Train To Busan

Peninsula: Teaser zur Train-to-Busan-Fortsetzung veröffentlicht

Well Go USA Entertainment hat den ersten Teaser zum Train-to-Busan-Nachfolger Peninsula veröffentlicht. Die Handlung setzt vier Jahre nach den Ereignissen des ersten Films an und spielt in einer postapokalyptischen Zukunft, in der Menschen um ihr Überleben kämpfen und sich nicht nur gegen Zombies, sondern auch gegen menschliche Tyrannen wehren müssen. 

In Train to Busan feiert die kleine Su-an ihren Geburtstag und überredet ihren Vater Seak-woo, in die Stadt Busan zu fahren, wo seit der Scheidung ihrer Eltern ihre Mutter lebt. Für ihre Reise nehmen sie den Hochgeschwindigkeitszug KTX von einer Bahnstation in Seoul. Als der Zug abfährt, sieht Su-an, wie auf dem Bahnsteig ein Bahnmitarbeiter angegriffen wird. Wie sich herausstellen soll, handelt es sich um einen Zombieangriff. In dem Animationsfilm Seoul Station erzählt Franchise-Schöpfer Yeon Sang-ho die Vorgeschichte zum Film, in dem gezeigt wird, wie das Virus seinen Weg zum gleichnamigen Hauptbahnhof der südkoreanischen Hauptstadt fand. In Peninsula stehen völlig andere Figuren im Mittelpunkt. 

Die beiden ersten Filme des Franchises sind im deutschsprachigen Raum auf DVD und BluRay erhältlich. Ein deutscher Starttermin für Peninsula ist noch nicht bekannt.

TRAIN TO BUSAN PRESENTS: PENINSULA (2020) Official Teaser | Zombie Action Movie

Train to Busan: Regisseur wünscht sich Start des Nachfolgers im Sommer 2020

Mit Train to Busan (auf südkoreanisch Busan-haeng) feierte 2016 einen Überraschungserfolg. Schon letztes Jahr sprach der Regisseur Yeon Sang-ho darüber, dass es einen Nachfolger geben werde. Der trägt den Arbeitstitel Bando (Halbinsel, auf südkoreanisch) und werde, so der Regisseur, einen „verzweifelteren und härteren“ Kampf um das Überleben darstellen.

Die Webseite The West News vermeldete heute, dass Yeon den Film gerne im Sommer 2020 in die Kinos bringen würde. Der Nachfolger werde vier Jahre nach dem Ausbruch der Zombieplage spielen, um den es in Train to Busan geht. Die Gruppe der Überlebenden, die versucht aus dem zombifizierten Land zu fliehen, soll aus einer neuen Personengruppe bestehen und nicht aus vielleicht Überlebenden des ersten Teils. Die Dreharbeiten begannen im Juni 2019.

In Train to Busan wird die verzweifelte Flucht von Seok-woo und seiner Tochter Su-an geschildert, die eigentlich auf dem Weg von Seoul nach Busan waren. Doch in den Zug hat sich eine junge, infizierte Frau gerettet, die dafür sorgt, dass die Untoten-Epidemie auch in dem Zug ausbricht. Während die Eisenbahn durch die Landschaft schießt, versuchen sich die Überlebenden zu retten und dabei die nur aus den Fenstern zu sehende, immer weiter in Anarchie abdriftende Welt zu ignorieren.

Zu Train to Busan gibt es auch eine Vorgeschichte, die im Animationsfilm Seoul Station (Seoul-yeok) erzählt wird. Der Film erschien erstmals im August 2016 in den südkoreanischen Kinos und behandelt die Geschichte von Hye-seon, die in den ersten Ausrbuch der Zombies hineingezogen wird.

Gleichzeitig arbeitet Regisseur James Wan (Aquaman) an einer Hollywood-Adaption des Zombiefilms für das westliche Publikum. Dafür gibt es bisher aber keinen Erscheinungstermin.

Train to Busan: Bieterwettstreit um das englischensprachige Remake

Mit Train to Busan gelang dem koreanischen Regisseur Yeon Sang-ho 2016 ein echter Hit. Wenig überraschend wurden auch die amerikanischen Produktionsfirmen auf den Film aufmerksam, und wie es sich für Hollywood gehört, gab es bald Pläne für ein US-Remake.

Die Produktion der Neuauflage übernimmt James Wan, der Schöpfer des Conjuring-Franchises. Auch ein Autor ist mit Gary Dauberman (The Nun) bereits gefunden. Aktuell befindet sich die Produktion auf der Suche nach einem Studio und scheint wohl die Qual der Wahl zu haben.

Wie Deadline berichtet, ist ein Bieterwettstreit zwischen mehreren Studios ausgebrochen. Mit New Line Cinema, Universal Pictures, Paramount Pictures, Lionsgate Films and Screen Gems gab es gleich fünf Interessenten. Universal soll sich mittlerweile aus dem Rennen verabschiedet haben. Aussichtsreichster Kandidat ist aktuell New Line Cinema. Dies ist durchaus logisch, produziert das Unternehmen doch auch die Conjuring-Reihe. Die Summe für den Film soll sich im siebenstelligen Bereich bewegen.

Währen die Pläne für das Remake Gestalt annehmen, arbeitet Regisseur Yeon Sang-ho an einer Fortsetzung des Originals. Im zweiten Teil soll sich der Zombievirus auf die gesamte koreanische Halbinsel ausbreiten und für Chaos sorgen.

In Train to Busan geht es um einen Vater, der zusammen mit seiner entfremdeten Tochter einen Zug besteigt, um seine Ex-Frau zu besuchen. Der Bahnhof wird jedoch von Zombies überrannt, der Zug kann den Bahnhof gerade noch verlassen. Unbemerkt hat es jedoch ein infiziertes Mädchen in den Zug geschafft. Die findet bald ihr erstes Opfer, das Chaos bricht aus, der Kampf ums Überleben beginnt.

Train To Busan: Fortsetzung des südkoreanischen Zombie-Thrillers in Arbeit

Nachdem der Zombie-Thriller Train To Busan (Busanhaeng) und dessen animierte Vorgeschichte Seoul Station (Seoul-yeok) auch außerhalb der südkoreanischen Grenzen für Aufsehen bei den Fans der wandelnden Untoten sorgte, arbeitet man nun an einer Fortsetzung der Reihe.

Dies bestätigte Franchise-Schöpfer Yeon Sang-ho, der bei Peninsula (auf Deutsch Halbinsel), so der aktuelle Arbeitstitel des Films, neben dem Drehbuch auch wieder auf dem Stuhl des Regisseurs Platz nehmen wird. Dabei wird der Name zum Programm werden, sodass sich der Zombies kreierende Virus auf die gesamte koreanische Halbinsel ausgebreitet hat und die Bevölkerung mit den Folgen des Ausbruchs zu kämpfen hat.

Details zum Cast gibt es aktuell noch nicht, jedoch sprach Sang-ho bereits davon, dass neue Figuren im Mittelpunkt stehen werden. Mit dem neuen Film soll zudem das bereits etablierte Zombie-Universum erweitert werden. Die Dreharbeiten sind aktuell für das erste Halbjahr 2019 angesetzt.

Nachdem in Seoul Station der Zombie-Virus seinen Weg in den gleichnamigen Hauptbahnhof der südkoreanischen Hauptstadt fand, feiert in Train To Busan die kleine Su-an (Kim Su-an) ihren Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass überredet sie ihrem Vater Seak-woo (Gong Yoo) in die Stadt Busan zu fahren, wo seit der Scheidung ihrer Eltern ihre Mutter lebt. Für ihre Reise nehmen sie den Hochgeschwindigkeitszug KTX von einer Bahnstation in Seoul. Als der Zug abfährt, sieht Su-an, wie auf dem Bahnsteig ein Bahnmitarbeiter angegriffen wird. 

Im deutschsprachigen Raum sind beide Filme bereits für den Heimkinomarkt auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Train To Busan - Kinotrailer Deutsch HD

Train To Busan - Koreanischer Zombiethriller am 02.+03. Dezember im Kino

Train To Busan - Kinotrailer Deutsch HD

Im südkoreanischen Zombie-Thriller Train To Busan (Busanhaeng) geht es um einen Vater, der zusammen mit seiner entfremdeten Tochter den Zug besteigt, um seine Ex-Frau zu besuchen. Der Bahnhof wird jedoch von Zombies überrannt, der Zug kann den Bahnhof gerade noch verlassen. Unbemerkt hat es jedoch ein infiziertes Mädchen in den Zug geschafft. Die findet bald ihr erstes Opfer, das Chaos bricht aus, der Kampf ums Überleben beginnt.

In seinem Heimatland sorgte Train To Busan bereits am Starttag, am 20. Juli 2016, für einen Zuschauerrekord und lockte 870.000 Menschen in die Kinos - soviele wie noch nie ein Film zuvor. Weltweit hat er fast 100 Millionen Dollar eingespielt und zählt zu den kommerziell erfolgreichsten südkoreanischen Kinofilmen.

In Deutschland wurde der Film im Rahmen des Fantasy Filmfest 2016 bereits als Abschlussfilm gezeigt. Bevor er am 03. Februar 2017 für den Heimvideomarkt veröffentlicht wird, bringt Splendid Film das Zombiespektakel am 02. & 03. Dezember in Deutschland, Österreich und der Schweiz in ausgewählte Kinos.

Ob eure Stadt oder ein Kino in eurer Nähe dabei ist, könnt ihr der Übersicht entnehmen. Weitere Informationen zum Film und dem Event gibt es auf der offiziellen Website www.traintobusan.de.

Freitag, 02. Dezember 2016

Aachen, Cineplex Aachen
Alsdorf, Cinetower
Amberg, Cineplex Amberg
Aschaffenburg, Kinopolis
Bayreuth, Cineplex
Berlin, Cineplex Spandau
Berlin, Titania-Palast
Berlin, Alhambra
Berlin, Cineplex Neukölln
Berlin, CineStar - Cubix
Bielefeld, CineStar
Bonn, Kinopolis Bad Godesberg
Braunschweig, C:1 Cinema
Bremen, Cinestar - Der Kristallpalast
Chemnitz, CineStar Roter Turm
Darmstadt, Kinopolis
Dettelbach, Cineworld
Dortmund, CineStar
Dresden, UFA-Kristall-Palast
Dresden, Neues Rundkino Dresden
Düsseldorf, UFA-Palast
Erlangen, CineStar
Frankfurt, Harmonie Kinos
Frankfurt, CineStar Metropolis
Freiburg, Friedrichsbau-Apollo
Friedrichshafen, Cineplex
Germering, Cineplex Germering
Giessen, Kinopolis Gießen
Graz (AT), Cineplexx Graz
Hanau, Kinopolis Hanau
Hohenems (AT), Cineplexx Hohenems
Innsbruck (AT), Metropol Kino
Karlsruhe, Filmpalast am ZKM
Kassel, CineStar
Koblenz, Kinopolis
Kulmbach, Cineplex Kulmbach
Landshut, Kinopolis
Leipzig, CineStar
Leipzig, Cineplex Leipzig
Mainz, CineStar
Mannheim, Cinemaxx
Marburg, Cineplex
Memmingen, Cineplex
München, Mathäser
Münster, Cineplex
Neu Ulm, Dietrich
Neufahrn, Cineplex Neufahrn
Neumarkt, Cineplex Neumarkt
Nürnberg, Cinecitta
Oberhausen, Cinestar Filmpalast Oberhausen
Olten (CH), Kino Palace
Pasching (AT), Hollywood Megaplex PlusCity
Penzing, Cineplex Penzing
Pforzheim, Cineplex
Regensburg, Kino Ostentor
Reutlingen, Cineplex Planie
Rosenheim,  Citydome
Saarbrücken, CineStar
Singen, Cineplex
St. Pölten (AT), Hollywood Megaplex St. Pölten
Sulzbach / Taunus, Kinopolis
Trier, Broadway Filmpalast
Viernheim, Kinopolis
Wals / Himmelreich, Cineplexx Salzburg Airport
Wien (AT), APOLLO Kino Wien
Wien (AT), Hollywood Megaplex Gasometer
Wien (AT), Hollywood Megaplex SCN
Wiener Neustadt (AT), Cineplexx Wiener Neustadt
Wuppertal, Rex

Samstag, 03. Dezember 2016

Aichach, Cineplex
Bad Oeynhausen, UCI Kinoplex Bad Oeyenhausen
Berlin, UCI Colosseum - Mitte
Berlin, UCI Gropius-Passagen
Berlin, UCI Eastgate
Berlin, UCI Kino Berlin Friedrichshain
Bochum, UCI Ruhr Park
Cottbus, UCI am Lausitzpark
Dessau, UCI Dessau
Dresden, UCI Elbe Park
Duisburg, UCI Duisburg
Düsseldorf, UCI Düsseldorf
Flensburg, UCI Kinoplex Flensburg
Gelsenkirchen, Multiplex Gelsenkirchen
Gera, UCI Kino Gera
Graz (AT), UCI Kinowelt Annenhof
Günthersdorf, UCI Nova Eventis
Hamburg, UCI Mundsburg
Hamburg, UCI Wandsbek
Hamburg, UCI Othmarschen
Hürth, UCI Hürth Park
Innsbruck (AT), Cineplexx Innsbruck
Kaiserslautern, UCI Kaiserslautern
Königsbrunn, Cineplex
Leipzig, UCI Nova Eventis
Linz (AT), Cineplexx Linz
Neuss, UCI Neuss
Paderborn, UCI Kinpolex Paderborn
Potsdam, UCI Potsdam Center
Wien (AT), Cineplexx Wienerberg
Wien (AT), Cineplexx Donauplex
Wien (AT), UCI Kinowelt Millenium City
Wiener Neudorf, UCI Kinowelt SCS
Wilhelmshaven, UCI Kinoplex Wilhelmshaven

Train To Busan: Trailer zur südkoreanischen Zombie-Thriller-Sensation

trail-to-busan-poster.jpg

Train to Busan Poster

Der südkoreanische Zombie-Thriller Train To Busan (Busanhaeng) sorgte in seinem Heimatland bereits am Starttag am 20. Juli für einen Zuschauerrekord und lockte 870.000 Menschen in die Kinos - soviele wie noch nie ein Film zuvor. Der Sensationsfilm ist am 22. Juli auch in den USA angelaufen, in Deutschland wird er im Rahmen des Fantasy Filmfest zwischen 17. August und 18. September in verschiedenen Städten als Abschlussfilm gezeigt.

In dem Film geht es um einen Vater, der zusammen mit seiner entfremdeten Tochter den Zug besteigt, um seine Ex-Frau zu besuchen. Der Bahnhof wird jedoch von Zombies überrannt, der Zug kann den Bahnhof gerade so verlassen. Unbemerkt hat es jedoch ein infiziertes Mädchen in den Zug geschafft. Die findet bald ihr erstes Opfer. Was dann passiert, könnt ihr in dem Trailer sehen.

Regisseur Yeon Sang-ho produzierte auch den Animationsfilm Seoul Station, der ein Prequel zu Train To Busan darstellt und ebenfalls auf dem Fantasy Filmfest gezeigt wird. In Deutschland übernimmt der Filmverleih Splendid Film den Vertrieb und wird Train To Busan dann Anfang 2017 veröffentlichen. Ein konkretes Datum gibt es jedoch noch nicht.

Train to Busan Official Trailer #2 (2016) Yoo Gong Korean Zombie Movie HD

Subscribe to RSS - Train To Busan