Star Trek: Discovery - Start der Serie verzögert sich

Eigentlich wäre es an der Zeit für einen ersten richtigen Trailer von Star Trek: Discovery. Oder Informationen über die Darsteller. Stattdessen verkündete CBS nun, dass sich der Start der neuen Star-Trek-Serie verzögert. Noch bis vor kurzem wurde offiziell mit einer Premiere im Januar geworben. Nun soll es Mai 2017 werden. In einem gemeinsamen Statement äußerten sich Showrunner Bryan Fuller und Produzent Alex Kurtzman:

"Star Trek wieder ins Fernsehen zu holen bringt Verantwortung und eine Mission mit sich: sowohl Fans als auch Neulinge durch eine Serie, die unsere Vorstellungskraft seit der Kindheit gefüttert hat, zu verbinden.

Wir träumen groß und beabsichtigen entsprechend abzuliefern. Das bedeutet auch sicherzustellen, dass die Qualität nicht leiden muss, sowohl zwischen den Dreharbeiten und der Post-Produktion einer Serie, die komplett im All spielt, als auch der Einhaltung eines Startdatums.

Bevor die Produktion losging bewerteten wir die Gegebenheiten mit unseren Partnern und CBS stimmte zu: Star Trek verdient das Beste. Die vier zusätzlichen Monate helfen uns dabei, unsere Vision umzusetzen und ein Ergebnis zu bekommen, auf das wir stolz sein können."

Der Produktionsplan war für einen Start im Januar zwar etwas optimistisch, aber nicht komplett ungewöhnlich. Anfang September bezog das Produktionsteam Quartier in den Pinewood Studios in Kanada. Gedreht wird hauptsächlich in der sogenannten "Mega Stage"-Halle auf einer Fläche von 4.200 Quadratmeter und 20 Meter Höhe. Drehbücher und Regisseure für die ersten der insgesamt 13 Folgen standen auch bereits fest.

Star Trek: Discovery  spielt etwa zehn Jahre vor den Ereignissen der Mission von Captain Kirk in Raumschiff Enterprise. Als Prämisse dient ein Ereignis in der Geschichte der Sternenflotte, welches in der Originalserie bereits erwähnt, jedoch nie weiter vertieft wurde. Anders als bisher bei Star Trek üblich wird nicht der Captain, sondern eine Lt. Commander ("Nummer Eins") Hauptcharakter sein. 

Der zweistündige Pilotfilm wird noch im US-Fernsehen bei CBS ausgestrahlt, die folgenden Episoden erscheinen im Wochentakt beim Onlineangebot CBS All Access. Am Tag drauf werden die neuen Folgen dann auch international über Netflix verfügbar sein. Der Streaminganbieter sicherte sich frühzeitig die exklusiven Rechte.  

Star Trek: Discovery | Test Flight [HD] | Netflix

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 1
Anzahl der Episoden: 15


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.