Shrek 5: Fortsetzung kommt wohl 2019

shrek.jpg

Shrek

Vor knapp einem Monat machten erstmals Meldungen die Runde, dass die Verantwortlichen von DreamWorks Animation über eine Rückkehr von Shrek nachdenken würden. Einer Meldung des Hollywood Reporters zufolge sind diese Pläne nun konkreter und mittlerweile scheint wohl auch schon ein Zeitraum für den Kinostart von Shrek 5 zu bestehen. So soll DreamWorks Animation nach aktuellen Planungen eine Veröffentlichung im Jahr 2019 anstreben.

Die bekannt gewordenen Pläne zu Shrek 5 gehören wohl zu einer neuen Strategie des Studios. Fortan möchten die Studioverantwortlich jeweils zwei neue Animationsfilme im Jahr veröffentlichen. Pro Jahr plant man dabei mit einer Fortsetzung eines bestehenden Franchises wie Die Croods, Drachenzähmen leicht gemacht oder eben Shrek und einem vollkommen neuen Animationsfilm. Im Jahr 2019 soll demnach nicht nur die Rückkehr des grünen Ogers erfolgen, sondern auch des Debüt von Shadows, ein Animationsprojekt von Edgar Wright (Hot Fuzz, Shaun of the Dead) und David Walliams.

Der erste Shrek erschien 2001 und erwies sich sowohl inhaltlich als spaßige Unterhaltung als auch finanziell als erfolgreich. Auch die Fortsetzung im Jahr 2004 konnte an die Erfolgsgeschichte anknüpfen. Mit dem dritten Teil zeigten sich dann anschließend jedoch nur die wenigsten Zuschauer und Kritiker zufrieden. Allerdings überzeugte der Film trotzdem auf finanzieller Ebene. Gleiches gilt auch für den finalen Teil der Reihe, der inhaltlich wieder etwas besser war. Insgesamt konnten alle vier Filme weltweit fast 3 Milliarden Dollar einspielen. Rechnet man das Spin-off Der gestiefelte Kater dazu, kommt man sogar auf 3,5 Milliarden Dollar.

Damit ist Shrek das finanziell erfolgreichste Franchise von DreamWorks Animation. Das Studio wurde im April durch Comcast (der Mutterkonzern von NBC Universal) für 3,8 Milliarden Dollar gekauft, die nun nach Wegen suchen, damit sich der Kaufpreis rentiert. Dass dabei eine Rückkehr von Shrek in Erwägung gezogen wird, erscheint aufgrund der Erfolgsgeschichte des grünen Ogers nicht unbedingt überraschend.

Shrek Filmposter
Originaltitel:
Shrek
Kinostart:
05.07.01
Laufzeit:
90 min
Regie:
Andrew Adamson
Darsteller:
Sascha Hehn (Stimme), Randolf Kronberg (Stimme), Esther Schweins (Stimme), Rufus Beck (Stimme)
Shrek ist ein Oger - groß, fett und hässlich. Und er will vor allem eines: Seine Ruhe. Darum lebt er zurückgezogen und ungestört in einer Hütte in seinem Sumpf. Als eines Tages vor seiner Haustür Unmengen von Fabelwesen auftauchen, gefällt Shrek dies gar nicht. Der kleinwüchsige Lord Farquaad, Herrscher des fernen Landes Duloc, will sämtliche Wesen aus Märchen und Mythen aus seinem Reich verbannt wissen und lässt sie in Shreks Sumpf deportieren.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.