Der 200-Jahre-Mann

Originaltitel: 
Bicentennial Man
Laufzeit: 
130 min
Regie: 
Chris Columbus
Drehbuch: 
Nicholas Kazan
Darsteller: 
Robin Williams, Richard Martin, Embeth Davidtz, Oliver Platt
Kinostart: 
09.03.00

Richard Martin will seine Familie überraschen und hat einen Roboter gekauft. Eigentlich ist es kein Roboter sondern ein Androide, deshalb wird er auch kurzerhand Andrew genannt. Besonders die kleine Amanda hat das neue Haushaltsgerät in ihr Herz geschlossen. Schon bald beginnt Andrew für eine Maschine außergewöhnlich kreativ zu werden. Er baut hübsche Uhren, kleine Plastiken und Familie Martin beginnt in ihm zusehends ein Familienmitglied zu sehen. Als Richard bei der Herstellungsfirma NorthAm Robotics nach der Ursache für die Kreativität fragt, will man dort den Roboter behalten und auseinander nehmen. Da wird Richard klar, dass Andrew etwas Einzigartiges ist, unter keinen Umständen soll der Roboter zerstört werden.

Die Zeit vergeht und Amanda wird erwachsen. Andrew darf am Tage ihrer Hochzeit Kleidung tragen. Schließlich will er seine Freiheit. Allmählich reift in ihm der Wunsch, ein Mensch zu werden. Er kommt seinem Wunsch ein Stück näher, als er auf der Suche nach anderen Robotern, die wie er sind, auf Rupert Burns trifft. Der schafft es tatsächlich, Andrew ein menschliches Aussehen zu geben. Aber menschliche Rechte werden Andrew weiterhin von Staats wegen verweigert.

Filmkategorie: