Akira: Taika Waititi in Verhandlung für den Regieposten

Akira Cover

Akira Cover

Planungen für eine Verfilmung des Mangas Akira gibt es schon seit vielen Jahren. Nun kommt wieder einmal etwas Bewegung in die Sache. Wie Deadline berichtet, verhandelt Warner Bros. aktuell wohl mit Taika Waititi. Mit dem Regisseur von Thor: Tag der Entscheidung soll die Umsetzung nun endlich klappen.

Vor nicht all zu langer Zeit galt Jordan Peele (Get Out) als aussichtsreicher Kandidat für die Verfilmung, zuvor waren unter anderem Daniel Espinosa (Life) und David F. Sandberg (Lights Out) für die Regie im Gespräch. Marco J. Ramirez (Daredevil) sollte 2015 ein Drehbuch schreiben. Mittlerweile scheint der Autor aber nicht mehr involviert zu sein. Es ist geplant, die Handlung der sechs Manga-Bände auf zwei Filme aufzuteilen. Jeder Film soll drei Bände abdecken.

Der Manga spielt 2019 nach einem Atomkrieg und ist in New Tokyo angesiedelt. Dort gerät Kaneda, Anführer einer Bikergang, in Schwierigkeiten, als er versucht, seinen besten Freund Tetsuo zu retten. Dabei stößt er auf ein geheimes Regierungsprojekt namens Akira, Aktivisten, despotische Generäle, korrupte Politiker und verrückte Wissenschaftler.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.