Voltron: Universal plant Realverfilmung

voltron.jpg

Voltron

Universal Pictures arbeitet an einer Realfilmadaption von Voltron. Nachdem die Animationsserie in diesem Jahr auf Netflix wiederbelebt wurde, soll nun auch endlich der Sprung auf die Kinoleinwand gelingen. Dafür hat sich das Studio zunächst einmal die Dienste von David Hayer gesichert. Der Autor ist unter anderem für Watchmen und X-Men bekannt, und soll nun auch für Voltron das Drehbuch schreiben. Als Produzent ist Tom Engelman (The Chronicles of Riddick, The Lone Ranger) an Bord.

Voltron wurde erstmals 1984 ausgestrahlt und ist ein Zusammenschnitt der japanischen Animeserien Hyakujū-Ō Golion und Kikō Kantai Dairugger XV. Die Geschichte handelt von fünf Weltraumpiloten, die zum Planeten Arus geschickt werden, um dort gegen den tyrannischen König Zarkon zu kämpfen. Als Waffen nutzen sie fünf Löwen-Roboter, die sich zu Voltron, den mächtigsten Riesenroboter im Universum, vereinigen lassen.

Die ursprüngliche Serie kam auf 128 Episoden. Über die Jahre folgten immer wieder verschiedene Neuauflagen. Die aktuellste Inkarnation startete in diesem Jahr auf Netflix und wurde bereits schon um eine Staffel verlängert. Auch eine Realfilmadaption ist seit 2005 in Arbeit. Bisher blieben die verschiedenen Versuche allerdings ergebnislos. Universal wagt nun einen weiteren Anlauf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.