Green Lantern Corps: David Goyer als möglicher Regisseur im Gespräch

Der letzte der bisher offiziell angekündigten Filme des DC Extended Universe ist Green Lantern Corps, den Warner Bros. für eine Veröffentlichung im Jahr 2020 bereits offiziell eingeplant hat. Für das Drehbuch wurden David Goyer (The Dark Knight, Man of Steel) und Justin Rhodes (Grassroots) verpflichtet. Goyer steht dem Projekt zusätzlich als Produzent zur Seite. Wie man bei Meet the Movie Press erfahren haben will, könnte er nun auch als Regisseur für den Film verpflichtet werden.

David Goyer war neben seiner Tätigkeit als Drehbuchautor bereits als Regisseur für Blade: Trinity (2004), Unsichtbar - Zwischen zwei Welten (2007) und The Unborn (2009) tätig. Außerdem inszenierte er zwei Episoden seiner TV-Serie Da Vinci's Demons.

Der geplante Green-Lantern-Film legt den Fokus nicht nur auf ein, sondern gleich mehrere Mitglieder der Weltraumpolizei. Im Mittelpunkt der Geschichte sollen die Charaktere Hal Jordan und John Stewart stehen. Bei Stewart handelt es sich um einen Afro-Amerikaner, der vor seiner Tätigkeit als Green Lantern ein Scharfschütze bei den Marines war.

Der Ton des Films wird aktuell als eine Art Lethal Weapon im Weltraum beschrieben. Ein Fokus des Drehbuchs soll daher auch die Beziehung der beiden Hauptcharaktere sein. Beide Figuren könnten schon in einem früheren DC-Film eingeführt werden. Bisher wurden allerdings noch keine Darsteller verpflichtet.

Originaltitel:
Green Lantern Corps
Kinostart:
19.06.20
Der Fokus der DC-Verfilmung liegt nicht nur auf einem, sondern auf mehreren Mitgliedern des Corps. in den grünen Anzügen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.