The Purge: Hauptrollen für die TV-Serie besetzt

The_Purge_3-Poster.jpg

The Purge: Election Year Poster

Der vierte Teil der Purge-Filmreihe The First Purge kommt am 4. Juli in die Kinos. Parallel dazu arbeiten Blumhouse Television und Universal Cable Productions an einer TV-Serie zum Franchise. Jetzt gibt es erste Informationen zur Besetzung.

Die Hauptrollen werden Gabriel Chavarria und Jessica Garza übernehmen. Chavarria war letztes Jahr in Planet der Affen: Survival zu sehen. Der Schauspieler soll Miguel, einen US-Marine darstellen. Nachdem er einen merkwürdigen Brief von seiner kleinen Schwester bekommt, kehrt der Soldat in der Purge-Nacht in seine Heimatstadt zurück, um seine Familie zu schützen.

Jessica Garza hat bisher in US-Fernsehproduktionen wie Six oder Pure Genius mitgespielt. Sie wird die Rolle der Penelope übernehmen. Die junge Frau gehört einen Kult an und will sich auf Geheiß ihres charismatischen Anführers als Menschenopfer zur Verfügung stellen. Penelopes Glaube wird geprüft, als sie der Brutalität der Säuberung ausgesetzt ist.

In den Purge-Filmen sind in den USA einmal im Jahr alle Verbrechen erlaubt und die Bürger dürfen alle möglichen Straftaten begehen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Polizeiwachen, Feuerwehr und Krankenhäuser sind für zwölf Stunden geschlossen – und jeder muss selbst für seine Sicherheit sorgen.

Die TV-Serie wird nicht nur während einer Purge-Nacht spielen, sondern auch die Geschehnisse davor zeigen. Die Handlung soll zu Beginn einer Säuberung einsetzen und dann in Rückblenden zeigen, wie die Menschen in die jeweiligen Situationen gekommen sind und was sie zu Grausamkeiten oder Heldentaten antreibt.

Die Serie soll nich in diesem Jahr in den USA auf den Sendern Syfy und USA Network laufen.

The Purge: Election Year Poster
Originaltitel:
The Purge: Election Year
Kinostart:
15.09.16
Regie:
James DeMonaco
Drehbuch:
James DeMonaco
Darsteller:
Frank Grillo, Elizabeth Mitchell, Mykelti Williamson, Edwin Hodge, Kyle Secor
Einmal im Jahr sind alle Verbrechen erlaubt. In einem Zeitraum von 12 Stunden dürfen die US-Bürger alle erdenklichen Straftaten begehen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.