Hellboy: Brian Gleeson, Sophie Okonedo und Alistair Petrie stoßen zum Cast

hellboy_comic.jpg

Hellboy

Die Besetzung des Hellboy-Reboots wächst weiter an. Wie Deadline berichtet werden Sophie Okoned, Brian Gleeson und Alistair Petrie in dem Film mitspielen. Bisher ist allerdings nicht bekannt, welche Rollen die drei Darsteller übernehmen sollen.

Die Schauspielerin Sophie Okoned war in verschiedenen TV-Serien zu sehen und spielte außerdem in den Kinofilmen After Earth, Aeon Flux und Hotel Ruanda mit. Brian Gleeson war zuletzt in Darren Aranofskys mother! und der Gangsterkomödie Logan Lucky mit von der Partie. Außerdem spielte er kleinere Rollen in Assassin's Creed und Snow White and the Huntsman.

Viele Zuschauer dürften Alistair Petrie in Rogue One: A Star Wars Story als General Draven gesehen haben. Petrie spielte unter anderen auch in den Serien Utopia und The Night Manager mit.

Die Hauptrollen sind bisher mit David Harbour (Stranger Things) als Hellboy, Ian McShane (American Gods) als Professor Trevor Broom, Sasha Lane (American Honey) als Alice Monaghan. Penelope Mitchell (Vampire Diaries) als Hexe Ganeida und Milla Jovovich (Resident Evil) als Blood Queen Nimue und Daniel Dae Kim (Lost) als Major Ben Daimio besetzt.

Die Regie übernimmt Neil Marshall (Dog Soldiers, Centurion). Das Drehbuch stammt von Andrew Cosby, Christopher Golden sowie Hellboy-Erfinder Mike Mignola selbst.

Einen Erscheinungstermin für den Film gibt es noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.