Edge of Tomorrow 2: Fortsetzung ist ein Sequel und ein Prequel

Die Fortsetzung zu Edge of Tomorrow befindet sich nach wie vor in Entwicklung. Ein letztes Update zum Film gab kürzlich Regisseur Doug Liman in einem Interview mit Collider. Neben seinem Enthusiasmus für die Geschichte kam dabei auch die Tatsache zur Sprache, dass es sich bei dem Film sowohl um eine Fortsetzung als auch ein Prequel handeln wird.

"Das ist die einzige Fortsetzung, die ich jemals in Erwägung gezogen habe, und der Grund dafür ist zunächst einmal die großartige Geschichte. Sie ist viel besser als im Original und ich liebe das Original. Der zweite Grund ist, dass der Film ein Sequel ist, das auch ein Prequel ist."

Wie genau dies gemeint ist, erklärte Liman nicht. Aufgrund der Zeitreisenthematik ergeben sich für die Fortsetzung allerdings einige Möglichkeiten.

Edge of Tomorrow kam 2014 in die Kinos und spielte weltweit rund 370 Millionen Dollar ein. Da der Film anschließend auf dem Heimvideomarkt noch einmal glänzen konnte und auch sehr gute Kritiken erhielt, entschloss sich Warner Bros., eine Fortsetzung in Auftrag zu geben.

Für Edge of Tomorrow 2 schreiben die Autoren Joe Shrapnel und Anna Waterhouse das Drehbuch. Christopher McQuarrie, Regisseur von Mission Impossible: Rogue Nation, ist ebenfalls involiert. Bei Teil hatte er noch das Drehbuch verfasst, aufgrund der Arbeiten an Mission: Impossible 6 fehlt ihm nun aber die Zeit.

Neben Regisseur Liman sollen auch die beiden Hauptdarsteller Tom Cruise und Emily Blunt zurückkehren. Fraglich ist bisher allerdings, wann diese Zeit für die Dreharbeiten finden. Cruise steht als Nächstes wohl für Mission: Impossible 6 vor der Kamera, während auf Blunt die Fortsetzung zu Mary Poppins wartet. Es könnte also noch etwas dauern, bis die erste Klappe für Edge of Tomorrow 2 fällt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.