Phantastische Tierwesen: Pottermore stellt das amerikanische Hogwarts vor und kündigt neue Geschichten von J.K. Rowling an

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind kommt zwar erst am 17. November in die Kinos, aber es lohnt schon jetzt sich mit der Geschichte der Zauberei in Nordamerika zu beschäftigen. Den Forschungsreisenden Newt Scamander, die Hauptfigur des Films, verschlägt es nämlich in den 20er Jahren nach New York. Dazu wurde ein sehr stimmungsvoller Clip veröffentlicht, der die Entstehungsgeschichte der Ilvermorny School of Witchcraft and Wizardry, dem nordamerikanischen Pendant zu Hogwarts, anteasert.

Mehr bekommt man dann auf Pottermore zu lesen, wo es ab heute neue, von J.K. Rowling selbst geschriebene, Erzählungen rund um die Schule gibt. Nach wie vor findet man dort auch die bereits im März veröffentlichten Informationen rund um die Magie in Nordamerika. Außerdem kann auf Pottermore ab sofort auch in eines der vier Häuser von Ilvermorny zugeordnet und so auf der Online-Plattform die Welt des Harry-Potter-Universums vertieft erlebt werden.

Die Ilvermorny School of Witchcraft and Wizadry wurde im 17. Jahrhundert gegründet und befindet sich auf der Spitze vom Mount Greylock in Massachusetts. Die Geschichte beginnt jedoch in Irland, von wo eine junge Nachfahrin des Hogwarts-Mitgründers Salazar Slytherin auf der Flucht vor ihrer bösen Tante mit der Mayflower nach Amerika segelt. Sie landet mit wenig mehr als dem, was sie am Leib trägt, und einem gestohlenen Zauberstab in Massachusetts und schlägt sich durch die Wildnis. Nach einigen Begegnungen mit verschiedenen mysteriösen Kreaturen entdeckt sie, dass sie nicht die einzige magische Person in der neuen Welt ist. Doch bis zur Gründung der neuen Zaubererschule muss sie noch einige Hürden überwinden und neuen Gefahren gegenübertreten.

Die Häusernamen von Ilvermorny basieren auf vier Tierwesen, die wie folgt beschrieben werden:
Horned Serpent, eine gehörnte Flussschlange mit einem Edelstein in der Stirn. Sie können sich unsichtbar machen und hypnotisieren. Zudem sollen sie das Wetter kontrollieren können.
Pudwudgie, eine kleine Kreatur mit grauer Haut und großen Ohren. Sie können sich verwandeln.
Thunderbird, ein sehr großer Vogel. Ein Legendentier, das im Flug Stürme und Gewitter kreieren kann.
Wampus, ein magisches Tier, ähnlich einem Panther, schnell, stark und fast unmöglich zu töten.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Poster
Originaltitel:
Fantastic Beasts and Where to Find Them
Kinostart:
17.11.16
Regie:
David Yates
Drehbuch:
J. K. Rowling
Darsteller:
Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Alison Sudol, Dan Fogler, Colin Farrell, Samantha Morton, Ezra Miller, Carmen Ejogo, Faith Wood-Blagrove, Jon Voight, Ron Perlman
In den USA findet der magische Tierforscher Newt Scamandereine magische Gemeinschaft vor, die in großer Angst vor der Entdeckung durch die Muggel lebt. Als ihm bei seinem Aufenthalt in Now York eine Anzahl von Tierwesen, einige von ihnen gefährlich, entkommen können, sorgt dies in der Stadt für Chaos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.