Suicide Squad 2: Drehstart nicht vor Herbst 2018

suicide-squad-szenenbild07.jpg

Die Mitglieder des Suicide Squad

Bis der zweite Teil von Suicide Squad in die Kinos kommt, wird es wohl noch eine Weile dauern. Die Produktion zum DC-Film soll nicht vor Herbst 2018 starten.

Als Hauptgrund dafür wird der enge Terminplan von Wil Smith genannt, der in der Fortsetzung wieder als Deadshot dabei ist. Vorher ist er unter anderem mit der Realverfilmung von Disneys Aladdin beschäftigt, in der er Dschinni spielt.

Neben Smith soll auch Margot Robbie in Suicide Squad 2 wieder als Harley Quinn zu sehen sein.Eine Rückkehr von David Ayer, dem Regisseur des ersten Teils, scheint jedoch mittlerweile ausgeschlossen.

Ayer bleibt dem DCEU allerdings erhalten und ist weiterhin mit der Entwicklung von Gotham City Sirens beschäftigt, in dem Batmans Gegenspielerinnen im Fokus stehen, unter ihnen Harley Quinn, Catwoman und Poison Ivy.

Suicide Squad dreht es sich um die Missionen einer geheimen Regierungsorganisation, die aus Strafgefangenen mit außerordentlichen Fähigkeiten besteht.

Finanziell war der Film mit einem Einspielergebnis von 745 Millionen Dollar weltweit durchaus ein Erfolg. Inhaltlich konnte der Film allerdings nicht unbedingt überzeugen und sorgte für teils heftige Kritiken. In wie weit dies Einfluss auf die Fortsetzung hat, wird sich zeigen.

SUICIDE SQUAD - Official Final Trailer (2016) DC Superhero Movie HD

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.