Harry Potter und der Stein der Weisen wird 20 Jahre alt

"Mr. und Mrs. Dursley im Ligusterweg Nummer 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar."

Mit diesen Worten nahm vor zwanzig Jahren eine Geschichte um einen Zauberer namens Harry Potter ihren Anfang und legte den Grundstein für eine Erzählung, deren Popularität bis heute ungebrochen ist.

Der Bloomsbury-Verlag veröffentlichte Harry Potter und der Stein der Weisen von Autorin J.K. Rowling am 26. Juni 1997 mit einer Erstauflage von 500 Stück. Allein 300 Exemplare hiervon waren für Bibliotheken bestimmt. In Deutschland erschien Band eins im Juli 1998 beim Carlsen Verlag. Bis heute hat sich der Auftakt etwas 107 Millionen Mal verkauft.

Für die deutsche Übersetzung war Klaus Fritz zuständig. Gerade in den Erstauflagen waren manche Übersetzungen nicht optimal gewählt. Sie sind in späteren Auflagen verbessert worden. Eine Übersicht über die unter Harry-Potter-Fans bekannten Übersetzungsgurken gibt es bei Harry Potter Xperts.

Die Veröffentlichung erfolgte unter dem Autorennamen "J.K. Rowling", da Bloomsbury fürchtete, dass eine Autorin die männliche Leserschaft abschrecken könnte. Deshalb kam Rowlings bürgerlicher Name Joanne Rowling nicht in Frage. Das K aus dem Autorenname steht für Kathleen. Mangels einen zweiten Vornamens bediente Rowling sich an dem Namen ihrer Großmutter väterlicherseits.

Ladenzeile.de hat zum Jubiläum die gesamte Buchreihe auf verschiedene Aspekte ausgewertet und in Infografiken dargestellt.

"Expecto Patronum" ist der Zauberspruch, der in allen Bänden am häufigsten auftaucht, insgesamt 140 Mal. Der Patronus-Zauber schützt vor Dementoren oder einem Lethifold. Erstmalig taucht der Schutzzauber in Harry Potter und der Gefangene von Askaban auf, als Remus Lupin ihn anwendet. Zum erfolgreichen Erscheinen eines gestaltlichen Patronus bedarf es einer glücklichen Erinnerung, was gerade angesichts eines Dementors, der jeden glücklichen Gedanken entzieht, eine Schwierigkeit darstellt. Harrys Patronus ist ein Hirsch - sein Vater James Potter nahm als Animagus diese Gestalt an.

Die Auswertung zu den Namen, die am häufigsten genannt werden, ist wenig überraschend. Harry sowie seine besten Freunde Ron und Hermine belegen hier die Spitzenplätze. Ebensowenig überrascht es, dass ein Großteil der Figuren ihren ersten Auftritt bereits in Harry Potter und der Stein der Weisen hat.

Einen guten Überblick über die Schwerpunkte der einzelnen Geschichten bietet die Übersicht über die magischen Wesen, welche die jeweiligen Teile dominiert haben. So nehmen die Dementoren in Harry Potter und der Gefangene von Askaban eine zentrale Rolle ein. Die Drachen sind Teil einer Aufgabe im Trimagischen Turnier und bilden deswegen einen Schwerpunkt in Harry Potter und der Feuerkelch. Sogar Vampire finden ihren Platz in der Welt Harry Potters: Der Vampir Sanguini war Gast auf der Weihnachtsfeier von Professor Slughorn.

J.K. Rowling hat sich verschiedene magische Objekte für ihr Universum ausgedacht. An der Spitze in der Auswertung steht der Tarnumhang, den Harry von seinem Vater geerbt hat. Der Umhang stellt sich im Verlaufe der Geschichten mehr als einmal als sehr nützlich heraus. Zudem lässt sich erkennen, dass die Figuren älter werden. Passten Harry, Ron und Hermine zu dritt anfangs noch relativ problemlos unter den Umhang, ist dies später nicht mehr der Fall.

Ladenzeile.de hat zudem 30 zufällig ausgewählte Wörter mit positiver und negativer Bedeutung ausgewertet. Erstaunlicherweise liegen die negativen Wörter hier vorn, was vermutlich auch dem Umstand geschuldet ist, dass sich die Atmosphäre der Bücher änderte. Die späteren Bände sind von der Atmosphäre und der Geschichte wesentlich dunkler einzustufen als die ersten Teile der Geschichte. Und eins hat J.K. Rowling sich bei Harry Potter definitiv nicht nehmen lassen: Am Ende siegt das Gute immer über das Böse.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Ladenzeile.de

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.