Star Trek: Discovery - Ein Trek-Veteran wechselt zu The Orville

Heute Abend startet die erste Staffel von The Orville endlich auch im deutschen Fernsehen. Ab 20.15 Uhr liefert uns ProSieben die zwölf Episoden frei Haus.

Pünktlich dazu startete gestern in den USA die Produktion der zweiten Staffel, die im Herbst bei FOX Premiere feiern soll. Neben dem etablierten Cast und zwei Neuzugängen (Jessica Szohr, Chris Johnson) wird es auch einen prominenten Zugang im Produktions- und Autorenstab geben: Joe Menosky. Der Star-Trek-Veteran ist den meisten Fans für sein Drehbuch zur beliebten Episode "Darmok" aus Star Trek: The Next Generation bekannt. Doch war er primär viele Jahre Co-Produzent bei selbiger Serie und später auch in verschiedenen Rollen bei Star Trek: Voyager und als Autor bei Star Trek: Deep Space Nine aktiv.

Zu den von ihm geschriebenen Episoden gehören "Legacy", "The Nth Degree", "In Theory", "Time's Arrow", "The Chase", "Interface" und "Masks" für Star Trek: The Next Generation, "Dramatis Personae", "Rivals", "Distant Voices" und "Time's Orphan" aus Star Trek: Deep Space Nine sowie "Remember", "Future's End", "Distant Origin", "Scorpion", "Year of Hell", "The Killing Game", "Night", "Timeless", "Dark Frontier", "11:59", "Equinox", "Muse" und "Unimatrix Zero" aus Star Trek: Voyager. Gerade bei letzterer Serie arbeitete er viel mit Brannon Braga zusammen, der ebenfalls (und wie auch David A. Goodman und André Bormanis) an The Orville beteiligt ist und eine lange Trek-Vergangenheit hat. Bei Star Trek: Discovery gehörte Joe Menosky im ersten Jahr ebenfalls zum Autorenstab und schrieb die starke und sehr klassische Episode "Lethe".

Insgesamt war er bisher an 57 Episoden im Star-Trek-Universum als Autor beteiligt.

Nach seiner Zeit auf der Voyager tauchte Menosky etwas unter. Zwischen seinen Credits für The Dead Zone (2003) und Anonymous Rex (2004) sowie dem nächsten Job an Quattrocento (2012) liegen acht Jahre Pause. Bei Salem war er 2014-2016 dann jedoch kürzlich ebenfalls an der Seite von Brannon Braga als Produzent und Autor aktiv.

Mit Joe Menosky verliert Star Trek: Discovery einen Mann, der Star Trek versteht. BeiThe Orville hingegen darf man sich in Zukunft über sein Wissen und seine Erfahrung im Genre freuen.

The Orville startet heute Abend um 20.15 Uhr auf Pro Sieben. Den deutschen Trailer haben wir euch angefügt.

The Orville - Trailer Deutsch

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 15+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.