Arielle: Rob Marshall aussichtsreichster Regie-Kandidat

Mit Arielle plant Disney in den kommenden Jahren einen weiteren seiner Trickfilmklassiker als Realverfilmung erneut in die Kinos zu bringen. Die Inszenierung des Films soll einem Bericht von Deadline zufolge Rob Marshall übernehmen. Der Regisseur von Filmen wie Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten, Chicago oder Into the Woods ist demnach der Wunschkandidat des Studios.

Marshall möchte sich für seine Entscheidung aber bis nach Weihnachten Zeit nehmen. Demnach will der Regisseur in den kommenden Tagen erst einmal das Drehbuch zum Film genau studieren und anschließend die Weihnachtsfeiertage abwarten.

Das Skript zur Neuverfilmung stammt von Jane Goldman (Kingsman: The Golden Circle). Darüber hinaus ist Komponist Alan Menken bestätigt, der schon die Musik des Disney Trickfilms geschrieben hatte. Bei der Neuauflage wird Menken mit Schauspieler, Komponist, Songwriter und Rapper Lin-Manuel Miranda zusammenarbeiten.

Arielle, die Meerjungfrau läutete für Disney 1989 die Renaissance des abendfüllenden Animationsfilms ein, auf den moderne Klassiker wie Die Schöne und das Biest, Aladdin oder König der Löwen folgten. In den nächsten Jahren stehen bereits jede Menge Realverfilmungen der Disney-Zeichentrickfilme auf dem Programm, darunter Dumbo, Mulan, Winnie Pooh, Pinocchio, sowie Neuinterpretationen, Ableger und Fortsetzungen wie Cruella, Peter Pan, Tinkerbell, Maleficent 2 und Jungle Book 2.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.