Neue Featurettes online

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Noch in diesem Monat kehrt Terminator zurück auf die Kinoleinwand. Entsprechend fleißig veröffentlicht Paramount aktuell neues Promomaterial zum Film. Aktuell gibt es vier neue Featurettes. Jedes der Videos widmet sich dabei einer der Hauptfiguren in Terminator: Dark Fate.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die junge Dani, die eines Tages aus ihrem normalen Leben gerissen wird und mitten in einem Krieg zwischen Menschen und Maschinen landet. Zum Glück ist sie dabei aber nicht auf allein gestellt. Neben der weiterentwickelten Grace stehen ihr auch Sarah Connor und ein T-800 zur Seite. Deren Hilfe ist auch dringend notwendig, denn der Terminator, der Jagd auf Dani macht, hat ebenfalls neue Tricks im Gepäck und ist tödlicher als alle bisherigen Maschinen.

Mit dem neuesten Ableger kehrt James Cameron zurück zum Terminator-Franchise. Da Cameron seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung nicht mehr involviert war, soll auch der neue Film alle anderen Teile ignorieren und nur an Terminator 2 anknüpfen. Der Regisseur der ersten beiden Terminator-Teile nahm jedoch nicht auf den Regiestuhl Platz. Stattdessen fungierte Cameron als Produzent. Für die Regie ist Tim Miller verantwortlich. Dieser ist unter anderem für das erste Kinoabenteuer von Deadpool bekannt.

Gabriel Luna (Marvel's Agents of SHIELD) als neuer Terminator, Natalia Reyes als Dani Ramos, Diego Boneta (Scream Queens) als Danis Bruder, Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) als Grace sowie Jude Collie als John Connor vervollständigen neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton das Ensemble.

Der deutsche Kinostart von Terminator: Dark Fate ist am 24. Oktober.

Terminator: Dark Fate (2019) - Rev-9 Character Featurette - Paramount Pictures

Terminator: Dark Fate (2019) - T-800 Character Featurette - Paramount Pictures

Terminator: Dark Fate (2019) - Sarah Connor Character Featurette - Paramount Pictures

Terminator: Dark Fate (2019) - Grace Character Featurette - Paramount Pictures

Terminator 6: Dark Fate - Weiterer Trailer veröffentlicht

Terminator 6 Dark Fate.jpg

Terminator 6 Dark Fate

Paramount hat einen weiteren Trailer zu Terminator 6: Dark Fate veröffentlicht. Dieser umfasst fast zweieinhalb Minuten Material und zeigt eine ganze Reihe von neuen Szenen und Ausschnitten. Im Trailer wird sowohl spanisch als auch englisch gesprochen. Der Kinostart selbst lässt nicht mehr lange auf sich warten. Am 24. Oktober kommt der Film in die deutschen Kinos.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die junge Dani, die eines Tages aus ihrem normalen Leben gerissen wird und mitten in einem Krieg zwischen Menschen und Maschinen landet. Zum Glück ist sie dabei aber nicht auf allein gestellt. Neben der weiterentwickelten Grace stehen ihr auch Sarah Connor und ein T-800 zur Seite. Deren Hilfe ist auch dringend notwendig, denn der Terminator, der Jagd auf Dani macht, hat ebenfalls neue Tricks im Gepäck und ist tödlicher als alle bisherigen Maschinen.

Mit dem neuesten Ableger kehrt James Cameron zurück zum Terminator-Franchise. Da Cameron seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung nicht mehr involviert war, soll auch der neue Film alle anderen Teile ignorieren und nur an Terminator 2 anknüpfen. Der Regisseur der ersten beiden Terminator-Teile nahm jedoch nicht auf den Regiestuhl Platz. Stattdessen fungierte Cameron als Produzent. Für die Regie ist Tim Miller verantwortlich. Dieser ist unter anderem für das erste Kinoabenteuer von Deadpool bekannt.

Gabriel Luna (Marvel's Agents of SHIELD) als neuer Terminator, Natalia Reyes als Dani Ramos, Diego Boneta (Scream Queens) als Danis Bruder, Mackenzie Davis (Blade Runner 2049) als Grace sowie Jude Collie als John Connor vervollständigen neben Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton das Ensemble.

Terminator: Dark Fate (2019) – La Misión de Dani Extended Look - Paramount Pictures

Pages

Subscribe to RSS - Terminator 6