The Surge: Deck 13 kündigt Story-DLC an

The Surge

The Surge

Nach einem langen Arbeitstag könnte man ja mal die Seele bei einem Spaziergang im Park baumeln lassen. Daraus dürfte im gleichnamigen Story-DLC zu The Surge aber nichts werden. Wie PCGamesn.com berichtet, arbeitet das Entwicklerteam Deck 13 derzeit an A Walk in the Park, der ersten Erweiterung zu The Surge.

In The Surge schlüpft der Spieler in die Rolle von Warren und muss dem Megakonzern CREO das Handwerk legen. Dazu erhält man eine Art Exoskelett, an dem der Spieler nach seinen Vorlieben herumschrauben kann, um so sein Spielstil individuell zu gestalten. Mit dem Spiel Lords of the Fallen hatte Deck 13 bereits einmal ein Spiel wie Dark Souls auf die Beine gestellt. The Surge sollte nun zwar nicht mehr im Fantasy-Mittelalter spielen, aber dennoch genauso schwer werden, wie ein Souls-Spiel.

A Walk in the Park soll nun die eher maue Story des Spiels erweitern und schickt den Spieler passenderweise in einen Themenpark. Dort dreht sich alles um die Comicfigur Iron Maus. Im Hauptspiel konnten Spieler einige Sammelobjekte dieses Charakters und auch eine passende Rüstung freischalten. Die Geschehnisse des DLCs werden sich nahtlos in die Hauptgeschichte einfügen. Neben einem Zugang im Startlevel wird es auch später noch einen im Forschungsabschnitt geben. Vier Stunden soll das Vergnügen im Themenpark in Anspruch nehmen.

Bis zum Release Ende 2017 werden aber noch ein paar Patches erscheinen, die sich stark am Spielerfeedback orientieren und die größten Kritikpunkte beseitigen sollen. Außerdem wird es mit dem DLC noch ein großes Update inklusive neuer Waffen und Features geben.

Bisher sind aber weder der konkrete Veröffentlichungstermin noch der genaue Preis bekannt. 

The Surge - Launch Trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.