Batman: Arkham VR erscheint für den PC

Batman: Arkham VR

Batman: Arkham VR

Aus den Spekulationen der vergangenen Wochen ist schließlich Gewissheit geworden. Die Entwickler von Rocksteady Studios haben nun offiziell bestätigt: Batman: Arkham VR erscheint für die Oculus Rift und die HTC Vive. Damit feiert Bruce Wayne sein VR-Debut auch auf dem PC.

Bei der Umsetzung für den PC wollen die Entwickler nach eigenen Angaben auch ermöglichen, dass Standard-Controller unterstützt werden, wozu auch der Steam Controller zählt. Inhaltliche Änderungen im Vergleich zur PlayStation-VR-Version wird es aber nicht geben.

In Batman: Arkham VR schlüpft der Spieler in die Rolle der Fledermaus und besucht die bekanntesten Orte aus Gotham City. Dazu zählen unter anderem Wayne Manor, das Anwesen der Waynes und natürlich die Bathöhle. VR-typisch wird die Geschichte aus der Egoperspektive gespielt.

Ein vollwertiges Spiel aller Batman: Arkham Knight dürfen die Spieler aber nicht erwarten. Die VR-Version ist eher eine große Erkundungstour.

Für die PlayStation-VR erschien das Spiel bereits im Oktober des letzten Jahres. Die PC-VR-Version wird ab dem 25. April erhältlich sein.

Batman™: Arkham VR PC Announce Trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.