Star Trek: Bewegender Trailer zur Dokumentation For the Love of Spock

Im September erscheint erstmals die Dokumentation For the Love of Spock von Adam Nimoy. Bereits zu Lebzeiten seines Vaters Leonard existierten Pläne für den Film, der den Einfluss des Charakters und seine Beziehung zur Rolle seines Lebens in den Mittelpunkt stellen sollte. Adam Nimoy finanzierte das Projekt 2015 erfolgreich mit einer Kickstarter-Kampagne.

Der Sohn der verstorbenen Legende versammelt viele seiner Freunde und Kollegen, u.a. William Shatner, J. J. Abrams, Chris Pine, Zoe Saldana, Simon Pegg, Karl Urban, Zachary Quinto, Jim Parsons, George Takei, Jason Alexander, Nichelle Nichols, Walter Koenig oder Catherine Hicks. Auch wird es viel neues Videomaterial zu Leonard Nimoy geben.

"[Der Film] ist als Tribut an meinen Vater und an Spock gedacht. Wir haben sehr viel Material, mit dem wir arbeiten können, da mein Vater sehr gern Geschichte erzählte und auch mit der Rolle sehr verbunden war."

Leonard Nimoy starb im Februar 2015 im Alter von 83 Jahren. For the Love of Spock wird im September uraufgeführt, ab November wird der Film als DVD, Blu-ray und bei iTunes zu haben sein.

Hier der erste, bewegende Trailer:

For the Love of Spock Official Trailer #1 (2016) Leonard Nimoy Documentary Movie HD

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.