Suicide Squad 2: Mel Gibson & Daniel Espinosa als Regisseure im Gespräch

Bei Warner Bros. zieht man die ersten Kandidaten für die Fortsetzung zu Suicide Squad in die engere Auswahl, unter ihnen Mel Gibson und Daniel Espinosa. Wie The Hollywood Reporter berichtet, macht Gibson sich derzeit mit dem DC Extended Universe und den Comics vertraut. Aktuell ist er mit seinem Film Hacksaw Ridge – Die Entscheidung in der Kategorie "Beste Regie" für einen Oscar nominiert ist.

Weniger bekannt hingegen ist Espinosa, zu dessen Arbeiten Safe House (2012) mit Ryan Reynolds oder Kind 44 (2015) mit Tom Hardy zählen. Sein nächster Film ist der Science-Fiction-Thriller Life, der am 23. März in die Kinos kommt.

David Ayer, der Regisseur des ersten Teils, bleibt dem DCEU jedoch erhalten und ist weiterhin mit der Entwicklung von Gotham City Sirens beschäftigt, in dem Batmans Gegenspielerinnen im Fokus stehen, unter ihnen Harley Quinn (Margot Robbie), Catwoman oder Poison Ivy.

Suicide Squad dreht es sich um die Missionen einer geheimen Regierungsorganisation, die aus Strafgefangenen mit außerordentlichen Fähigkeiten besteht. Der Film war finanziell mit weltweit 745 Millionen Dollar ein großer Erfolg, inhaltlich gehen die Meinungen jedoch auseinander.

SUICIDE SQUAD Trailer 2 German Deutsch (2016) Joker & Harley Quinn

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.