Black Panther wird ein dunkler und härterer Marvel-Film

black_panther.jpg

Black Panther

Mit Captain America: Civil War wurde in diesem Jahr auch Black Panther im Film-Universum von Marvel vorgestellt. Während der San Diego Comic Con hatte Darsteller Chadwick Bosemann CBR ein Interview gegeben, das erst jetzt veröffentlicht wurde.

Unter anderem plauderte Bosemann über die Atmosphäre des künftigen Black Panther-Films:

"Es ist kurios, weil einerseits die Marvel-Filme, die ich am meisten mag, diejenigen sind, die auch lustig sind. Ich liebe Ant-Man. Aber meistens sind es die dunklen Superhelden-Filme, zu denen ich mich hingezogen fühle. Also bin ich froh darüber, dass ich nicht Ant-Man bin. Ich bin froh darüber, dass die Atmosphäre von Black Panther etwas härter ist. Ich möchte von Anfang an darauf aufbauen, so machen wir es. Das ist es, was ich beabsichtige. Ich ahne, dass wird dort enden werden, wo ich immer sein wollte, wenn ich mir Superhelden-Filme ansehe. Die mag ich am liebsten. Es ist spannend, dies zu tun."

Besonders weiß er zu schätzen, dass sein Charakter vergeben kann. Eine Tatsache, die im kommenden Projekt aufgegriffen wird.

"Man wird die Chance bekommen festzustellen, dass er kein eigensüchtiger Herrscher ist. Er wird kein Diktator sein. Er wird keine Person sein, die Dinge nur zu ihrem eigenen Nutzen macht. Er hat diesen Helden-Aspekt, das Herz eines Helden. Man unterstützt ihn, weil er gnädig ist; und das lässt Raum, etwas zu tun, das nicht zwangsläufig perfekt ist."

Ebenfalls auf den Film wird es sich auswirken, dass neben Bosemann als Hauptdarsteller Ryan Coogler die Regie übernimmt.

"Ich fühle die Energie. Das Bild selbst öffnet den Verstand der anderen. Man kann darüber reden, man sieht es in einem Comic-Buch, man kann sogar eine animierte Serie daraus machen, aber wenn man sieht, wie richtige Leute es machen, ändert es etwas in einem. Das wird eine große Sache, weil es nicht einfach nur Schwarze oder diejenigen mit afrikanischen Wurzeln sehen möchten. Das ist das Wunderschöne. Ich glaube wirklich, dass es mehr gibt, die ihn sehen möchten, als die, die ihn nicht sehen möchten."

Black Panther wird ab 15. Februar 2018 in den deutschen Kinos starten.

Black Panther Poster
Originaltitel:
Black Panther
Kinostart:
15.02.18
Regie:
Ryan Coogler
Drehbuch:
Mark Bailey, Joe Robert Cole, Ryan Coogler
Darsteller:
Chadwick Boseman (T'Challa), Michael B. Jordan (Erik Killmonger), Martin Freeman (Everett Ross), Lupita Nyong'o (Nakia), Danai Gurira (Okoye), Forest Whitaker (Zuri), Winston Duke (M'Baku/Man-Ape), Daniel Kaluuya (W'Kabi), Florence Kasumba (Ayo)
Hinter der Maske des Black Panther steckt T'Challa aus dem fiktiven, hochentwickelten afrikanischen Staat Wakanda.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.