Gerücht: Star-Wars-Film über Obi-Wan Kenobi ist in Arbeit

Einem Bericht bei The Hollywood Reporter zufolge befinden Lucasfilm und Regisseur Stephen Daldry (Billy Elliot) sich in einem frühen Verhandlungsstadium zu einem Star-Wars-Film um Obi-Wan Kenobi.

Sollten die Verhandlung von Erfolg gekrönt sein, soll Daldry die Entwicklung des Projekts überwachen und am Drehbuch, welches zur Zeit noch nicht existiert, mitarbeiten. 

Den älteren Obi-Wan Kenobi hat Alec Guiness dargestellt. Er erhielt für seine Interpretation des kriegsmüden Eremiten, der sich als weiser und mächtiger Krieger entpuppt, eine Oscar-Nominierung. 

Ewan McGregor war in der Prequel-Trilogie als jüngerer Obi-Wan zu sehen. Früheren Äußerungen zufolge ist er einer Rückkehr in die Rolle nicht abgeneigt. Nach aktuellem Stand ist ohne ein Drehbuch jedoch noch völlig unklar, wer in dem Spin-Off als Darsteller für den Jedi-Meister geeignet wäre.

Ein weiteres Star-Wars-Spin-Off aus der Anthologie-Reihe A Star Wars Story ist derzeit unterdessen mitten in der Produktion. Regisseur Ron Howard deutete via Twitter an, dass der Todesstern unter Umständen einen Auftritt in dem noch namenlosen Han-Solo-Film haben könnte. Das Bild zeigt einen Helm, der eine starke Ähnlichkeit zu dem eines Todessternsoldaten aufweist. Die Bildunterschrift "Das Imperium spielt eine große Rolle" schürt Spekulationen, dass der Todesstern damit in dem Film auftauchen könnte.

Ob es sich um eine falsche Fährte oder eine Tatsache handelt, steht ab dem 24. Mai 2018 fest. Dann startet der Film in den deutschen Kinos. Der dritte Anthologie-Film, bei dem es sich vermutlich um den Obi-Wan-Film handelt, soll 2020 anlaufen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.