Magnum: Die Neuauflage findet seine Higgings in Perdita Weeks

Nachdem man mit Jay Hernández vor wenigen Tagen bereits das neue Gesicht für den titelgebenden Thomas Magnum fand, bekommt die Neuauflage mit Perdita Weeks nun auch ihre weibliche Hauptdarstellerin. Sie übernimmt dabei die Rolle von Juliet Higgins in Anspielung auf Jonathan Higgins aus dem Original.

Doch im Gegensatz zu ihrem Vorgänger, dem Emmy-prämierten John Hillerman, ist Weeks gebürtige Britin. Die in Ungnade gefallene MI-6-Agentin verdient sich nun auf Hawaii als Majordomus ihren Lebensunterhalt und verwaltet das dortige Anwesen des berühmten Schriftsteller Robin Masters. Sie wird als selbstbewusst, taff und voll mit Sarkasmus beschrieben, jedoch braucht es Zeit, bis sie sich einem öffnet. 

Ebenfalls für Masters arbeitet Magnum. Er ist für die Sicherheit des rund 80 Hektar großen Grundstücks zuständig und wohnt passenderweise gleich im dortigen Gästehaus. Zudem jobbt der ehemalige Navy-SEAL auch noch als Privatermittler und übernimmt die Fälle, an die sich sonst keiner wagt. Unterstützt wird er dabei von Higgins sowie seinen ehemaligen Kameraden Theodore Calvin und Rick, deren Besetzung derzeit noch ausständig ist.

Für die 32-jährige Weeks wird dies dabei ihre erste wirklich große Serien-Rolle, nachdem sie zuletzt vor allem mit Gastauftritten bedacht war. Unter anderem war sie in Die Musketiere, Penny Dreadful sowie als Mary Boleyn, die Schwägerin von Königs Heinrich VIII, in Die Tudors zu sehen.

Wie schon die Neuauflagen von Hawaii Five-O und MacGyver stammt auch Magnum von Peter Lenkov, der zusammen mit Eric Guggenheim das Drehbuch beisteuerte, was schließlich vom Action-Experten Justin Lin (Star Trek: Beyond) verfilmt wird. Ein Startdatum auf CBS gibt es aktuell noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.