Zu Jesus gefunden: Jeremy Davies als Sohn Gottes in American Gods

Die Darstellerliste zur Serienadaption von Neil Gaimans Erfolgsroman American Gods ist bereits recht umfangreich, doch sie wächst fröhlich weiter. Neuester Zugang ist Jeremy Davies (Lost/Justified), der niemand geringeren als Jesus spielen wird. Es ist nicht seine erste Zusammenarbeit mit Bryan Fuller, bereits in Hannibal war er in zwei Episoden zu sehen (für Fans der Serie: Stichwort Pferd und Sozialarbeiter).

Abweichend von der Buchvorlage, in der nur einzelne Personen im Zentrum stehen, will Fuller die Rollen anderer Charaktere deutlich ausweiten. Dennoch handelt auch die Serie im Kern vom Ex-Häftling Shadow Moon, der in einen Konflikt zwischen alten und neuen Göttern hineingezogen wird. Er trifft auf den mysteriösen Mr. Wednesday, der ihn davon überzeugt, mit ihm durch die USA zu reisen und Verbündete für die Seite der alten Götter zu gewinnen.

Jesus wird hierbei eng mit Ostara (Kristin Chenoweth) verknüpft sein:

"Da er an Ostaras Festtag wiederauferstanden ist, war Jesus von je her großzügig darin, die Osterfeiertage mit der alten Göttin zu teilen. Aber der über-empathische Sohn Gottes dürfte wohl niedergeschmettert sein, wenn er erfährt, dass Ostara tief vergrabenen Groll gegenüber dieser Tatsache hegt."

Die Hauptcharaktere Shadow Moon und Mr. Wednesday werden von Ricky Whittle (The 100) und Ian McShane (Deadwood) gespielt. In weiteren Rollen sind u.a. Emily Browning (Sucker Punch), Sean Harris (The Borgias), Gillian Anderson (Akte X), Crispin Glover (Zurück in die Zukunft), Jonathan Tucker (Kingdom), Peter Stormare (Fargo) und Cloris Leachman (Malcom Mittendrin) zu sehen.

2017 läuft American Gods in den USA beim Sender Starz an. In Deutschland wir die Serie als erstes über Amazon Prime Video verfügbar sein.

American Gods

Originaltitel: American Gods (2017)
Erstaustrahlung 2017 bei Starz
Darsteller: Ricky Whittle (Shadow Moon), Ian McShane (Mr. Wednesday), Emily Browning (Laura Moon), Yetide Badaki ( Bilquis), Bruce Langley, Jonathan Tucker, Crispin Glover, Pablo Schreiber, Cloris Leachman, Peter Stormare, Chris Obi, Mousa Kraish, Gillian Anderson
Produzenten: Bryan Fuller, Michael Green
Basiert auf Neil Geimans gleichnamigen Fantasyroman aus dem Jahr 2001
Staffeln: 1
Anzahl der Episoden: 8


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.