Superman: Year One - Frank Miller kündigt neues Comic-Projekt an

die_letzten_tage_von_superman.jpg

Die letzten Tage von Superman

Auf der Comic-Con in San Diego kündigte Autor Frank Miller sein neues Projekt Superman: Year One an. Wie der Titel schon vermuten lässt, wird sich der Comicaltmeister darin mit den Anfangstagen von Clark Kent als Man of Steel beschäftigen.

Nun gibt es bereits mehrere Comics, wie zum Beispiel J. Michael Straczynskis Superman: Earth One oder Superman for All Seasons von Jeph Loeb, welche die Herkunftsgeschichte von Superman nochmals erzählten und neu interpretierten. In der Fernsehserie Smallville durften die Zuschauer Clark Kent sogar zehn Staffeln lang beim Erwachsen werden zu sehen, bevor er das berühmte rote Cape anlegte. Und auch Zack Snyders Man of Steel bot zuletzt viele Rückblenden in die Anfangstage des Helden.

Frank Miller will nun aber seine ganz eigene Herkunftsgeschichte von Superman abliefern. 1987 schuf der Autor zusammen mit David Mazzucchelli Batman: Year One. Diese Herkunftsgeschichte des dunklen Ritters gilt heute als Comic-Klassiker.

Superman: Year One wird allerdings nicht wieder von David Mazzucchelli in Szene gesetzt. Verantwortlich für die Zeichnungen ist diesmal John Romita Jr., der schon mir seinen Arbeiten an so unterschiedlichen Serien wie World War Hulk, Kick-Ass oder Black Panther bewiesen hat, dass er sich mit Superhelden auskennt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.