Death Note: Eigenes Charakterposter für L Lawliet

death-note.jpg

Death Note Logo

Netflix' amerikanische Adaption der beliebten Manga-Reihe Death Note ist heiß diskutiert. Besonders der stets verdeckt arbeitende Privatdetektiv L lässt viele Fans spekulieren. Bislang hielt sich Netflix mit Informationen zum Charakter eher zurück. Nun veröffentlichte der Streaminganbieter ein eigenes Charakterposter.

Death Note dreht sich um den jungen Light Turner, der ein mysteriöses Notizbuch findet. Dieses gehörte einst dem Todesgeist Ruyuk und kann jeden töten, dessen Name in das Buch geschrieben wird, während man sich das Gesicht der Person vorstellt. Der sehr nach Gerechtigkeit strebende Light sieht das Buch als Möglichkeit, das Böse aus der Welt zu vertreiben. Dabei nimmt er sich zunächst einmal jeden vor, den er als böse ansieht. Dies bringt natürlich jede Menge Probleme und Ethikfragen mit sich.

Neben Keith Stanfield (Straight Outta Compton) als L sind Nat Wolff (Margos Spuren) als Light Turner, Margaret Qualley (The Leftovers) als Mia Sutton und Shea Whigham (Agent Carter) als James Turner in den Hauptrollen zu sehen. Im Originalton spricht Willem Dafoe den Todesgott Ryuk. Adam Wingard (Blair Witch 2016) führte Regie nach einem Drehbuch von Jeremy Slater (Fantastic Four).

Ab dem 25. August ist Death Note über Netflix weltweit verfügbar.

 

Death Note | Haupt-Trailer | Netflix

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.