Mortal Kombat: Simon McQuoid inszeniert die Neuverfilmung

mortal-kombat-logo.jpg

Mortal Kombat

Die geplante Neuverfilmung der Spielereihe Mortal Kombat hat einen Regisseur. Einer Meldung von Variety zufolge, soll Simon McQuoid die Inszenierung übernehmen. Der Australier hat bisher noch keinen großen Kinofilm inszeniert, gehört aber zu den gefragtesten Regisseuren in der Werbebranche. In den vergangenen Jahren arbeitete er unter anderem für PlayStation, Halo oder Range Rover.

Die Neuauflage von Mortal Kombat entsteht bei New Line Cinema und wird von James Wan (Fast & Furious 7, Aquaman) produziert. Am Drehbuch haben zunächst Oren Uziel (Mortal Kombat: Rebirth, God Particle) und und Dave Callaham (The Expendables, Godzilla) gearbeitet. Die aktuelle Fassung soll von Greg Russo stammen.

Die erste Verfilmung von Mortal Kombat inszenierte 1995 Paul W.S. Anderson. Der Film erwies sich als Erfolg an den Kinokassen und so folgte schon bald die Fortsetzung Mortal Kombat: Annihilation. Nachdem diese floppte, legte man bei Warner Bros. weitere Fortsetzungen auf Eis.

Neues Leben erhielt das Franchise dann 2011 durch die Webserie Mortal Kombat: Legacy. Deren Erfolg sorgte dafür, dass man auch ein neues Kinoabenteuer wieder in Betracht zog. Ursprünglich sollte Choreograf und Regisseur Kevin Tancharoen, der bereits die Webserie inszenierte, auch bei dem neuen Film Regie führen. 2013 lies Tancharoen jedoch verlauten, dass er an dem Projekt nicht beteiligt sei.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.