Extinction: Universal nimmt Sci-Fi-Film von Arrival-Autor aus dem Programm

universal_logo.jpg

Universal Logo

Eigentlich sollte der Science-Fiction-Film Extinction bereits am 26. Januar in den amerikanischen Kinos starten. Abgedreht ist das Projekt seit einigen Monaten, einen Trailer oder anderen Formen von Promomaterial gab es bisher aber nicht zu sehen. Dies scheint auch seinen Grund zu haben, denn das Studio Universal hat den Film nun vorerst aus dem Terminkalender gestrichen. Einen Grund gaben die Verantwortlichen nicht an.

Das Drehbuch zum Film ist eine Zusammenarbeit von Autor Eric Heisserer mit Spenser Cohen und Brad Caleb Kane. Heisserer machte im vergangenen Jahr mit dem Drehbuch zu Arrival, das auf einer Kurzgeschichte von Ted Chiang basiert, auf sich aufmerksam.

Extinction sollte sich aber wohl weniger um die Kommunikationsschwierigkeiten mit Außerirdischen drehen. Die Handlung stellt das Schicksal eines Mannes während einer extraterrestrischen Invasion in den Mittelpunkt. Zuvor geplagt von Albträumen, in denen er seine Familie verliert, muss der Mann seine Geliebten nun beschützen.

Die Hauptrollen spielen Michael Pena and Lizzy Caplan. Als Regisseur war Ben Young aktiv. Ob Extinction noch in die Kinos kommt oder in einer anderen Form veröffentlicht wird, ist aktuell unbekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.